Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall: ...

12.10.2017 - 12:21:47

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall: .... Landkreis Schwäbisch Hall: Wohnhausbrand - LKW-Unfall auf A6 - Betrunkene Person randaliert - PKW zerkratzt - Unfallflucht - Sonstiges

Landkreis Schwäbisch Hall - Ilshofen: LKW-Unfall auf BAB 6

Am Donnerstagmorgen gegen 04:10 Uhr kam es zu einem Unfall auf der BAB 6 zwischen den Anschlussstellen Kirchberg und Ilshoflen-Wolpertshausen. Ein MAN Sattelzug kam aus bislang unbekannten Gründen nach rechts auf den Grünstreifen und touchierte hierbei mehrere Schutzplanken. Hierbei wurde der rechte Tank des Sattelzuges aufgerissen woraufhin sich etwa 150 Liter Dieselkraftstoff auf die Straße ergossen. Der auslaufende Kraftstoff musste durch die Feuerwehr Ilshofen, die mit drei Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort waren, gebunden werden. Am LKW entstand ein Schaden in Höhe von 20.000 Euro, an den Schutzplanken liegt der Schaden bei etwa 5000 Euro. Der rechte Fahrstreifen musste während den Bergungs- und Reinigungsarbeiten für etwa zwei Stunden gesperrt werden.

Rot am See: Wildunfall

Ein Schaden in Höhe von 3000 Euro an einem PKW Peugeot entstand am Donnerstag um 01:30 Uhr bei einem Wildunfall auf der B290 zwischen Rot am See und Blaufelden. Ein Reh kreuzte die Fahrbahn und wurde von dem PKW erfasst.

Wallhausen: Betrunkene Person randaliert im Streifenwagen

Am Mittwoch wurde gegen 21:00 Uhr der Polizei in Crailsheim eine betrunkene Person mitten auf der Fahrbahn zwischen Musdorf und Limbach mitgeteilt. Tatsächlich konnte durch die eintreffende Streifenwagenbesatzung eine männliche Person auf der Fahrbahn liegend angetroffen werden. Zu seiner Sicherheit wurde der 35-jährige Mann in das Dienstfahrzeug verbracht und nach seinem Wohnort befragt. Während der Fahrt wurde der 35-Jährige plötzlich äußerst aggressiv, beschädigte das Dienstfahrzeug und beleidigte die Beamten. Nachdem er die Polizeibeamten bedrohte und auf sie losging, musste Pfefferspray gegen ihn eingesetzt werden. Im weiteren Verlauf musste eine zweite Streife zur Unterstützung hinzugerufen werden.

Rot am See: PKW beschädigt

Mit einem spitzen Gegenstand wurde ein PKW Opel Astra, welcher im Keltenweg gepakt war, von einer unbekannten Person beschädigt. Die komplette linke Fahrzeugseite wurde vermutlich mit einem Schlüssel zerkratzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von 1500 Euro. Der Vorfall dürfte sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ereignete haben. Eventuell auch schon eine Nacht zuvor. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Rot am See unter der Rufnummer 07955 / 454 entgegen.

Satteldorf: Unfallflucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte zwischen Sonntag und Mittwoch vermutlich beim Rückwärtsfahren einen PKW Renault, der am Dorfplatz beim dortigen Kindergarten abgestellt war. An dem Renault entstand ein Schaden in Höhe von 3000 Euro. Ohne sich um den Schaden zu kümmern entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Crailsheim unter der Rufnummer 07951 / 4800 entgegen.

Crailsheim: Vorfahrt missachtet

Am Mittwoch um 14:00 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Beethovenstraße im Kreuzungsbereich zur Theodora-Cashel-Straße. Eine 50-jährige Lenkerin eines PKW Toyota befuhr die Theodora-Cashel-Straße und wollte auf die Beethovenstraße einbiegen. Hierbei übersah sie eine vorfahrtsberechtigte 57-jährige Lenkerin eines PKW Opel und kollidierte mit diesem Fahrzeug. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5000 Euro.

Mainhardt: Wildunfall

Am Donnerstag um kurz vor 05:00 Uhr wurde auf der L1050 zwischen Mainhardt und Hütten ein Reh von einem PKW W eines 41-jährigen Fahrers erfasst und getötet. Am PKW entstand ein Schaden in Höhe von 1200 Euro.

Schwäbisch Hall: Mit Radfahrer zusammen gestoßen

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Radfahrer kam es am Mittwoch um 20:30 Uhr an der Kreuzung der neuen Reifensteige mit dem Steinbacher Weg. Ein 71-jähriger Lenker eines PKW VW hielt an der roten Ampel kurz an. Danach überfuhr er die Haltelinie an der Ampel ohne darauf zu achten, dass von rechts auf dem Gehweg ein Fahrradfahrer in Richtung Steinbacher Straße fuhr. Beim Zusammenstoß entstand glücklicherweise nur Sachschaden in Höhe von 1500 Euro. Der Radfahrer blieb unverletzt.

Schwäbisch Hall: Unfall im Kreisverkehr

Aufgrund eines Fahrfehlers überfuhr am Mittwoch um 22:35 Uhr ein 49-jähriger Lenker eines PKW VW den Kreisverkehr in der Bühlertalstraße. Anschließend ergoss sich auf einer Länge von etwa 150 Meter Öl auf der Fahrbahn, welches abgestreut werden musste. Am PKW entstand ein Schaden in Höhe von 2000 Euro.

Schwäbisch Hall: Brand in der Alten Reifensteige

Am Mittwoch um 20:12 Uhr wurde der Polizei ein Wohnhausbrand in der Alten Reifensteige gemeldet. Vermutlich durch einen defekten Heizlüfter geriet das Haus in Brand. Es wurde durch die Feuerwehr Schwäbisch Hall, die mit 25 Einsatzkräften vor Ort waren, gelöscht. Eine Person wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 6000 Euro.

Obersontheim: Beim Abbiegen PKW übersehen

Am Mittwoch um 15:45 Uhr befuhr ein 68-jähriger PKW Ford Transit-Lenker die Irene-Kärcher-Straße und wollte dort in ein Firmengelände abbiegen. Beim Abbiegevorgang übersah er einen entgegenkommenden Opel Corsa und kollidierte mit diesem Fahrzeug. Es entstand hierbei ein Schaden in Höhe von 3000 Euro.

Schwäbisch Hall: Unfall beim Ausparken

Beim Ausparken aus einem Parkplatz in der Leonhard-Kern-Weg übersah ein 59-jähriger Lenker eines Subaru einen am Straßenrand geparkten PKW VW Polo und kollidierte mit diesem. Es entstand hierbei ein Schaden in Höhe von 2000 Euro.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361/580-110 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Sechs Tote bei Polizeieinsatz im Rio de Janeiro. Über 100 Polizisten und Soldaten rückten in die Favela Maré ein, um mehrere Verdächtige festzunehmen, wie die Polizei mitteilte. Mutmaßliche Bandenmitglieder schossen daraufhin auf die Einsatzkräfte. Die Beamten erwiderten das Feuer und töteten sechs Verdächtige. Nach Medienberichten wurde ein 14-jähriger Junge von einem Querschläger schwer verletzt. Die brasilianischen Sicherheitskräfte sind für ihr hartes Vorgehen bekannt. Rio de Janeiro - Bei einer Razzia im Großraum Rio de Janeiro haben Sicherheitskräfte sechs Menschen getötet. (Politik, 21.06.2018 - 02:48) weiterlesen...

Bericht: 85 Prozent aller Handfeuerwaffen in Privatbesitz. Lediglich 13 Prozent gehörten der Studie Small Arms Survey zufolge im vergangenen Jahr zu Arsenalen von Militärs und nur weitere 2 Prozent wurden von Strafverfolgungsbehörden genutzt. Vor allem wegen der zunehmend bewaffneten Zivilisten sei der weltweite Bestand an Handfeuerwaffen im vergangenen Jahrzehnt gewachsen, hieß es in der neu veröffentlichten Studie. Nur etwa 100 der weltweit 857 Handfeuerwaffen von Zivilisten waren registriert. New York - 85 Prozent der geschätzt mehr als eine Milliarde Handfeuerwaffen weltweit sind einem neuen Bericht zufolge im Besitz von Zivilisten. (Politik, 18.06.2018 - 20:48) weiterlesen...

27-Jähriger Syrer von Polizist niedergeschossen. Nach Angaben des Beamten hatte der 27-jährige Syrer ihn mit einem Messer angegriffen, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Die Polizisten waren am späten Abend in die Asylbewerberunterkunft gerufen worden, weil es Beschwerden wegen Ruhestörung gegen den Syrer gab. Gegen den Syrer läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Totschlags. Gegen den Polizeibeamten, der geschossen hat, ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Anfangsverdachts der gefährlichen Körperverletzung. Koblenz - Ein Polizist hat in Koblenz einen Asylbewerber niedergeschossen und schwer verletzt. (Politik, 15.06.2018 - 15:54) weiterlesen...