Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall: ...

11.10.2019 - 11:07:04

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall: .... Landkreis Schwäbisch Hall: Kinderwagenbrand, Enkeltrickbetrüger schlagren zu, UNfälle und Feuerwehreinsatz

Aalen - Rot am See: LKW beschädigt Verkaufswagen

Gegen 15:30 Uhr befuhr ein 65-Jähriger mit einem Mercedes-LKW das Festgelände in Musdorf. Dabei touchierte der Truck die Klappe eines Verkaufswagens. Diese wurde bei dem Zusammenstoß beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von rund 11.000 Euro.

Schwäbisch Hall: Mann löst Feuerwehreinsatz aus

Ein 66-jähriger wollte am Donnerstag gegen 21:30 Uhr im Schlichtweg mittels eines Feuerzeugs eine Reparatur an einem Schlauch vornehmen. Dabei schmolz der Kunststoff des Schlauchs und es kam zur Rauchentwicklung. Der Schlauch konnte eigenständig gelöscht werden. Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und 13 Kräften im Einsatz.

Schwäbisch Hall: Fehler beim Überholen

Gegen 20:30 am Donnerstag befuhr eine 16-Jährige mit einem Leichtkraftrad der Marke Kawasaki den Hafenmarkt in Richtung Haalstraße. Auf Höhe der Haalstraße überholte ein 23 Jahre alter VW-Fahrer das Zweirad. Beim Einscheren nach dem Überholvorgang streifte der PKW die Jugendliche und es kam zum Unfall. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Crailsheim: Kinderwagen brennt

Am Donnerstagmorgen gegen 5:15 Uhr wurde von einem Zeugen ein brennender Kinderwagen in einer Gasse im Bereich Finkenweg entdeckt. Wer den Brand verursacht hat, ist derzeit noch unklar. Der rot-schwarze Buggy der Firma Hauck konnte bislang keinem Eigentümer zugeordnet werden.

Das Kriminalkommissariat Schwäbisch Hall bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 0791 400-0.

Crailsheim: Enkeltrickbetrüger schlagen zu

Am Mittwochmittag wurde ein Ehepaar Opfer eines Enkeltrickbetruges. Die Angeblichen Enkel benötigten dringend Geld. Mit der üblichen Masche, dass man gerade beim Notar sitzen würde und eine Immobilie erwerben wolle, setzen die Betrüger die Senioren unter Druck. Die 78-jährige Dame und ihr Ehemann machten sich daraufhin auf den Weg zur Bank und hoben einen fünfstelligen Geldbetrag ab. Dieses übergaben die Eheleute wenig später einer Geldabholerin.

Erst am Donnerstag, als die Seniorin sich bei ihrer Verwandten hinsichtlich des Immobilienkaufs erkundigte, fiel der Betrug auf.

Die Angehörigen verständigen daraufhin die Polizei. Aufgrund der Aufregung musste die Dame in einer Klinik ärztlich versorgt werden.

Wie Sie sich vor solchen oder ähnlichen Betrugsmaschen schützen können, erfahren Sie unter folgendem Link: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361/580-114 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de