Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Feuerwehreinsätze, ...

28.07.2020 - 13:32:22

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Feuerwehreinsätze, .... Ostalbkreis: Feuerwehreinsätze, Diebstahl, Reitunfall, Verkehrsunfälle

Aalen - Aalen: Ein Ofen muss befeuert werden

Im Rahmen der Aktion "Aalens City blüht" wurde in der Reichstädter Straße auch ein Backofen aufgestellt, den ein 50-Jähriger am Montagabend gegen 22.20 Uhr tatsächlich mit einem Pappkarton anfeuerte. Nahrungsmittel hatte der Mann, der wohl betrunken war, nicht dabei. Möglicherweise waren ihm die tropischen Temperaturen am Abend noch zu wenig. Klar ist nur, dass der 50-Jährige felsenfest überzeugt war, dass der Ofen zur Befeuerung aufgestellt worden ist. Ihm wurde schließlich ein Platzverweis erteilt.

Aalen: 1000 Euro Sachschaden

Mit ihrem E-Scooter befuhr eine 27-Jährige am Montagnachmittag gegen 16.45 Uhr den Ganzhornweg in Richtung Heinrich-Rieger-Straße. In einer Kurve fuhr sie dabei zu weit links, wobei sie gegen den entgegenkommenden VW eines 34-Jährigen prallte. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der E-Scooter nicht versichert ist. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 1000 Euro.

Aalen-Wasseralfingen: Vorfahrt missachtet

An der Einmündung Am Schimmelberg / Binsengasse missachtete eine 53-Jährige mit ihrem Renault am Montagnachmittag gegen 16.20 Uhr die Vorfahrt einer von rechts kommenden 46-jährigen Ford-Fahrerin. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Gesamtschaden von rund 3000 Euro.

Aalen: Führerloser Lkw

Leichte Verletzungen zog sich ein 47-Jähriger bei einem Vorfall am Montagnachmittag zu. Kurz nach 16 Uhr war der Mann auf einem Firmengelände in der Industriestraße mit der Säuberung des Einfülltrichters an seinem Betonmischer beschäftigt. Da er an seinem abgestellten Lkw offenbar die Feststellbremse nicht gezogen hatte, machte sich dieser selbständig. Der Mann konnte sich durch einen beherzten Sprung von dem Einfülltrichter aus 2 Metern Höhe retten. Der 4-Achser rollte führerlos vorwärts in Richtung Industriestraße. Dort durchbrach er zunächst ein ca. 3 Meter langes Stück des Eisentores und rammte dann einen von links aus Richtung Burgstallkreisel heranfahrenden Sattelzugs, dessen Auflieger in der Mitte erheblich beschädigt wurde. Bei dem Zusammenstoß lief eine nicht unerhebliche Menge Dieselkraftstoff auf die Fahrbahn, weshalb auch die Freiwillige Feuerwehr Aalen hinzugezogen werden musste, die mit 14 Einsatzkräften und 4 Fahrzeugen anrückte. Der ei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf rund 53.000 Euro geschätzt. Zur Bergung der Fahrzeuge und Unfallaufnahme musste die Fahrbahn ab dem Burgstallkreisel bis zur Kreuzung Industriestraße bis etwa 19 Uhr gesperrt werden.

Ellwangen: Wildunfall

Auf der Landesstraße 1060 zwischen Ellwangen und Röhlingen erfasste ein 46-Jähriger am Montagnachmittag gegen 16.30 Uhr mit seinem Pkw Seat ein die Fahrbahn querendes Reh. Bei dem Anprall entstand an dem Pkw ein Sachschaden von rund 1000 Euro.

Bopfingen-Baldern: Restglut löste Feuer aus

Lediglich geringer Sachschaden entstand bei einem kleinen Brand am Dienstagmorgen gegen 4.40 Uhr. Vermutlich durch die Restglut eines Grills entzündete sich in der Unteren Weilerstraße ein Holzstapel, der vor einem Schuppen gelagert war. Das Feuer wurde von der Freiwilligen Feuerwehr, die mit 34 Einsatzkräften und 5 Fahrzeugen vor Ort war, rasch gelöscht.

Ellwangen: Versuchter Einbruch

Durch die auslösende Alarmanlage wurden Unbekannte bei ihrem Einbruchsversuch in eine Firma in der Andreas-Bechdolf-Straße gestört. Die Täter schlugen am Dienstagmorgen gegen 00.35 Uhr zunächst eine Fensterscheibe ein und lösten den Alarm aus, woraufhin sie flüchteten. Hinweise auf die Täter nimmt das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 07961/9300 entgegen.

Ellwangen: Parkrempler

Auf rund 2500 Euro beläuft sich der Sachschaden, den eine 87-Jährige am Montagvormittag verursachte. Gegen 11 Uhr parkte sie ihren Pkw Opel auf einem Parkplatz in der Straße An der Jagst aus. Dabei beschädigte sie ein Fahrschulauto, welches kurz zuvor ebenfalls ausgeparkt hatte.

Schwäbisch Gmünd-Bargau: Aufgefahren - 2000 Euro Schaden

Wegen eines heranfahrenden Notarztfahrzeuges bremste eine 50-Jährige ihren Pkw Peugeot am Montagabend gegen 22.20 Uhr beim Ausfahren des Kreisverkehrs in der Stauferstraße ab. Ein 37-Jähriger erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem Pkw Mazda auf, wobei ein Sachschaden von rund 2000 Euro entstand.

Böbingen: 25-Jährige bei Reitunfall schwer verletzt

Schwere Verletzungen zog sich eine 25-Jährige bei einem Reitunfall am Montagabend zu. Gegen 19.50 Uhr war sie mit ihrem Pferd im Bereich Beiswang unterwegs. Das Tier bockte und warf seine Reiterin ab. Die 25-Jährige wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Schwäbisch Gmünd: Diebstahl

In ihrem Zimmer in einem Seniorenheim in der Katharinenstraße schreckte eine 85-Jährige am Montagmittag auf, nachdem sie bei ihrem Mittagschlaf gegen 12.30 Uhr durch ein Geräusch aufgeweckt wurde. Aus einem ihrer Zimmer kam ein unbekannter Mann, der nach kurzem Wortwechsel vorgab, sich im Zimmer geirrt zu haben. Die Frau stellte dann fest, dass mehrere Schmuckstücke entwendet worden waren. Der Wert des Diebesgutes wird auf einen vierstelligen Bereich geschätzt. Der mutmaßliche Dieb ist ca. 45 bis 50 Jahre alt, ca. 180 cm groß und sehr schlank. Er sprach deutsch ohne Akzent. Der Unbekannte trug ein dunkles Basecap und einen roten Mundschutz. Hinweise auf den Dieb bzw. den Verbleib des entwendeten Schmucks nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Fußgängerin verletzt

Beim Zusammenprall zweier Fußgänger am dem Gehweg in der Weißensteiner Straße zog sich eine 92-Jährige am Montagmittag gegen 13.30 Uhr eine schwere Verletzung am Oberschenkel zu. Die alte Dame und ein 26-Jähriger waren zusammengestoßen, wobei die Seniorin stürzte.

Schwäbisch Gmünd: Versuchter Einbruch

Auf rund 500 Euro wird der Sachschaden beziffert, den ein Unbekannter verursachte, als er vergeblich versuchte, die Türe eines Betriebes in der Weißensteiner Straße aufzuhebeln. Die Beschädigungen entstanden zwischen Freitagnachmittag, 14.20 Uhr und Montagmorgen, 6.30 Uhr. Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361/580-114 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4663842 Polizeipräsidium Aalen

@ presseportal.de