Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Briefkästen gesprengt, ...

02.01.2020 - 12:01:33

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Briefkästen gesprengt, .... Ostalbkreis: Briefkästen gesprengt, Polizeibeamte beleidigt, Unfälle, Wohnungseinbruch u.a.

Ostalbkreis - Ostalbkreis

Aalen: Briefkästen gesprengt

Zwischen Silvester und Donnerstagmorgen, ca. 3.20 Uhr wurde der Briefkasten des Polizeipräsidiums Aalen in der Wilhelm-Zapf-Straße von Unbekannten gesprengt. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 2500 Euro.

Auch zwei Briefkästen im Mercatura wurden zwischen Montag und Dienstagabend von Unbekannten durch Feuerwerkskörper gesprengt. Über den hierbei entstandenen Sachschaden können noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise auf die Täter nimmt das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240 entgegen.

Aalen: Polizeibeamte beleidigt

Am Mittwochabend gegen 21.40 Uhr wurde im Östlichen Stadtgraben von Beamten des Polizeireviers Aalen eine 42-jährige Frau aufgegriffen, die deutlich betrunken war und zunächst ihre Personalien nicht angeben konnte. Bei der Durchsicht ihrer Tasche wurde die Frau ausfällig und beleidigte die Beamten. Da ihr, eigenen Angaben zufolge, die Wohnung fristlos gekündigt worden war und sie keinen Hinwendungsort nennen konnte, wurde sie zu ihrer eigenen Sicherheit in polizeilichen Gewahrsam genommen.

Aalen-Wasseralfingen: Hecke brannte

Auf einer Terrasse in der Tulpenstraße zündete ein 33-Jähriger am Mittwochabend gegen 20.15 Uhr einen Feuerwerkskörper. Dieser flog in eine Thujahecke, die dadurch in Brand geriet. Das Feuer, bei dem ein Sachschaden von rund 5000 Euro entstand, wurde von der Feuerwehr, die mit 5 Fahrzeugen und 23 Mann im Einsatz war, rasch gelöscht.

Aalen: Gegen Brückengeländer gefahren

Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein 28-Jähriger am Mittwochmorgen gegen 5 Uhr mit seinem Pkw BMW auf der Hockbrücke von der Fahrbahn ab und prallte mit dem Fahrzeug gegen das dortige Brückengelände, wobei Sachschaden in noch unbekannter Höhe entstand. Der Unfallverursacher musste sich auf Anordnung der Staatsanwaltschaft im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen.

Essingen: Wohnungseinbruch

Im Zeitraum zwischen Silvester 17 Uhr und Mittwochmorgen 1.25 Uhr drangen Unbekannte über ein Fenster in ein Wohnhaus in der Baindtstraße ein. Im Gebäude durchsuchten die Täter sämtliche Räume, wobei Schubladen und Schränke geöffnet wurden. Aus einer vorgefundenen Geldkassette wurde Bargeld im vierstelligen Bereich entwendet; aus dem Schlafzimmer nahmen die Einbrecher eine Herrenuhr und einen Ring im Wert von über 1000 Euro mit. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240 entgegen.

Aalen: Feuerwerkskörper setzte Altpapier in Brand - 5-Jährige zur Beobachtung im Krankenhaus

Mit sechs Fahrzeugen und 26 Einsatzkräften rückte die Freiwillige Feuerwehr Aalen am Mittwochmorgen gegen 1.40 Uhr zu einem Brand in die Hardtstraße aus. Dort hatte ein Bewohner Feuerwerkskörper zur Entsorgung eingesammelt, welche gegen Mitternacht auf der Straße gezündet worden waren. Durch Glutrückstände, die offenbar an einer Rakete noch vorhanden waren, wurde ebenfalls im Keller deponiertes Altpapier in Brand gesetzt. Ein 38 Jahre alter Bewohner des Mehrfamilienhauses wurde durch den auslösenden Rauchmelder auf den Brand aufmerksam und verständigte die Rettungskräfte. Er und sein 37-jähriger Nachbar, der zuvor die Raketen eingesammelt hatte, versuchten den Brand zu löschen, was ihnen jedoch nicht gänzlich gelang; dies wurde von der zwischenzeitlich eingetroffenen Feuerwehr erledigt. Da sowohl das Kellergeschoss, als auch das Treppenhaus mit Rauch durchflutet war, mussten sämtliche Bewohner des Mehrfamilienhauses das Gebäude verlassen. Alle blieben unverletzt; lediglich ein 5 Jahre altes Mädchen wurde vorsichtshalber zur Beobachtung über Nacht ins Krankenhaus gebracht.

Oberkochen: 600 Euro Sachschaden

Auf rund 600 Euro beziffert sich der Sachschaden, den Unbekannte am Dienstagabend gegen 21 Uhr verursachten, als sie einen Böller in einen Altglascontainer warfen, der in der Lenzhalde aufgestellt ist. Zeugenaussagen zufolge hielten sich bei dem Container zur Tatzeit mehrere Jugendliche auf. Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240.

Ellwangen: Aufgefahren

Eine Leichtverletzte und ein Sachschaden von rund 22.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochabend gegen 21.20 Uhr ereignete. Im Rahmen einer routinemäßigen Verkehrskontrolle stoppten Beamte des Polizeireviers Ellwangen zur Unfallzeit auf der Landesstraße 1060 zwischen Neunheim und Ellwangen ein Fahrzeug. Ein 19-Jähriger fuhr hier mit seinem Pkw Mercedes Benz auf einen Pkw Peugeot auf, der langsam an der Kontrollstelle vorbeifuhr. Bei dem Unfall erlitt die 22-jährige Beifahrerin des vorausfahrenden Pkw leichte Verletzungen; sie wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug des Unfallverursachers entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Adelmannsfelden: Fahrzeug mutwillig beschädigt

Ein bislang unbekannter "Spaßvogel" brachte in der Silvesternacht am Außenspiegel eines Pkw Subaru, der in der Ulmenstraße abgestellt war, einen Feuerwerkskörper an und zündete diesen. Der Spiegel wurde hierbei komplett zerstört, wobei ein Sachschaden von rund 300 Euro entstand. Hinweise bitte an das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 07961/9300.

Ellwangen: In Polizeigewahrsam genommen

Kurz nach 1 Uhr am Mittwochmorgen wurden zwei 37 und 22 Jahre alte Männer in Polizeigewahrsam genommen, nachdem sie sich Anweisungen von Polizeibeamten widersetzt hatten. Die beiden waren von den Ordnungshütern dabei beobachtet worden, wie sie in der Marienstraße drohend auf eine Gruppe Jugendlicher zugingen und diese anpöbelten. Der Aufforderung der Beamten, die Jugendlichen in Ruhe zu lassen und sich von der Örtlichkeit zu entfernen, kamen die beiden nicht nach; sie traten nun gegenüber den Polizisten in aggressiver Weise auf und beleidigten sie. Nachdem die beiden immer renitenter wurden, nahmen die Beamten sie letztlich mit zur Dienststelle.

Lorch: Von der Fahrbahn abgekommen

Auf der Maierhofstraße kam ein 20-Jähriger am Mittwochabend gegen 19.30 Uhr mit seinem Pkw Suzuki nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit dem Pkw gegen das Einfahrtstor des GOA-Wertstoffhofes. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 7000 Euro.

Eschach: Vorfahrt missachtet - 7000 Euro Schaden

An der Einmündung Kreisstraße 3328 / Landesstraße 1080 missachtete ein 79-Jähriger am Mittwochmittag gegen 12.45 Uhr die Vorfahrt einer 53-Jährigen. Beim Zusammenstoß der beiden Pkw Mercedes Benz und Toyota entstand ein Sachschaden von rund 7000 Euro. Beide Fahrzeuglenker blieben unverletzt.

Mutlangen: Unliebsamer Gast

Kurz vor 4 Uhr am Mittwochmorgen rief eine 51-Jährige die Polizei zu Hilfe, nachdem sich ein ihr unbekannter Mann im Keller ihres Hauses aufhielt. Von Beamten des Polizeireviers Schwäbisch Gmünd konnten um das Gebäude herum Kleidungsstücke aufgefunden werden. Bei der Durchsuchung des Kellers trafen sie auf einen nackten Mann, der die Aufforderung stehen zu bleiben ignorierte und zunächst im Wäscheraum verschwand. Kurze Zeit später kam er zurück, ging mit geballten Fäusten auf einen Beamten zu und schlug nach diesem. Der Beamte wurde hierbei leicht verletzt. Um den 19-Jährigen, der sichtlich verwirrt wirkte, in ärztliche Behandlung zu überstellen, wurde ein Rettungswagen alarmiert. Als der junge Mann den Sanitätern übergeben werden sollte, riss er sich los und rannte in Richtung Lindacher Straße davon. Hierbei stürzte er zu Boden und verletzte sich leicht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361/580-106 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4481690 Polizeipräsidium Aalen

@ presseportal.de