Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Farbschmiererei, Diebstahl ...

12.06.2019 - 16:56:19

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Farbschmiererei, Diebstahl .... Ostalbkreis: Farbschmiererei, Diebstahl an Kindergarten, gefährliches Überholmanöver

Aalen - Aalen: Unfallflucht

Rund 4000 Euro Schaden hinterließ ein unfallflüchtiger Verursacher an einem BMW, der am Mittwoch zwischen 9 Uhr und 10.45 Uhr auf dem Parkplatz eines Fitnessstudios in der Alten Heidenheimer Straße abgestellt war. Hinweise nimmt das Polizeirevier Aalen unter Telefon 07361/5240 entgegen.

Neresheim: Farbschmiererei

In der Nacht auf Mittwoch sprühte ein Unbekannter mit pinker Farbe Buchstaben an ein Garagentor, wodurch mehrere hundert Euro Schaden entstanden. Hinweise auf den Verursacher nimmt der Polizeiposten Neresheim unter Telefon 07326/919001 entgegen.

Ellwangen: Diebstahl

Ein Dieb entwendete nun bereits zum wiederholten Mal am Naturkindergarten in der Verlängerung der Kapuzinerstraße Gegenstände. Zwischen Dienstagmittag und Mittwochmorgen wurden ein Brett, das als Staffelei genutzt wurde, sowie zwei Hinweisschilder entwendet. Zudem wurden mehrere Erdbeer- sowie Tomatenpflanzen ausgegraben und ebenfalls entwendet. Hinweise auf den Dieb nimmt das Polizeirevier Ellwangen unter Telefon 07961/9300 entgegen.

Lorch: Gefährliches Überholmanöver

Auf der L1154 zwischen Lorch und Brech überholte ein BMW-Fahrer am Mittwochvormittag gefährlich. Der Gegenverkehr musste deshalb gegen 10.10 Uhr eine Gefahrenbremsung einleiten, wodurch es zu einem Auffahrunfall mit einem BMW sowie Audi kam. Es entstand Sachschaden von rund 3000 Euro. Das Kennzeichen des überholenden BMWs ist bekannt. Die Ermittlungen zum verantwortlichen Fahrer dauern an. Zeugen des gefährlichen Manövers werden gebeten, sich unter Telefon 07171/3580 beim Polizeirevier Schwäbisch Gmünd zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-107 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de