Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall: Unfälle, ...

17.04.2019 - 13:16:48

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall: Unfälle, .... Landkreis Schwäbisch Hall: Unfälle, Körperverletzung und Diebstahl

Schwäbisch Hall - Wolpertshausen: Auffahrunfall auf der Autobahn

Ein 19 Jahre alter Fahrer eines Daimler-Benz Sprinters befuhr am Mittwoch um 07:15 Uhr die A 6 zwischen Ilshofen-Wolpertshausen und Schwäbisch Hall. Hierbei erkannte er zu spät, dass sich ein Stau gebildet hatte. Er fuhr auf einen stehenden VW Golf eines 38-Jährigen auf, wodurch Sachschaden von circa 7.500 Euro entstand.

Satteldorf: Mehrere Fahrzeuge durch Reifenplatzer auf der Autobahn beschädigt

Infolge eines geplatzten Reifens an einem Sattelanhänger ist in der Nacht zum Mittwoch an fünf Fahrzeugen Sachschaden von circa 10.000 Euro entstanden. Ein 35 Jahre alter Fahrer eines Sattelzugs hatte um 04:15 Uhr die A 6 von Bayern kommend in Richtung Crailsheim befahren, als plötzlich ein Reifen am Anhänger platzte. Der Fahrer konnte unbeschadet anhalten. Fünf nachfolgende Fahrzeuge konnten nicht rechtzeitig ausweichen und fuhren über die Reifenteile, wodurch ihre Fahrzeuge beschädgit wurden.

Crailsheim: Infolge Schwindelanfall von der Straße abgekommen

Infolge eines Schwindelanfalls ist am Dienstag um 19:40 Uhr eine 63 Jahre alte Autofahrerin auf der B 290 zwischen Crailsheim und Jagstheim von der Fahrbahn abgekommen. Die Frau wurde wegen des Schwindelanfalls vom Rettungsdienst versorgt, Verletzungen hatte sie jedoch nicht erlitten. Der VW Touran musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der Sachschaden wurde auf circa 500 Euro beziffert. Die Polizei Crailsheim war mit einer Streifenbesatzung im Einsatz.

Gaildorf: Werkzeugkoffer aus Baustellenfahrzeug gestohlen

Fünf Werkzeugkoffer im Wert von 7.000 Euro haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch aus einem Baustellenfahrzeug entwendet, welches auf einem Parkplatz an der Sporthalle in den Bleichgärten abgestellt war. Die Täter hatten eine Seitenscheibe des Fahrzeugs eingeschlagen und die Koffer entwendet. Zum Abtransport wurde offensichtlich ein Fahrzeug benutzt. Zeugenhinweise erbittet der Polizeiposten Gaildorf, Telefon 07971/9509-0.

Wolpertshausen: Beim Abbiegen Vorrang missachtet

Ein 32 Jahre alter Fahrer eines Seat wollte am Dienstag um 18:15 Uhr nach links zur Auffahrt der Anschlussstelle Wolpertshausen in Richtung Heilbronn abbiegen. Hierbei missachtete er den Vorrang eines entgegenkommenden Pkw, VW einer 52-Jährigen, wodurch es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Die beiden Fahrer erlitten leichte Verletzungen. An beiden Pkws entstand Sachschaden von circa 13.000 Euro, sie mussten abgeschleppt werden.

Schwäbisch Hall: Auffahrunfall

Bei einem Auffahrunfall hat am Dienstag eine 21 Jahre alte Fiat-Fahrerin leichte Verletzungen erlitten. Die Frau hatte um 13:15 Uhr die Raiffeisenstraße in Richtung Kaufland befahren, als sie verkehrsbedingt anhalten musste. Dies bemerkte ein nachfolgender 81 Jahre alter Audi-Fahrer zu spät und fuhr auf den Fiat auf. An den Fahrzeugen war ein Sachschaden von circa 3.500 Euro entstanden.

Schwäbisch Hall: 16-Jähriger erlitt Nasenbeinbruch

Unbekannte haben am Dienstagabend am Dietrich-Bonhoeffer-Platz einem 16-Jährigen die Nase gebrochen. Der 16-Jährige hatte sich gegen 20:00 Uhr mit seinen Kumpels vor einer Bankfiliale aufgehalten, als er von unbekannten Jugendlichen attackiert wurde. Der 16-Jährige, der erheblich unter Alkoholeinfluss stand, wurde vom Rettungsdienst zur Behandlung in das Krankenhaus verbracht. Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Schwäbisch Hall, Telefon 0791/400-0.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361 580-108 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Fahndung nach 18-Jähriger - Columbine Highschool nach Bedrohung abgeriegelt Littleton - Die Columbine Highschool, die vor 20 Jahren Schauplatz eines Amoklaufes wurde, und andere Schulen im US-Bundesstaat Colorado sind am Dienstag vorsorglich abgeriegelt worden. (Politik, 17.04.2019 - 08:42) weiterlesen...

Columbine Highschool nach Bedrohung abgeriegelt. Die Polizei teilte auf Twitter mit, sie untersuche eine ernstzunehmende Bedrohung, von der die Schulen möglicherweise betroffen seien. Die Kinder seien in Sicherheit. Die Maßnahme stehe in Zusammenhang mit einer FBI-Fahndung nach einer 18-Jährigen. Die Frau sei nach Colorado gereist und habe Drohungen gemacht. Sie sei bewaffnet und gelte als «extrem gefährlich», hieß es in einer Twitternachricht. Littleton - Die Columbine Highschool, die vor 20 Jahren Schauplatz eines Amoklaufes wurde, und andere Schulen im US-Bundesstaat Colorado sind vorsorglich abgeriegelt worden. (Politik, 17.04.2019 - 00:10) weiterlesen...

Columbine Highschool nach Bedrohung abgeriegelt. Littleton - Die Columbine Highschool, die vor 20 Jahren Schauplatz eines Amoklaufes wurde, und andere Schulen im US-Bundesstaat Colorado sind abgeriegelt worden. Die Polizei teilte auf Twitter mit, sie untersuche eine ernstzunehmende Bedrohung, von der die Schulen möglicherweise betroffen seien. Die Kinder seien in Sicherheit. Die Nachricht kurz Tage vor dem Jahrestag des Massakers an der Columbine Highschool: Am 20. April 1999 hatten dort zwei mit Pistolen und Gewehren bewaffnete Teenager zwölf Mitschüler und einen Lehrer erschossen. Anschließend töteten sie sich selbst. Columbine Highschool nach Bedrohung abgeriegelt (Politik, 16.04.2019 - 22:58) weiterlesen...

Missbrauchsfall - Polizei ließ Tatort in Lügde ohne Spurensicherung abreißen. Doch bei Abrissarbeiten tauchen immer noch Datenträger auf. Auf die Polizei kommen weitere Fragen zu. Der mutmaßliche Tatort im Missbrauchsfall Lügde wurde von den Ermittlern längst freigegeben. (Politik, 16.04.2019 - 17:58) weiterlesen...

Missbrauchsfall - Polizei ermittelt zu neu entdeckten Datenträgern in Lügde. Erste Erkenntnisse der Polizei weisen nicht auf neue Beweise hin. Zum wiederholten Mal innerhalb weniger Tage werden bei den Abrissarbeiten am mutmaßlichen Tatort des Missbrauchsfalls von Lügde Datenträger gefunden. (Politik, 16.04.2019 - 08:34) weiterlesen...

Polizei ermittelt zu neu entdeckten Datenträgern in Lügde. Insgesamt handele es sich um 11 Videokassetten, eine CD und eine Mini-CD, teilte die Polizei mit. Nach einer ersten Durchsicht enthielten die Datenträger «keine strafrechtlich relevanten Inhalte, sondern Unterhaltungssendungen», teilte die Polizei mit. Ob Unbekannte die Datenträger in dem Container abgelegt hätten, sei Gegenstand von Ermittlungen. Lügde - Nach dem erneuten Fund von Datenträgern bei Abrissarbeiten am mutmaßlichen Tatort des Missbrauchsfalls von Lügde ermittelt die Polizei zu den Hintergründen. (Politik, 16.04.2019 - 06:02) weiterlesen...