Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Garage brannte - ...

12.08.2019 - 13:11:38

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Garage brannte - .... Ostalbkreis: Garage brannte - Einbrecher von Hund abgeschreckt - Bauwagen ausgebrannt - Dreister Diebstahl - Fahrzeug überschlug sich - Sonstiges

Aalen - Aalen: Gegen geparktes Fahrzeug gefahren

Auf rund 4500 Euro beläuft sich der Sachschaden, den ein 73-Jähriger am Sonntagabend gegen 21.40 Uhr verursachte, als er mit seinem Pkw Ford Fiesta einen am Fahrbahnrand der Alten Heidenheimer Straße geparkten Pkw Renault streifte.

Aalen-Unterkochen: Fahrzeug überschlug sich

Ein Leichtverletzter und ein Sachschaden von rund 26.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagabend gegen 21.30 Uhr ereignete. Auf der Kreisstraße 3292 zwischen Unterkochen und Oberkochen musste ein 32-Jähriger eigenen Angaben zufolge, einem die Fahrbahn querenden Hasen ausweichen. Dabei verlor er die Kontrolle über den Pkw, der von der Fahrbahn abkam und sich überschlug. Der 32-Jährige wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Aalen: Dreister Diebstahl

Ein 80-Jähriger wurde am Sonntagabend das Opfer eines dreisten Diebes. Beim Verlassen des Hirschbach-Freibades gegen 19.15 Uhr entwendete der Unbekannte dem alten Herrn aus der Tasche den Geldbeutel. Im Weglaufen nahm der Täter das vorhandene Bargeld aus der Börse und warf diese danach auf den Boden. Der Dieb erbeutete rund 400 Euro. Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240.

Aalen: Unfallflucht

Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker verursachte zwischen Samstagabend 22.30 Uhr und Sonntagmorgen 6.45 Uhr einen Sachschaden von rund 500 Euro, als er einen Pkw Mercedes Benz beschädigte, der in diesem Zeitraum auf einem Anwohnerparkplatz in der Hegelstraße abgestellt war. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240 entgegen.

Aalen-Ebnat: Parkrempler

Zeitgleich parkten zwei 63 und 30 Jahre alte Autofahrerinnen ihre Pkw Ford und Seat am Samstagnachmittag gegen 17.20 Uhr rückwärts auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Thurn-und-Taxis-Straße aus. Dabei kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wobei ein Sachschaden von rund 2000 Euro entstand.

Adelmannsfelden: Bauwagen ausgebrannt

Mit einem Fahrzeug und 9 Einsatzkräften rückte die Freiwillige Feuerwehr Adelmannsfelden am Montagmorgen gegen 00.35 Uhr zu einem Brand aus. Ein Zeuge hatte gemeldet, dass beim Wasserturm im Bereich des Ortsteiles Bühler ein als Jugendtreff genutzter Bauwagen brennen würde. Das Feuer, bei dem ein Sachschaden von rund 800 Euro entstand, konnte rasch gelöscht werden. Laut dem Eigentümer des Bauwagens wird dieser nur noch sporadisch alle paar Monate benutzt. Ermittlungen bzgl. der Brandursache wurden vom Polizeirevier Ellwangen aufgenommen.

Ellwangen: Wildunfall

Auf der Landesstraße 1073 zwischen dem Schönbergerhof und der Abzweigung Eggenrot erfasste ein 59-Jähriger am Sonntagabend gegen 22.40 Uhr mit seinem Pkw Volvo ein die Fahrbahn querendes Reh. Das Tier wurde bei dem Anprall getötet; am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 1500 Euro.

Ellwangen: 10.000 Euro Sachschaden

Kurz nach 19 Uhr am Sonntagabend befuhr ein 35-Jähriger mit seinem Pkw Renault die BAB A7 in Fahrtrichtung Ulm. Auf der Jagsttalbrücke kam das Fahrzeug wegen starkem Seitenwind leicht ins Schlingern. Der 35-Jährige lenkte gegen, wobei das Fahrzeug auf regennasser Fahrbahn gegen die Leitplanken prallte. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 10.000 Euro.

Ellwangen: Alkoholbedingt gestürzt

Leichte Verletzungen zog sich ein 57-jähriger Kradlenker bei einem Sturz am Samstagvormittag zu. Der Zweiradfahrer, der alkoholisiert die B 290 in Fahrtrichtung Aalen befuhr, stürzte beim Einfahren in den Kreisverkehr bei Schrezheim. Da ein entsprechender Vortest positiv verlief, musste er sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen; sein Führerschein wurde einbehalten.

Kirchheim: Gegen Straßenschild gefahren

Beim Abbiegen von der Landesstraße 1060 auf die Kreisstraße 3205 kam der Pkw Mazda einer 25-Jährigen am Samstagmorgen gegen 8.20 Uhr ins Rutschen, wodurch er gegen ein Straßenschild prallte. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von rund 1000 Euro; die Fahrerin blieb unverletzt.

Spraitbach: Einbrecher von Hund abgeschreckt

Am Sonntagabend kurz nach 22 Uhr versuchten zwei Unbekannte, in ein Einfamilienhaus in der Straße Heugarten einzudringen. Die Täter wurden bei ihrem Vorhaben jedoch vom Hund der Familie abgeschreckt, der im Garten anfing zu bellen. Unverrichteter Dinge flüchteten die beiden Unbekannten über das angrenzende Feld.

Heubach-Lautern: Garage brannte

Noch unklar ist die Ursache eines Brandes, bei dem am Sonntagnachmittag ein Sachschaden von mehreren tausend Euro entstand. Kurz nach 16.30 Uhr bemerkte eine 35-Jährige, dass aus ihrer Garage in der Nelkenstraße Rauch aufstieg. Die von ihr verständigte Feuerwehren Heubach und Lautern, die mit insgesamt 30 Einsatzkräften und 7 Fahrzeugen vor Ort war, konnten das Feuer rasch löschen. Die ebenfalls am Brandort eingesetzte Besatzung eines Rettungswagens, wurde glücklicherweise nicht benötigt. Bei dem Feuer wurde ein in der Garage stehendes Quad total beschädigt. Die Garage selbst sowie Teile des angrenzenden Wohnhauses wurden durch den entstandenen Ruß ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Alle fünf Bewohner des Gebäudes blieben unverletzt. Die Polizei hat Ermittlungen bzgl. der Brandursache aufgenommen.

Lorch: Von der Fahrbahn abgekommen

Unachtsamkeit war die Ursache eines Verkehrsunfalls, bei dem am Sonntagmorgen gegen 1.30 Uhr ein Sachschaden von rund 12.000 Euro entstand. Mit seinem Pkw Toyota kam ein 62-Jähriger auf der B 29 zwischen den Anschlussstellen Lorch Ost und Lorch West nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er gegen die Leitpfosten fuhr.

Schwäbisch Gmünd: In Polizeigewahrsam genommen

Bis Sonntagmorgen 6 Uhr musste ein 24-Jähriger in Polizeigewahrsam bleiben, nachdem er sich am Abend ausgesprochen aggressiv verhalten hatte. Der junge Mann wollte gegen 20.30 Uhr in eine Veranstaltung am Remspark, bei der Eintrittsgeld gefordert wurde. Da er dieses nicht bezahlen konnte, schickten ihn die Security-Mitarbeiter wieder weg. Nachdem er anschließend mehrfach versuchte, doch noch auf das Gelände zu gelangen und ein ausgesprochenes Hausverbot ignorierte, verständigten die Mitarbeiter die Polizei. Auch den Beamten gegenüber verhielt sich der Mann uneinsichtig und aggressiv, weshalb er letztlich mit zur Dienststelle genommen wurde.

Schwäbisch Gmünd: Parkrempler

Beim Einparken ihres Pkw Toyota beschädigte eine 84-Jährige am Samstagabend gegen 18 Uhr einen in der Allestraße abgestellten Pkw Skoda, wobei ein Sachschaden von rund 5000 Euro entstand.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361/580-110 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de