Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Pkw entwendet; Einbruch ...

24.10.2017 - 10:31:40

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Pkw entwendet; Einbruch .... Ostalbkreis: Pkw entwendet; Einbruch mit Schlüssel; Sachbeschädigung; Verkehrsunfälle

Ostalbkreis - Aalen: Pkw entwendet

Bei der Polizei in Aalen wurde am Montagabend der Diebstahl eines Pkws angezeigt. Der BMW D x-drive stand ab Sonntagvormittag, etwa neun Uhr auf einem Parkplatz in der Stuttgarter Straße, Ecke Hofackerstraße. Dass das Fahrzeug fehlt, wurde am Montagabend, um 22.50 Uhr festgestellt. An dem Pkw waren die Kennzeichen AA - CL 1009 angebracht. Wer den Pkw seit Sonntagvormittag fahrend oder an anderem Ort abgestellt sah, wird gebeten, unter Telefon 07361/5240 mit der Polizei in Aalen Verbindung aufzunehmen.

Oberkochen: Ölwanne aufgerissen

Beim Ausparken übersah eine Autofahrerin am Montagabend einen in der Aalener Straße stehenden Begrenzungsstein. Sie fuhr gegen 22 Uhr mit ihrem Pkw Volvo dagegen, wobei an dem Fahrzeug die Ölwanne aufgerissen wurde. Zum Reinigen der Fahrbahn rückte die Freiwillige Feuerwehr Oberkochen an. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf mehrere hundert Euro.

Essingen: Einbruch mit Schlüssel

Am Montagnachmittag wurde ein Wohnhaus in der Tauchenweilerstraße von Unberechtigten betreten. Zwischen 15 und 16 Uhr gelangten wohl zwei Männer mit einem am Haus deponierten Schlüssel in Wohnräume und durchsuchten dort Behältnisse. Der Wohnungsinhaber stellte anschließend fest, dass dabei wohl nichts entwendet wurde. Entsprechende Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Aalen unter Telefon 07361/5240 entgegen.

Abtsgmünd: Gegen sicherndes Fahrzeug geprallt

Hohenstadt: Auf rund 25000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag entstand. Um eine die Straße querende Viehherde abzusichern, stellte eine 52-jährige Frau ihren Mitsubishi gegen 16.40 Uhr am Fahrbahnrand der Landesstraße 1080 zwischen Hohenstadt und Obergröningen ab. Ein 53 Jahre alter VW-Fahrer erkannte dies zu spät und prallte mit der rechten Frontseite seines Fahrzeuges gegen den Wagen. Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Aalen: Aufgefahren

Verkehrsbedingt musste eine 21-jährige Pkw-Fahrerin am Montagnachmittag auf der Straße Neu-Ziegelhütte anhalten. Ein 51-Jähriger erkannte dies gegen 15 Uhr zu spät und fuhr mit seinem Pkw BMW auf. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Aalen: Fahrzeug übersehen

An einem Seitenweg zur Reiherstraße übersah eine 54-jährige Autofahrerin am Montagmittag beim Abbiegen den von rechts kommenden VW Tiguan eines 57-Jährigen und streifte diesen mit ihrem VW Golf. Der Fahrer des Tiguan musste gegen 14 Uhr wegen am rechten Fahrbahnrand geparkter Fahrzeuge auf die Gegenfahrspur fahren, wo die Sicht der Unfallgegnerin wegen einer Hecke eingeschränkt war. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 9000 Euro geschätzt.

Neresheim: Klo gegen Pkw

Mangelhafte Ladungssicherung war die Ursache eines Verkehrsunfalls am Montagmittag auf der Landesstraße 1084, bei dem die Insassen eines Pkw Alfa-Romeo einen gehörigen Schreck erlitten und Sachschaden von rund 4000 Euro entstand. Zwischen Elchingen und Ebnat fiel gegen 12.30 Uhr ein Dixi-Klo von einem Lkw-Hänger und stürzte auf den entgegenkommenden Pkw eines 26-Jährigen. Er und seine 45 und 23 Jahre alten Beifahrer sowie ein ebenfalls im Fahrzeug befindliches Kleinkind blieben unverletzt.

Aalen: Aufgefahren

An der Ampelanlage an der Einmündung Gartenstraße / Richard-Wagner-Straße musste am Montagmorgen eine 42-jährige Fahrerin ihren Pkw Hyundai gegen 8.15 Uhr verkehrsbedingt anhalten. Ein 19-Jähriger erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem VW Tiguan auf. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Ellwangen: Pkw übersehen

Gegen 22.30 Uhr übersah eine 20-jährige Autofahrerin an der Einmündung Siemensstraße / Hallerstraße am Montagabend den vorfahrtsberechtigten VW Golf eines 37-Jährigen. Sie streifte das Fahrzeug mit ihrem Pkw Mercedes Benz und richtete dabei einen Sachschaden in Höhe von ca. 9000 Euro an.

Ellwangen: Zu spät reagiert

Auf rund 4500 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein 29-Jähriger am Montagmittag auf der Kreisstraße 3223 verursachte. Gegen 12.30 Uhr hielt eine 58-jährige Skoda-Fahrerin am Ortsbeginn von Haisterhofen an, da ein Gegenstand auf der Fahrbahn lag. Der nachfolgende 29-Jährige erkannte die Situation zu spät und fuhr mit seinem Pkw Audi auf.

Ellwangen: Parkrempler

Beim Einparken beschädigte ein 93-jähriger Pkw-Fahrer am Montagmorgen mit seinem Opel Astra einen auf dem Parkplatz des Ärztehauses in der Karlstraße geparkten VW Tiguan, wobei er gegen 9.45 Uhr einen Sachschaden von rund 2000 Euro verursachte.

Ellwangen: Wildunfall

Auf der B 290 erfasste eine 57-Jährige am Montagmorgen mit ihrem Pkw VW Caddy ein gegen sieben Uhr die Fahrbahn querendes Reh. Das Tier wurde bei dem Anprall Höhe Abzweigung Schönau getötet, am Fahrzeug entstand Sachschaden von rund 3500 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Rollerfahrer leicht verletzt

Leichte Verletzungen zog sich ein 52 Jahre alter Rollerfahrer bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen zu. Gegen 5.15 Uhr befuhr ein 48-Jähriger Pkw-Fahrer die Rechbergstraße, von wo aus er nach links in die Rektor-Klaus-Straße abbog. Beim Abbiegen streifte der Hyundai-Fahrer den Zweiradfahrer, der sich auf der Linksabbiegespur befand. Der 52-jährige Rollerfahrer stürzte zu Boden. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Unfallflucht

Eine 33 Jahre alte Autofahrerin verursachte am Montagnachmittag einen Sachschaden von rund 1000 Euro. Mit ihrem Pkw Mercedes Benz streifte sie gegen 17.30 Uhr auf der Werrenwiesenstraße ein E-Bike, dessen 51-jährige Fahrerin einen Sturz verhindern und kontrolliert anhalten konnte.

Schwäbisch Gmünd: Fahrzeug beschädigt

Zwischen 10.15 und 10.40 Uhr wurde ein Pkw Audi, der am Montagvormittag auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Buchstraße abgestellt war, am Heck beschädigt und dabei ein Sachschaden von rund 800 Euro angerichtet. Hinweise auf den nach dem Unfall geflüchteten Verursacher nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Granitsteine umgeworfen

Rund 1000 Euro Sachschaden verursachten Unbekannte, als sie zwei Grabsteine aus Granit, die auf einem Firmenareal in der Karl-Lüllig-Straße abgestellt waren, umwarfen. Die Steine gingen dabei zu Bruch. Die Beschädigungen wurden am Montagmorgen gegen 8.40 Uhr bemerkt. Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Telefon 07171/3580.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-107 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!