Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall: ...

06.12.2018 - 11:41:43

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall: .... Landkreis Schwäbisch Hall: Exhibitionist - Heckscheibe eingeschlagen - PKW aufgebrochen - Diebstahl aus PKW - Sonstiges

Aalen - Crailsheim: Parkplatzrempler

Am Mittwoch um 17:30 Uhr wollte eine 67-jährige BMW-Fahrerin am Postplatz am rechten Fahrbahnrand einparken. Hierbei streifte sie einen dort geparkten Opel Astra. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

Um 20:35 Uhr ereignete sich ein Unfall in der Bergwerkstraße. Dort beschädigte ein 29-jähriger Mercedes-Fahrer beim Ausparken einen Seat Leon. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von jeweils etwa 1500 Euro.

Auf dem Parkplatz am Jagstbrückenhochhaus beschädigte bereits um 10:30 Uhr eine 83-jährige Daimler-Fahrerin beim Ausparken einen daneben stehenden Daimler-Benz. Hierbei entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro.

Blaufelden: BMW kollidiert mit Reh

Mit einem Reh, welches die Landstraße 1001 zwischen Schrozberg und Blaufelden queren wollte, kollidierte ein BMW X5 eines 25-Jährigen. Das Reh konnte verletzt fliehen. Am PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro.

Crailsheim: Diebstahl aus PKW

Am Mittwoch gegen 18:30 Uhr stellte eine 57-jährige Lenkerin eines VW Polo ihr Fahrzeug auf dem Kundenparkplatz eines Supermarktes in der Haller Straße ab und verschloss dieses mittels ihres Funkschlüssels. Nachdem sie gegen 19:00 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurück kehrte ließ sich dieses mit dem Funkschlüssel nicht mehr öffnen. Nach dem mechanischen Öffnen des Fahrzeugs bemerkte die 57-Jährige, dass aus dem Fahrzeug ihre Handtasche mit einem iPhone und einem Schlüssel entwendet wurde. Der originale Funkschlüssel funktionierte anschließend an dem Fahrzeug nicht mehr.

Schwäbisch Hall: PKW aufgebrochen

Am Mittwoch um 20:15 Uhr stellte ein 24-Jähriger PKW-Lenker fest, dass der Kofferraum seines Fahrzeuges, welches in der Steinbacher Straße auf einem Parkplatz beim Bahnhof abgestellt war, aufgehebelt wurde. Aus dem Fahrzeug wurden drei Keyboards mit Zubehör, ein Mischpult, einen Lautsprecherbox, ein TomTom-Navi, eine Lederjacke und 200 Euro Bargeld entwendet. Das Fahrzeug wurde von dem 24-Jährigen um 14:15 Uhr dort abgestellt. Zeugenhinweise auf verdächtige Wahrnehmungen oder Personen nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 entgegen.

Ilshofen: Heckscheibe eingeschlagen

Ein bislang unbekannter Vandale hat an einem Ford S-Max, welcher in der Falkenstraße geparkt war, die Heckscheibe eingeschlagen. Der Vorfall ereignete sich zwischen Dienstagabend und Mittwochnachmittag. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 entgegen.

Schwäbisch Hall: Unfall beim Ausfahren aus einem Firmengelände

Am Mittwoch um 17:20 Uhr wollte eine 75-jährige VW Polo-Fahrerin von einem Firmengelände auf die Raiffeisenstraße einfahren. Nachdem sie zu früh abbog benutzte sie den dortigen Gehweg und prallte mit ihrem Fahrzeug gegen einen Natursteinblock. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1100 Euro.

Crailsheim: Exhibitionist

Am Mittwoch gegen 09:45 Uhr klopfte ein bislang unbekannter Mann mit einem dunklen Teint an die Fensterscheibe eines Bauhof-Fahrzeuges, welches in der Zufahrt zum Schönebürgstadion stand. Der Mann fragte nach dem Weg zu einer Bank. Als eine Bauhofmitarbeiterin im Fahrzeug dem Mann Auskunft geben wollte, sah sie sein erigiertes Glied, welches aus seinem geöffneten Hosenladen ragte. Der Mann war mit einem älteren blauen Herrenfahrrad unterwegs. Er trug eine blaue Jeanshose und ein dunkles Oberteil. Der Unbekannte hatte schwarze, sehr volle und leicht lockige Haare. Wer hat den Mann noch gesehen, wo ist er noch aufgetreten? Wer kennt diesen Mann? Hinweise nimmt die Kripo Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 entgegen.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361/580-110 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Angriff auf Polizisten - Ermittler: Migranten in Ankerzentrum wollten Beamte töten. Nun ermittelt die Kripo wegen schwerer Straftaten gegen einige der Männer. Erst war es nur ein Polizeieinsatz wegen Ruhestörung im Bamberger Ankerzentrum, dann mussten immer mehr Beamte wegen der Randale von Flüchtlingen anrücken. (Politik, 11.12.2018 - 17:58) weiterlesen...

Flüchtlingen wird in Bamberg Tötungsabsicht vorgeworfen. Den eritreischen Staatsangehörigen wird auch besonders schwere Brandstiftung vorgeworfen. Die Männer sollen am frühen Morgen mit weiteren Bewohnern des Flüchtlingsheims in Bamberg Sicherheitsmitarbeiter und Polizisten angegriffen und sich verbarrikadiert haben. Außerdem sollen sie Feuer gelegt haben. Die vier Hauptverdächtigen sollen morgen dem Haftrichter vorgeführt werden. Bei der Randale wurden elf Menschen verletzt. Bamberg - Nach dem Gewaltausbruch in einem Ankerzentrum im oberfränkischen Bamberg wird gegen vier Bewohner wegen versuchter Tötungsdelikte ermittelt. (Politik, 11.12.2018 - 17:42) weiterlesen...

Polizei untersucht mögliche Pannen im Fall Georgine. Das Thema werde derzeit von verschiedenen Dienststellen und den Behörden aufgearbeitet, erklärte die Polizei. Konkretere Antworten wurden angekündigt. Der mutmaßliche Mörder von Georgine Krüger wurde vor einer Woche festgenommen - zwölf Jahre nach ihrem Verschwinden. Er wurde fünf Jahre später wegen sexuellen Missbrauchs einer anderen Jugendlichen angezeigt und verurteilt. Berlin - Die Berliner Kriminalpolizei versucht, mögliche Pannen bei der Suche nach dem Mörder der 14-jährigen Georgine Krüger aufzuklären. (Politik, 11.12.2018 - 12:46) weiterlesen...

Beamte sollen Dienstgeheimnisse an Mafia verraten haben. Es werde gegen fünf Beschuldigte wegen Verrats von Dienstgeheimnissen ermittelt, sagte eine Sprecherin der Duisburger Staatsanwaltschaft auf Anfrage der dpa. Dabei handele es bei um zwei Polizisten, eine Regierungsbeschäftigte der Polizei, eine Mitarbeiterin der Stadt Wesseling und eine ehemalige Mitarbeiterin der Stadt Duisburg. Sie alle sollen illegal Informationen an mutmaßliche Mafiosi oder deren Helfer weitergegeben haben. Duisburg - Die Anti-Mafia-Ermittlungen der Behörden erstrecken sich in Nordrhein-Westfalen auch auf Beamte. (Politik, 06.12.2018 - 17:22) weiterlesen...

Pferdetransporter brachte Razzia-Ermittler auf Spur der Mafia. Der Transporter sei vor zwei Jahren im britischen Fährhafen Harwich sichergestellt worden. Den mutmaßlichen Mafiosi werden bisher mindestens 23 solcher Transporte von jeweils 80 Kilogramm Kokain aus den Niederlanden nach England zur Last gelegt. Köln - Auf die Spur der mutmaßlichen Mafia-Mitglieder sind die deutschen Ermittler durch den Fund von massenweise Kokain in einem präparierten Pferdetransporter gekommen. (Politik, 05.12.2018 - 16:44) weiterlesen...