Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Mädchen sexuell ...

10.10.2018 - 16:16:36

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Mädchen sexuell .... Ostalbkreis: Mädchen sexuell bedrängt,gleich mehrere Verstöße bei Kontrolle, Besuch bei Polizei endet mit Strafanzeigen, Unfälle

Aalen - Abtsgmünd: Mädchen sexuell bedrängt

Ein elfjähriges Mädchen wurde am Dienstagmittag von einem unbekannten Mann sexuell bedrängt. Das Mädchen lief um kurz vor 13 Uhr auf dem Kreuzweg, zwischen der Straße Meisenberg und Knöcklestraße, nach Hause. Der junge Mann lief zunächst an dem Kind vorbei, drehte sich dann um und zeigte hierbei seinen Penis vor. Er bedrängte es auch, rannte aber dann in Richtung der Ortsmitte davon, nachdem die Elfjährige mit der Polizei drohte. Der Täter wird als etwa 18 bis 19 Jahre alt geschätzt, war schlank und etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß. Er war bekleidet mit einer Jeans sowie einer schwarzen Sweatjacke. Er hatte einen auffälligen Gang, indem er wohl stark über die Außenkanten seiner Füße lief. Zudem trug er eine Brille, über die er zusätzliche Sonnengläser bzw. eine zweite Sonnenbrille trug. Die Brille soll auffallende Streifen an der Seite gehabt haben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07361/5800 um weitere Hinweise auf den Täter.

Lauchheim: Gleich mehrere Verstöße

Im Rahmen einer routinemäßigen Polizeikntrolle wurde am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr in der Bahnhofstraße ein Pkw Audi angehalten, um Fahrer und Fahrzeug einer Kontrolle zu unterziehen. Dabei stellten Beamte des Aalener Polizeireviers fest, dass der 30-jährige Fahrzeuglenker nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und der Pkw selbst zwangsentstempelt ist. Im Fahrzeug des Mannes wurden Betäubungsmittel und eine Luftdruckwaffe aufgefunden. Da zudem der Verdacht bestand, dass der 30-Jährige unter der Wirkung von Betäubungsmitteln stand, musste er sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen. Der 30-Jährige muss nun mit entsprechenden Anzeigen rechnen.

Aalen: Besuch bei Polizei mit zweieinhalb Promille

So etwas kommt auch nicht alle Tage vor: am Mittwochmorgen gegen 00.15 Uhr fuhr ein 29-Jähriger mit einem Mountainbike aus Richtung Johann-Gottfried-Pahl-Straße auf den Hof des Polizeireviers Aalen ein und drehte hier ein paar Runden. Am Fahrrad des Mannes, der deutlich unter Alkoholeinwirkung stand, war kein Licht vorhanden. Auf Nachfrage konnte er keinen Grund nennen, weshalb er zum Revier gefahren war. Im Verlauf des Gespräches mit einer Polizeibeamtin rückte er damit heraus, dass er das von ihm benutzte Fahrrad vor einigen Monaten entwendet habe. Der 29-Jährige musste sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen; das Mountainbike wurde sichergestellt.

Aalen: Radfahrer schwer verletzt

Schwere Verletzungen zog sich ein Radfahrer bei einem Sturz am Dienstagabend zu. Kurz vor 18 Uhr befuhr der 59-Jährige mit seinem E-Bike die Kochertalstraße, wo er aus bislang unbekannter Ursache gegen ein Verkehrsschild prallte und zu Boden stürzte. Der 59-Jährige, der zum Unfallzeitpunkt einen Schutzhelm trug, wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Aalen: Aufgefahren

Verkehrsbedingt musste ein Pkw-Lenker sein Fahrzeug am Dienstagnachmittag gegen 17.30 Uhr auf der Bahnhofstraße anhalten. Ein weiterer Autofahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf, wobei ein Sachschaden von rund 2500 Euro entstand.

Abtsgmünd: Unfall im Begegnungsverkehr

Auf der Landesstraße 1075 zwischen Rossnagel und Leinroden streifte eine 59-Jährige am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr mit ihrem Pkw Seat den entgegenkommenden Pkw Ford einer 19-Jährigen. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 800 Euro.

Aalen: 18-Jährige bei Unfall leicht verletzt

Um einem Fußgänger das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen, stoppte ein Pkw-Lenker sein Fahrzeug am Dienstagmittag gegen 13 Uhr an der Einmündung Stiewingstraße / Albrecht-Erhardt-Straße ab. Eine 18 Jahre alte Kradfahrerin bremste ihr Fahrzeug ab, um einen Auffahrunfall zu verhindern. Dabei stürzte sie mit ihrem Fahrzeug auf die Straße, wobei sie sich leichte Verletzungen zuzog. Die junge Frau wurde zur Behandlung ins Krankenhaus verbracht, das sie am selben Tag wieder verlassen konnte.

Neuler: Wildunfall

Mit seinem Pkw Mini erfasste ein 44-Jähriger am Dienstagabend gegen 19 Uhr auf der Kreisstraße 3232 zwischen Neuler und Ramsenstrut ein die Fahrbahn querendes Reh. Das Tier wurde bei dem Anprall getötet; der am Fahrzeug entstandene Sachschaden wird auf rund 1000 Euro geschätzt.

Rosenberg: Wildunfall

Auf rund 2500 Euro beziffert sich der Sachschaden, der am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr entstand, als eine 55-Jährige mit ihrem Pkw Ford auf der Kreisstraße 3321 zwischen Rosenberg und Unterknausen ein Reh erfasste, das bei dem Anprall ebenfalls getötet wurde.

Bopfingen: Unfallflucht

Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker verursachte am Dienstagmorgen zwischen 8.40 und 9.30 Uhr einen Sachschaden von rund 1000 Euro, als er einen Pkw beschädigte, der in dieser Zeit auf dem Verbindungsweg zwischen der Hauptstraße und der Nürnberger Gasse abgestellt war. Hinweise nimmt der Polizeiposten Bopfingen, Tel.: 07362/96020 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Unfall beim Abbiegen

Beim Abbiegen von der Richard-Wagner-Straße in die Klarenbergstraße streifte der Fahrer eines Lkw am Dienstagvormittag gegen 11.30 Uhr mit seinem Fahrzeug einen geparkten Pkw BMW, der dort im absoluten Halteverbot abgestellt war. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 4000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Parkrempler

Beim Ausparken ihres Pkw VW Golf beschädigte eine 22-Jährige am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr einen in der Liasstraße abgestellten Pkw Audi A4, wobei ein Sachschaden von rund 2000 Euro entstand.

Schwäbisch Gmünd: Unfallverursacherin gesucht

Am Dienstagnachmittag gegen 16.15 Uhr befuhr ein 19 Jahre alter Radfahrer die Hauptstraße in Richtung Schwäbisch Gmünd. Am Kreisverkehr auf Höhe eines Einkaufscenters querte er die Ein- bzw. Ausfahrt des dazugehörigen Kundenparkplatzes. Eine bislang unbekannte Autofahrerin stand direkt am Fußgängerüberweg und fuhr wohl im selben Moment los, als der Radler den Überweg querte. Der 19-Jährige wurde vom Fahrzeug erfasst, wobei er sich leichte Verletzungen zuzog. Die Pkw-Lenkerin fuhr unbeirrt weiter. Die Unfallverursacherin war mit einem weißen Kleinwagen unterwegs. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580 in Verbindung zu setzen.

Lorch: Fahrzeug zerkratzt

Auf rund 2000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein Unbekannter verursachte, als er einen Pkw Maserati zerkratzte, der in der Gartenstraße abgestellt war. Die Beschädigungen entstanden in der Zeit zwischen Montagabend,18 Uhr und Dienstagmittag, 14 Uhr. Hinweise bitte an den Polizeiposten Lorch, Tel.: 07172/7315.

Heubach: 2200 Euro Sachschaden

Am Dienstagvormittag gegen 11.20 Uhr stand ein 65-Jähriger mit seinem Pkw Ford Kuga in der Gmünder Straße. Sein Fahrzeug, das sich im Leerlauf befand, rollte dabei ein kleines Stück zurück, wobei eine dahinter stehende Straßenlaterne beschädigt wurde. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf rund 2200 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Unfall beim Ausparken

Rückwärts fuhr ein 62-Jähriger am Dienstagvormittag gegen 11 Uhr mit seinem Pkw Hyundai aus einer Parkfläche im Martin-Luther-Weg. Dabei beschädigte er einen gegenüber abgestellten Pkw Ford Fiesta, wobei ein Sachschaden von ca. 800 Euro entstand.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-106 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de