Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Radmuttern gelöst - ...

11.10.2018 - 10:56:44

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Radmuttern gelöst - .... Ostalbkreis: Radmuttern gelöst - Motorradfahrer stürzt auf Ölspur - Unfallflucht - 17-Jährigen mit Bierflasche geschlagen - In Imbisswagen eingebrochen - Sonstiges

Ostalbkreis - Aalen-Fachsenfeld: Unfallflucht

Noch unklar ist die Höhe des Sachschadens, den eine zunächst unfallflüchtige Autofahrerin am Mittwochabend verursachte. Mit ihrem Pkw Mercedes Benz beschädigte die 64-Jährige gegen 19.40 Uhr den Pkw einer 18-Jährigen, der auf dem Kundenparkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Wasseralfinger Straße abgestellt war. Nach dem Unfall fuhr die 64-Jährige davon. Zeugen notierten sich das Kennzeichen ihres Fahrzeuges, so dass sie rasch ermittelt werden konnte.

Essingen: Wildunfall

Mit seinem Pkw Peugeot erfasste ein 49-Jähriger am Mittwochabend kurz nach 19 Uhr auf der Landesstraße 1165 zwischen Essingen und Lauterburg ein die Fahrbahn querendes Reh. Bei dem Anprall entstand an dem Pkw ein Sachschaden von rund 1000 Euro.

Aalen: Vorfahrt missachtet

Bei einem Verkehrsunfall, der sich an der Einmündung Friedhofstraße / Bischof-Fischer-Straße ereignete, entstand am Mittwochabend gegen 18 Uhr ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Eine 66-jährige Skoda-Fahrerin missachtete zur Unfallzeit die Vorfahrt eines 53 Jahre alten VW-Fahrers. Bei dem Unfall blieben beide Fahrzeuglenker unverletzt.

Aalen: Unfall beim Fahrspurwechsel

Beim Wechseln des Fahrstreifens auf der B 29 Höhe Oberalfingen, übersah eine 62-Jährige am Mittwochnachmittag den neben ihr fahrenden Lkw eines 65-Jährigen und streifte diesen. Bei dem Unfall entstand kurz vor 16 Uhr ein Sachschaden von rund 2500 Euro.

Aalen: Hausmauer gestreift

Mit seinem Ford-Transit streifte ein 21-Jähriger am Mittwochnachmittag gegen 15.30 Uhr in der Löwenstraße eine Hausmauer, wobei ein Gesamtschaden von rund 5500 Euro entstand.

Abtsgmünd: In Imbisswagen eingebrochen

Nach seiner Urlaubsabwesenheit stellte ein 34-Jähriger fest, dass in seinen Imbisswagen, der in der Hauptstraße abgestellt war, eingebrochen worden ist. Entwendet wurde ein Messerblock im Wert von rund 450 Euro, 15 Aschenbecher und 10 Kisten Leergut, welche allerdings unverschlossen im Außenbereich standen. Der Wert der entwendeten Gegenstände beläuft sich insgesamt auf 600 Euro. Der Tatzeitraum bewegt sich zwischen Mittwoch, 26.09.2018 und Montag. Hinweise nimmt der Polizeiposten Abtsgmünd, Tel.: 07366/966615 entgegen.

Aalen-Unterkochen: Von der Fahrbahn abgekommen

Auf rund 7000 Euro beläuft sich der Sachschaden, den ein 66-Jähriger am Mittwochvormittag gegen 11.30 Uhr verursachte. Auf der B 19 zwischen den Anschlussstellen Oberkochen Nord und Unterkochen kam er mit seinem Pkw Mercedes Benz nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr den dortigen Grünstreifen und prallte dann gegen die Leitplanken. Der 66-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt.

Hüttlingen: Unfallflucht

Rund 1000 Euro Sachschaden verursachte ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker bereits am Dienstag zwischen 11 und 17 Uhr, als er mit seinem Fahrzeug zwei Querbalken beschädigte, die in der Straße An der Pfitze aufgestellt sind. Hierdurch rissen zwei Stehlen, auf denen die Querbalken angebracht waren. Hinweise bitte an den Polizeiposten Wasseralfingen, Tel.: 07361/97960.

Ellwangen: 2500 Euro Sachschaden

Mit seinem Pkw VW streifte ein 45-Jähriger am Mittwochabend kurz vor 19 Uhr ein provisorisch auf dem Marktplatz aufgestelltes Halteverbotsschild. Das Schild kippte um, wobei es einen geparkten Pkw Audi beschädigte. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 2500 Euro.

Ellwangen: Bitte um Zeugenhinweise

Vermutlich beim Einbiegen in den Geschwister-Scholl-Weg beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer die Hecke eines Grundstückes. Beim Zurücksetzen fuhr der Unbekannte im weiteren Verlauf gegen einen abgestellten Wohnwagen, wobei ein Sachschaden von rund 2000 Euro entstand. Der Unfall dürfte sich zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen 7.50 Uhr ereignet haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 07961/9300 entgegen.

Ellwangen: Aufgefahren

Unachtsamkeit war die Ursache eines Verkehrsunfalls, bei dem am Mittwochnachmittag gegen 14.45 Uhr ein Sachschaden von rund 1500 Euro entstand. Von der Konrad-Adenauer-Straße kommend, bog eine 55-Jährige mit ihrem Pkw Opel in die Dalkinger Straße ab. Dabei fuhr sie auf den Pkw Peugeot einer 50-Jährigen auf. Beide Autofahrerinnen blieben unverletzt.

Ellwangen: Unfallflucht

Beim Einparken ihres Pkw Opel Corsa beschädigte eine 79-Jährige am Mittwochvormittag gegen 11.30 Uhr einen Pkw Audi, der auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Oberen Brühlstraße abgestellt war. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf rund 1500 Euro beziffert. Zeugenaussagen zufolge besah sich die Unfallverursacherin den Schaden und stellte ihr Fahrzeug dann auf einem anderen Stellplatz ab. Anhand des von dem Zeugen genannten Fahrzeugkennzeichens konnte die 79-Jährige schnell ermittelt werden.

Lorch: Motorradfahrer bei Unfall verletzt

Ein 53 Jahre alter Motorradfahrer musste nach einem Sturz am Mittwochabend ins Krankenhaus eingeliefert werden. Mit seiner BMW befuhr der Mann gegen 20.20 Uhr die B 298 in Fahrtrichtung Lorch. In einer Haarnadelkurve rutschte das Hinterrad des Motorrades auf einer Ölspur weg und der Biker stürzte zu Boden. Am Motorrad entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Hinweise auf den Verursacher der Ölspur nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Fahrzeug machte sich selbständig

Kurz vor 19.30 Uhr am Mittwochabend stellte ein 57-Jähriger seinen Pkw Hyundai im Milchgäßle ab. Da er das Fahrzeug hierbei nicht ausreichend absicherte, machte dieses sich selbständig und rollte gegen einen abgestellten Pkw Mercedes Benz, wobei ein Sachschaden von rund 1000 Euro entstand.

Mögglingen: Radmuttern gelöst

An einem Multivan, der auf dem Park and Ride Parkplatz in der Bahnhofstraße abgestellt war, löste ein Unbekannter am Mittwoch zwischen 6.20 und 16 Uhr alle fünf Radmuttern eines Reifens. Der 52 Jahre alte Fahrer des VW bemerkte dies erst während der Fahrt, so dass das Rad auf die Nabe rutschte und ein Sachschaden von rund 600 Euro entstand. Hinweise bitte an den Polizeiposten Heubach, Tel.: 07173/8776.

Schwäbisch Gmünd: 17-Jährigen mit Bierflasche geschlagen

Gegen 17 Uhr am Mittwochnachmittag wurde ein 17-Jähriger, der an der Bushaltestelle am ZOB in Schwäbisch Gmünd auf seinen Bus wartete, von einem Unbekannten völlig grundlos mit einer Bierflasche seitlich an den Kopf geschlagen. Der Täter entfernte sich anschließend in Richtung Lorcher Straße. Der Mann ist ca. 180 cm groß und ca. 40 Jahre alt. Er hat eine Glatze und einen Ohrring. Bekleidet war er mit einer braunen Lederhose und einem weißen Hemd. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Parkrempler

Gegen 15.30 Uhr am Mittwochnachmittag setzte eine 69-Jährige ihren Pkw VW Polo zurück, um rückwärts in die Lindenfirststraße einzufahren. Dabei streifte sie einen dort geparkten Pkw Passat, wobei ein Sachschaden von rund 1500 Euro entstand.

Schwäbisch Gmünd: Aufgefahren - weitergefahren

An einer Ampel auf der Vorderen Schmiedgasse - Auffahrt zur B 29, musste ein 60-Jähriger seinen Pkw VW am Mittwochnachmittag verkehrsbedingt anhalten. Ein ihm nachfolgender Autofahrer fuhr mit seinem Pkw auf das stehende Fahrzeug auf, wobei ein Sachschaden von rund 500 Euro entstand. Als der 60-Jährige ausgestiegen war, um den Schaden zu begutachten, fuhr der Unfallverursacher links an ihm vorbei und in Richtung Aalen davon. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen weißen VW-Caddy. Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580.

Schwäbisch Gmünd: Unfall im Einmündungsbereich

Im Kreuzungsbereich Königsturmstraße / Rosenstraße kam es am Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr zum Zusammenstoß eines Pkw Nissan und eines Pkw Mercedes Benz, bei dem ein Sachschaden von rund 8000 Euro entstand. Der 78 Jahre alte Nissan-Fahrer hatte im zählfließenden Verkehr bei ausgeschalteter Ampelanlage den Mercedes, der von einem 19-Jährigen gefahren wurde, übersehen. Beide Fahrer blieben bei dem Unfall unverletzt.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361/580-110 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de