Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Städte und Gemeinden ...

26.06.2020 - 17:06:21

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Städte und Gemeinden .... Ostalbkreis: Städte und Gemeinden bieten in Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidium Aalen Radfahrtrainings für Viertklässler an

Ostalbkreis - Ostalbkreis: Städte und Gemeinden bieten in Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidium Aalen Radfahrtrainings für Viertklässler an

Die Radfahrausbildung an den Schulen in Zusammenarbeit mit der Polizei, ist seit vielen Jahren ein wichtiger Bestandteil für die Verkehrssicherheit der Kinder. Aufgrund der Corona-Pandemie kann im laufenden Schuljahr seit Mitte März leider keine Radfahrausbildung für die Schüler/-innen der 4. Klassen stattfinden. Dies bedauert das Polizeipräsidium Aalen sehr und hat daher ein Alternativangebot entwickelt.

Die o. a. Städte und Gemeinden bieten in Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidium Aalen ein Radfahrtraining für alle Kinder der aktuellen vierten Klassen an. Hierzu wurden über die Grundschulen im Ostalbkreis bereits Elternbriefe verteilt.

Stattfinden werden die rund zweistündigen Radfahrtrainings auf den zentralen Verkehrsübungsplätzen der Städte und Gemeinden. Alle Teilnehmer sollten hierzu einen eigenen Fahrradhelm mitbringen, sowie ein verkehrssicheres und -tüchtiges Fahrrad. Ggfs. können auch Fahrräder bereitgestellt werden.

Beim Radfahrtraining handelt es sich um eine freiwillige, nicht-schulische Veranstaltung. Aus diesem Grund findet das Radfahrtraining ausschließlich außerhalb der Unterrichtszeiten statt.

Die Hygiene- und Abstandsvorschriften für die Veranstaltungen sind zu beachten. Ein entsprechendes Hygienekonzept wurde hierfür erarbeitet.

Eine Teilnahme am Radfahrtraining ist nur nach einer vorher erfolgten Anmeldung möglich. Anmeldungen sind nur telefonisch an Werktagen von 08:00 bis 12:00 Uhr unter folgenden Telefonnummern möglich:

Telefon: 07361 / 580 - 123 (bevorzugt Schwäbisch Gmünd) 07361 / 580 - 125 (bevorzugt Bartholomä / Ellwangen) 07361 / 580 - 126 (bevorzugt Abtsgmünd / Bopfingen)

Die jeweiligen Trainingstermine finden Sie hier:

Standorte und Durchführungszeiten:

Schwäbisch Gmünd (Eule):

KW 28 vom 06.07.20 - 09.07.20 ; 13:30 - 15:30 Uhr KW 29 vom 13.07.20 - 16.07.20 ; 13:30 - 15:30 Uhr KW 35 vom 24.08.20 - 27.08.20 ; 08:00 - 10:00; 10:30 - 12:30; 13:30 - 15:30 Uhr KW 36 vom 31.08.20 - 03.09.20 ; 08:00 - 10:00; 10:30 - 12:30; 13:30 - 15:30 Uhr KW 37 vom 07.09.20 - 10.09.20 ; 08:00 - 10:00; 10:30 - 12:30; 13:30 - 15:30 Uhr

Bopfingen:

KW 30 vom 20.07.20 - 23.07.20 ; 13:30 - 15:30 Uhr KW 31 vom 27.07.20 - 30.07.20 ; 13:30 - 15:30 Uhr

Abtsgmünd:

KW 28 vom 06.07.20 - 09.07.20 ; 13:30 - 15:30 Uhr KW 29 vom 13.07.20 - 16.07.20 ; 13:30 - 15:30 Uhr

Bartholomä:

KW 30 vom 20.07.20 - 23.07.20 ; 13:30 - 15:30 Uhr KW 31 vom 27.07.20 - 30.07.20 ; 13:30 - 15:30 Uhr KW 34 vom 17.08.20 - 20.08.20 ; 08:00 - 10:00; 10:30 - 12:30; 13:30 - 15:30 Uhr

Ellwangen:

KW 32 vom 03.08.20 - 06.08.20 ; 08:00 - 10:00; 10:30 - 12:30; 13:30 - 15:30 Uhr KW 33 vom 10.08.20 - 13.08.20 ; 08:00 - 10:00; 10:30 - 12:30; 13:30 - 15:30 Uhr

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361/580-114 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4635725 Polizeipräsidium Aalen

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Verantwortung für Versäumnisse - Hessens Polizeipräsident stürzt über Drohmail-Affäre. Nun muss der oberste Polizist im Land seinen Hut nehmen. Die hessische Polizei steht unter Verdacht, dass es in ihren Reihen ein rechtes Netzwerk gibt. (Politik, 14.07.2020 - 15:38) weiterlesen...

Drohmail-Affäre - Hessens Polizeipräsident tritt zurück. Das teilte Innenminister Peter Beuth (CDU) am Dienstag in Wiesbaden mit. Wiesbaden - Hessens Landespolizeipräsident Udo Münch tritt wegen der Affäre um Droh-E-Mails und ein mögliches rechtes Netzwerk in der Polizei zurück. (Politik, 14.07.2020 - 15:26) weiterlesen...

Hessens Polizeipräsident tritt wegen Drohmail-Affäre zurück. Das teilte Innenminister Peter Beuth (CDU) am Dienstag in Wiesbaden mit. Wiesbaden - Hessens Landespolizeipräsident Udo Münch tritt wegen der Affäre um Droh-E-Mails und ein mögliches rechtes Netzwerk in der Polizei zurück. (Politik, 14.07.2020 - 15:20) weiterlesen...

In den Wald geflüchtet - Polizei sucht mit Großaufgebot nach bewaffnetem Mann Vier geraubte, geladene Dienstwaffen, der Täter im dichten Wald verschwunden: Die Polizei in Baden-Württemberg ist im Großeinsatz, im Schwarzwaldstädtchen Oppenau herrscht Ausnahmezustand. (Politik, 13.07.2020 - 19:58) weiterlesen...

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 15:44) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...