Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Mutmaßlicher ...

09.10.2018 - 17:16:31

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Mutmaßlicher .... Ostalbkreis: Mutmaßlicher Sexualstraftäter in Untersuchungshaft - korrektur zu Pressemeldung vom heutigen Morgen - Vandalismus - Sachbeschädigung - Diebstahl - Sonstiges

Ostalbkreis - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ellwangen und des Polizeipräsidiums Aalen

Aalen: Mutmaßlicher Sexualstraftäter in Untersuchungshaft

Nachdem am 01.10.18 ein elfjähriges Mädchen massiv sexuell bedrängt worden war, befindet sich der mutmaßliche Täter - ein 36 Jahre alter Mann - mittlerweile in Untersuchungshaft. Das Mädchen befand sich an diesem Tag gegen 07.15 Uhr auf dem Weg zur Schule und lief den Fußweg hinter dem Hallenbad in Richtung der Max-Eyth-Straße. Hierbei folgte der Mann dem Mädchen, hielt es dann im Bereich eines Treppenaufgangs fest und berührte das Opfer unsittlich. Durch Schreie des Mädchens wurden Passanten auf den Vorfall aufmerksam. Der Täter flüchtete daraufhin. Aufgrund intensiver Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Kriminalpolizei konnte an den Folgetagen der mutmaßliche Täter ermittelt werden. Die Staatsanwaltschaft Ellwangen erwirkte sodann einen Haftbefehl gegen den Beschuldigten. Der 36-Jährige wurde am 8.10.18 in der Hirschbachstraße in der Nähe seines Wohnortes festgenommen und anschließend dem Haftrichter vorgeführt. Dieser setzte den Haftbefehl in Vollzug. Der Tatverdächtige wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen dauern an.

Korrektur Pressemeldung vom 9.10./8.54 Uhr Aalen-Wasseralfingen: Tätliche Auseinandersetzung Bei einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei 67 und 70 Jahre alten Brüdern, erlitt der Ältere der beiden am Montagnachmittag eine blutende Wunde am Kopf. Offenbar hatte der 67-Jährige ihn mit einem Gegenstand auf den Kopf geschlagen Der 70-Jährige wurde zur Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei hat gegen den jüngeren Bruder ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Falsche Ursprungsmeldung Aalen-Wasseralfingen: Tätliche Auseinandersetzung

Bei einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei 67 und 70 Jahre alten Brüdern, erlitt der jüngere der beiden am Montagnachmittag eine blutende Wunde am Kopf. Offenbar hatte der 70-Jährige ihn mit einem Gegenstand auf den Kopf geschlagen Der 67-Jährige wurde zur Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei hat gegen den älteren Bruder ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Aalen: Unfall beim Wenden

Ein 49-jähriger BMW-Lenker fuhr am Dienstagmorgen gegen 7.20 Uhr von der Auffahrt Unterkochen auf die B 19 in Fahrtrichtung Oberkochen auf. Im dortigen Bereich der Bundesstraße wollte er wenden, übersah dabei aber einen aus Richtung Oberkochen kommenden 22-jährigen Lkw-Lenker. Es kam zum Unfall, der Gesamtschaden wird auf ca. 33.000 Euro beziffert.

Ellwangen: Vandalismus auf Spielplatz

Der Polizei wurde am Montagvormittag bekannt, dass Vandalen den Spielplatz am Schönen Graben verunstalteten. Es wurden vor allem das Holzpflaster sowie ein Absperrpfosten herausgerissen und verstreut. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann noch nicht beziffert und die Tatzeit nicht genau eingegrenzt werden.

Ellenberg: Unfall aus Unachtsamkeit

Ein 18-jähriger VW-Lenker, der am Dienstagmorgen gegen 7.45 Uhr mit seinem Golf die Hauptstraße in Richtung Muckental befuhr, fuhr aus Unachtsamkeit ungebremst auf den Anhänger eines Toyota-Kastenwagens, der am rechten Fahrbahnrand abgestellt war, auf. Durch den Aufprall wurde der Anhänger von dem Pkw abgekuppelt und prallte gegen das Einfahrtstor eines Grundstückes. An den beiden Fahrzeugen sowie am Anhänger entstand Totalschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Der Schaden am Einfahrtstor wird auf ca. 500 Euro beziffert. Bopfingen: Unfallflucht Von einem unbekannten Fahrzeuglenker wurde am Dienstag zwischen 8.40 Uhr und 9.35 Uhr ein geparkter Pkw beschädigt, der auf dem Verbindungsweg von der Hauptstraße zur Nürnberger Gasse ordnungsgemäß abgestellt war. Der Verursacher flüchtete und hinterließ einen Schaden von ca. 1000 Euro.

Schwäbisch Gmünd-Bargau: Sachbeschädigung an Schule

Zwischen Samstag und Montag kletterten Unbekannte auf das Flachdach der Scheuelbergschule in der Himmelreichstraße, wo sie Steine gegen die Scheibe des Oberlichts warfen und diese beschädigten. 300 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Schwäbisch Gmünd: Radfahrer kontra Pkw

Ein 17-jähriger Radfahrer fuhr am Dienstagmorgen gegen 8 Uhr im Bereich Kiesäcker kurz vor der Kreuzung Herlikofer Straße an einem verkehrsbedingt haltenden Lkw links vorbei, ohne auf den Verkehr zu achten. Dabei kollidierte er mit einer entgegenkommenden 55-jährigen Toyota-Lenkerin, die von der Herlikofer Straße kommend in die Straße Kiesäcker gefahren war. Der Radfahrer stürzte, blieb aber unverletzt. An Pkw und Fahrrad entstand ein Gesamtschaden von ca. 4000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Fehler beim Fahrstreifenwechsel

Beim Fahrstreifenwechsel vom linken auf den rechten Fahrstreifen der Aalener Straße in Fahrtrichtung Stuttgart übersah ein Lkw-Lenker am Dienstagmorgen gegen 7 Uhr eine dort fahrende Fahrzeuglenkerin. Durch die seitliche Kollision entstand ein Schaden von ca. 4000 Euro.

Göggingen: Diebstahl an Pkw

An einem geparkten roten VW Caddy, der zwischen Samstagabend und Sonntagmittag im Eschenweg abgestellt war, wurde der komplette hintere Wischerarm abgebrochen und entwendet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro. Hinweise auf den Verursacher bitte an den Polizeiposten Leinzell, Tel. 07175/9219680.

Heubach: Unfall aus Unachtsamkeit

Am Dienstagvormittag stand ein 65-jähriger Ford-Lenker mit seinem Kuga auf einem Kundenparkplatz. Während sich sein Fahrzeug im Leerlauf befand, rollte es auf dem leicht abschüssigen Parkplatz zurück in Richtung Gmünder Straße, wo es mit dem hinteren Fahrzeugeck gegen eine dort befindliche Straßenlaterne prallte. Der Schaden wird auf ca. 2200 Euro beziffert.

Spraitbach: Diebstahl von Metallfiguren

Aus dem Vorgarten eines Grundstückes im Brunnenweg wurden in der Nacht von Montag auf Dienstag zwei Eisenfiguren mit einem Gewicht von ca. 10 kg entwendet, welche auf einer Metallplatte montiert waren. Bei der einen Figur handelt es sich um eine ca. 80 cm große Hirschfigur mit Geweih sowie um das ca. 60 cm große weibliche Gegenstück im Gesamtwert von ca. 150 Euro. Hinweise hierzu bitte an den Polizeiposten Spraitbach, Tel. 07176/6562.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361/580-110 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de