Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Trickdiebstahl in ...

22.03.2017 - 11:52:12

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Trickdiebstahl in .... Ostalbkreis: Trickdiebstahl in Ladengeschäft; Einbruch in Bergwachthütte; Diebstahl aus Werkstatt; Verkehrsunfälle

Ostalbkreis - Aalen: Pkw kontra Radfahrer

Ein 61-jähriger VW-Fahrer missachtete am Dienstagabend die Vorfahrt eines Radfahrers, der beim Anprall stürzte, wohl aber unverletzt blieb. Der Autofahrer fuhr auf der Richard-Wagner-Straße in Richtung Gartenstraße. Gegen 21.45 Uhr übersah er an der Einmündung den von links kommenden 37-jährigen Radfahrer, der auf dem dortigen Radweg unterwegs war. Durch den Zusammenstoß entstand am Fahrrad leichter Sachschaden, der Pkw blieb unbeschädigt.

Essingen: Einbruch in Bergwachthütte

Lauterburg: Zwischen Samstagmorgen und Dienstagnachmittag drang ein Unbekannter in die Bergwachthütte in der Reutestraße ein. Nachdem er sämtliche Schränke durchwühlt hatte, entwendete er eine Motorsäge und eine Motorsense, jeweils der Marke Stihl. Der Gesamtschaden wird auf ca. 5000 Euro geschätzt.

Oberkochen: Pkw zerkratzt

Von Unbekannten wurden zwischen Freitag und Samstag an einem geparkten Pkw die beiden Fahrzeugtüren der Fahrerseite zerkratzt, während das Fahrzeug in der Brunnenhaldestraße abgestellt war. Dabei wurde erheblicher Sachschaden angerichtet. Der Polizei in Oberkochen wurde die Beschädigung nachträglich angezeigt, dort werden nun unter Telefon 07364/955990 Hinweise entgegen genommen.

Aalen: Unfall beim Abbiegen

Ebnat: Kurz nach 11.30 Uhr bog ein 36-jähriger BMW-Fahrer am Dienstagmittag von der Landesstraße 1084 nach links in Richtung Ebnat ab. Dabei übersah er den Pkw VW eines 84-jährigen Fahrers, worauf die beiden Fahrzeuge zusammenstießen. Der dabei angerichtete Sachschaden wurde auf etwa 15000 Euro geschätzt.

Aalen: Unfall beim Rangieren

Wasseralfingen: Gegen 11 Uhr prallte eine 58-jährige BMW-Fahrerin beim rückwärts Rangieren am Dienstagvormittag auf der Alemannenstraße mit einem Pkw VW zusammen. Sie richtete einen Sachschaden von zusammen etwa 3000 Euro an.

Neresheim: Trickdiebstahl in Ladengeschäft

Elchingen: Am Montagvormittag betraten zwei Männer gegen 11 Uhr ein Geschäft in der Bahnhofstraße. Während einer der Männer die Verkäuferin in englischer Sprache nach einem Shampoo fragte, kaufte der andere einen billigen Artikel und bezahlte diese mit Kleingeld. Anschließend legte er 50 Euro in Zehner- und Zwanziger-Scheinen auf den Tresen und bat, die Scheine in einen 50-Euro-Schein mit einem bestimmten Buchstaben gewechselt zu bekommen. Als die Verkäuferin alle 50er-Scheine aus der Kasse nahm, griff der Täter danach. Obwohl die Verkäuferin ihm das Bündel sofort wieder abnahm, wurde bei einer anschließenden Überprüfung festgestellt, dass 250 Euro fehlten. Die beiden Männer hatten den Laden da schon verlassen. Der Gelddiebstahl wurde später bei der Polizei angezeigt, die nun die Ermittlungen aufgenommen hat und zunächst nachfragt, ob die zwei Männer auf woanders aufgefallen sind. Hinweise werden von der Polizei in Neresheim unter Telefon 07326/919001 entgegen genommen.

Ellwangen: Unfallflucht

Auf der Landesstraße 2220 geriet am Dienstagabend ein 71-jähriger Hyundai-Fahrer, von Ellenberg kommend, kurz nach Muckental zu weit nach links und streifte gegen 19.35 Uhr mit seinem Außenspiegel den Außenspiegel eines entgegenkommenden BMWs. Der Unfallverursacher kümmerte sich nicht um den angerichteten Sachschaden von ca. 500 Euro und entfernte sich ohne anzuhalten von der Unfallstelle. Durch einen entsprechenden Zeugenhinweis konnte die Polizei den Verursacher ermitteln und direkt im Anschluss befragen. Er räumte den Unfall ein.

Schwäbisch Gmünd: Unfall beim Abbiegen

Kurz nach 19 Uhr wollte eine 62-jährige VW-Fahrerin am Dienstagabend von der Weilerstraße nach links in den Schmiedeberg, Richtung Waldstetten abbiegen. Dabei stieß sie mit dem Pkw Mercedes einer 35-jährigen Fahrerin zusammen, die aus Richtung Schwäbisch Gmünd in Richtung Weiler unterwegs war. Der dabei entstandene Sachschaden an den Unfallfahrzeugen wurde auf etwa 15000 Euro geschätzt.

Schwäbisch Gmünd: Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Zu einem Auffahrunfall kam es am Dienstagnachmittag im Einmündungsbereich Klösterlestraße/Parlerstraße. Ein 76-jähriger Daimler-Fahrer fuhr gegen 17.30 Uhr in der Klösterlestraße auf einen Pkw Opel auf, dessen 24-jährige-Fahrerin dort vor der Ampel abbremste. Er schob den Opel dabei nach vorne, wo er einen weiteren Pkw beschädigte. Die Opel-Fahrerin wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Auffahrunfall

Am Dienstagnachmittag kam es am Verteiler Ost beim Einfahren auf die B 29 zu einem Auffahrunfall. Eine 18-jährige Daihatsu-Fahrerin bemerkte zu spät, dass die vorausfahrende 30-jährige Peugeot-Lenkerin nach dem Anfahren noch einmal verkehrsbedingt abbremsen musste und fuhr auf den Peugeot auf.Es entstand Sachschaden von ca. 3000 Euro.

Lorch: Stahlschutzplanken beschädigt

Waldhausen: Auf der Kreisstraße 3272 geriet am Dienstagmittag ein 72-jähriger Mercedes-Fahrer kurz vor 12 Uhr am Ortsbeginn nach rechts in den Grünstreifen. Dabei beschädigte er drei Stahlschutzplanken und seinen Pkw. Der Schaden wurde auf zusammen etwa 2500 Euro geschätzt.

Schwäbisch Gmünd: Unfall im Kreisverkehr

Am Dienstagnachmittag fuhr ein 26-jähriger BMW-Fahrer von der Pfitzerstraße kommend in den dortigen Kreisverkehr ein. Dabei fuhr er gegen 16 Uhr auf den Pkw Renault eines 41-jährige Fahrers auf, der wegen eines Einsatzfahrzeuges zur Seite gefahren war und angehalten hatte. Dabei entstand rund 1500 Euro Sachschaden.

Schwäbisch Gmünd: Beim Überholen gestreift

Am Dienstagnachmittag wollte ein 59-jähriger Pkw-Fahrer an der Kreuzung Uferstraße/Goethestraße nach rechts abbiegen. Weil er zuvor verkehrsbedingt anhalten musste, fuhr der nachfolgende 23-jährige Fahrer links an dem haltenden Pkw vorbei. Dabei stieß er gegen 15.50 Uhr mit dem einem von hinten kommenden Fahrzeug zusammen, dessen Fahrer an beiden Fahrzeugen vorbeifuhr, um nach links abzubiegen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro.

Durlangen: Vorfahrt missachtet

Beim links Abbiegen von der Kreisstraße 3257 auf die Bundesstraße 298 in Fahrtrichtung Mutlangen missachtete am Dienstagnachmittag eine 54-jährige VW-Lenkerin kurz nach 15 Uhr die Vorfahrt einer in Richtung Spraitbach fahrenden 44-jährigen Nissan-Fahrerin Die Nissan-Fahrerin erlitt dabei einen Schock und musste zur ambulanten Behandlung in das Stauferklinikum eingeliefert werden. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wurde auf ca. 6000 Euro geschätzt.

Schwäbisch Gmünd: Unfallflucht

Auf dem Parkplatz des Berufsschulzentrums hielt eine 18-jährige Opel-Fahrerin am Dienstagnachmittag an, um einer VW-Fahrerin gegen 13.30 Uhr das rückwärts Ausparken zu ermöglichen. Dabei beschädigte diese den stehenden Opel und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei konnte anschließend eine 18-jährige Fahrerin als Unfallverursacherin ermitteln. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wurde auf ca. 2500 Euro geschätzt.

Schwäbisch Gmünd: Aufgefahren

Ein 21-jähriger BMW-Fahrer fuhr am Dienstagvormittag auf der Lorcher Straße auf den Pkw BMW einer 56-jährigen Fahrerin auf, die gegen 11.10 Uhr ihre Geschwindigkeit verringerte, um am rechten Fahrbahnrand anzuhalten. Rund 3000 Euro Schaden war die Folge.

Schwäbisch Gmünd: Diebstahl aus Werkstatt

Am Montagabend wurde zwischen 19.45 Uhr und 20.15 Uhr aus der Werkstatt eines Autohauses Im Benzfeld zwei Diagnosegeräte sowie einen Akkuschrauber im Wert von mehreren Tausend Euro. Die Polizei hat Erkenntnisse darüber, dass der Dieb mit einem Fahrrad vom Tatort weggefahren ist, Die Polizei Schwäbisch Gmünd bittet diesbezüglich unter Telefon 07171/3580 um Zeugenhinweise.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-107 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!