Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Faschingsausfälle in ...

24.02.2017 - 11:26:53

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Faschingsausfälle in .... Ostalbkreis: Faschingsausfälle in Ellwangen; Brand in Bopfingen; Verkehrsunfälle

Ostalbkreis - Aalen: Unfall beim Rangieren

Wasseralfingen: Auf einem Tankstellengelände Am Mittelbach bemerkte ein 31-jähriger Skoda-Fahrer am Donnerstagabend, dass er mit seinem Fahrzeug an der falschen Zapfsäule stand. Um an die andere Zapfsäule zu gelangen fuhr er rückwärts und prallte dabei gegen 20.30 Uhr auf den hinter ihm wartenden Pkw VW eines 36-jährigen Fahrers. Dabei verursachte er einen Schaden von rund 1000 Euro.

Essingen: Auffahrunfall

Einen Auffahrunfall verursachte ein 25-jähriger Audi-Fahrer, als er am Donnerstagnachmittag, gegen 17.20 Uhr auf den Pkw BMW vor ihm auffuhr. Beide Fahrzeuge waren auf der B 29, in Fahrtrichtung Aalen unterwegs und mussten vor der Abzweigung ins Gewerbegebiet Dauerwang langsamer werden. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 8000 Euro.

Aalen: Fahrrad fällt gegen Pkw

Schaden von rund 1500 Euro wurde am Donnerstagnachmittag durch ein umgestürztes Fahrrad verursacht. Eine Frau stellte ihr Fahrrad gegen 14.25 Uhr vor einem Gebäude in der Silcherstraße ab. Dieses fiel um und beschädigte einen geparkten Pkw Citroen.

Aalen: Unfallflucht

Wasseralfingen: Vermutlich beim rückwärts Ausparken am Donnerstagvormittag beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker einen blauen Pkw Opel, der in der Abtsgmünder Straße auf einem Parkstreifen, vor einer Metzgerei abgestellt war. Der Unfallverursacher flüchtete und ließ einen Schaden von ca. 700 Euro zurück. Hinweise nimmt die Polizei in Wasseralfingen unter Telefon 07361/97960 entgegen.

Tannhausen: Wildunfall

Ein 82-jähriger Opel-Fahrer erfasste am Donnerstagnachmittag ein Reh, das gegen 15.15 Uhr, die Landesstraße 2221, zwischen Unterschneidheim und Tannhausen querte. Das Tier wurde dabei so schwer verletzt, dass es von einem Jäger von seinem Leiden erlöst werden musste. An dem Pkw entstand ein Schaden von ca. 3000 Euro.

Ellwangen: Betrunken und aggressiv

In der Marienstraße entnahmen in der Nacht zum Freitag vier Männer aus einem Kühlregal eines Imbisses vier Flaschen Bier ohne diese zu bezahlen. Als sie von anderen Gästen des Imbisses darauf angesprochen wurden, schlug einer der Vier gegen 1.15 Uhr einen Gast wohl zumindest zweimal mit der Faust ins Gesicht. Anschließend entfernten sich die vier Männer. Die Polizei in Ellwangen nimmt zu diesem Vorgang und zu der fraglichen Männergruppe unter Telefon 07961/9300 Hinweise entgegen.

Ellwangen: Umgestoßen und verletzt

Ein 21 Jahre alter Mann wurde in der Nacht zum Freitag in der Marienstraße von einem Unbekannten umgestoßen und erlitt eine Kopfplatzwunde, die in der Virngrundklinik behandelt werden musste. Der Mann befand sich kurz nach Mitternacht vor einer Gaststätte und wollte wohl zur dortigen Faschingsveranstaltung. Die Polizei in Ellwangen nimmt zu diesem Vorgang Zeugenhinweise entgegen.

Ellwangen: Faschingsdiebstahl, Faschings-Gewahrsam

Kurz vor Mitternacht wurde der Polizei am Fuchseck ein Handydiebstahl angezeigt. Während der Anzeigenaufnahme wurde der Polizei mitgeteilt, dass einige Meter weiter ein Mann auf den dort eingesetzten Sicherheitsdienst losgehe. Der Mann hatte wohl versucht, dem Security-Mitarbeiter einen Kopfstoß zu verpassen. Der Mann war auch nach dem Eintreffen der Polizei sehr aggressiv und nicht zu beruhigen. Er musste zur Abwendung weitere Angriffe in Polizeigewahrsam genommen werden. Diese Amtshandlungen der Polizei wurden durch einen anderen Mann gestört, der dadurch die Aufmerksamkeit des Sicherheitsdienstes auf sich zog und dabei als jemand erkannt wurde, der zuvor eine nationalsozialistische Parole gerufen habe. Der daran anschließenden Polizeikontrolle versuchte sich der Mann zu entziehen, wehrte und widersetzte sich und trat nach der Polizei. Auch hier war die Gefahr der Fortsetzung des aggressiven Verhaltens nicht anders zu verhindern, als den Mann in Gewahrsam zu nehmen.

Ellwangen: Schlag auf Schlag

Am Fuchsecke wurde am Donnerstagabend ein 28-jähriger Mann durch einen Schlag mit einer Flasche am Kopf verletzt. Wie die Polizei vorläufig vor Ort ermitteln konnte, hatte der 20-Jährige, der im Verdacht steht, den Schlag geführt zu haben, wohl einen Faustschlag erhalten und als Reaktion mit der Flasche geschlagen; dabei aber wohl nicht den vorherigen Angreifer getroffen. Der Verletzte begab sich zur ärztlichen Behandlung selbständig in die Virngrundklinik.

Bopfingen: Kinderwagen brannte

In einem Mehrfamilienhaus in der Härtsfeldstraße brannte am Donnerstagabend ein Kinderwagen, der im dortigen Hausflur abgestellt war. Der Brand wurde gegen 20.40 Uhr von Anwohnern entdeckt, die den Kinderwagen nach draußen schoben. Vermutlich durch dabei eingeatmete Rauchgase zog sich eine 17-jährige Jugendliche leichte Verletzungen zu, die vom hinzugezogenen Notarzt vor Ort versorgt wurde. Bis der Kinderwagen nach draußen gebracht war, wurde das Gebäude durch Ruß und Rauch in Mitleidenschaft gezogen worden, weshalb die Bewohner die Nacht bei Verwandten verbrachten. Die Bopfinger Feuerwehr löschte den Kinderwagen, die Kriminalpolizei hat am Freitagmorgen die Ermittlungen zur Brandursache vor Ort aufgenommen.

Waldstetten: Vorfahrtsunfall

Rund 15000 Euro Sachschaden entstand am Donnerstagmittag an zwei Unfallfahrzeugen. Eine 53-jährige Mazda-Fahrerin übersah beim Einfahren aus der Straßdorfer Straße in den Schwarzhornweg einen Pkw Seat, dessen 33-jährige Fahrerin den Zusammenstoß noch durch eine Vollbremsung zu verhindern versuchte. Beim Zusammenstoß gegen 13.10 Uhr zog sich die Seat-Fahrerin Verletzungen zu, die anschließend ambulant in der Stauferklinik versorgt wurden.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-107 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!