Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall - stand 09:30 ...

21.05.2020 - 11:36:39

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall - stand 09:30 .... Landkreis Schwäbisch Hall - stand 09:30 Uhr: mehrere Verkehrsunfälle und ein Diebstahl

Aalen - Ilshofen: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Am Mittwoch, um 15:01 Uhr, ereignete sich an der "Allmerspanner Kreuzung" ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde drei Personen verletzt, eine davon schwer. Ein 29-jähriger Opel-Fahrer und dessen 36-jähriger Beifahrer befuhren die K 2605 von Eckartshausen in Richtung Großallmerspann. An der Kreuzung zur L 2218 übersah der Fahrer einen aus Richtung Crailsheim kommenden 61-jährigen Fahrer eines Ford Focus. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der Unfallverursacher und sein Beifahrer wurden dabei leicht verletzt, der Geschädigte erlitt schwere Verletzungen. Die Polizei beziffert den Gesamtschaden auf 30.000 Euro. Die Feuerwehr Ilshofen war mit einem Fahrzeug und drei Einsatzkräften vor Ort.

Fichtenau: Leichtkraftrad stößt frontal mit Pkw zusammen, zwei Leichtverletzte

Ein 17-jähriger Leichtkraftradfahrer und dessen 16-jähriger Sozius befuhren am Mittwoch, um 18:32 Uhr, in Unterdeufstetten die Gladiolenstraße in Richtung Christoph-von-Pfeil Schule. In einer Linkskurve geriet der Fahrer zu weit nach links und stieß frontal mit einer entgegenkommenden 41-jährigen VW Tiguan-Fahrerin zusammen. Der Leichtkraftradfahrer und sein Sozius stürzten und zogen sich hierbei leichte Verletzungen zu. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 6.000 Euro.

Crailsheim: Betrunkener Fahrradfahrer stürzt

Am Mittwoch, um 19:40 Uhr, befuhr ein 58-jähriger Fahrradfahrer die L 2218, von Neuhaus in Richtung Crailsheim. Aufgrund starker Alkoholisierung stürzte er eigenverschuldet und verletzte sich leicht. Ein Alkoholtest ergab 1,96 Promille. Der Mann wird angezeigt und muss mit führerscheinrechtlichen Maßnahmen rechnen, sollte sich bei weiteren Ermittlungen herausstellen, dass er im Besitz eines Führerscheins ist.

Crailsheim: Verkehrsunfallflucht

Am Mittwoch, um 22:13 Uhr, ereignete sich in Altenmünster ein Verkehrsunfall zwischen einem blauen VW Golf und einem Motorroller. Der bislang unbekannte Rollerfahrer befuhr die Gaildorfer Straße von Onolzheim kommend in Richtung Crailsheim. An der Kreuzung zur Roßfelder Straße/Kirchstraße missachtete er das Rotlicht der Lichtzeichenanlage, fuhr gegen das Fahrzeugheck der querenden 24-jährigen VW-Fahrerin. Er stürzte zu Boden, richtete sich wieder auf und entfernte sich unerlaubt in Richtung Crailsheim von der Unfallstelle. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von 1.000 Euro. Zeugen des Unfalls sollen sich bitte beim Polizeirevier in Crailsheim unter der Rufnummer 07951/4800 melden.

Schwäbisch Hall: Versuchter Diebstahl - Täter wird bei der Tatausführung gestört.

Ein bislang unbekannter Täter versuchte am Donnerstagmorgen, um 03:56 Uhr, in der Schulstraße, zwei E-Bikes sowie ein Fahrrad zu entwenden. Die Fahrzeuge waren alle drei zusammengeschlossen und zudem noch an ein Regenwasserfallrohr angekettet. Hinweise zum Täter beziehungsweise zur Tat nimmt das Polizeirevier unter der Telefonnummer 0791/4000 entgegen.

Schwäbisch Hall: Verkehrsunfallflucht

Am Mittwoch, zwischen 09:45 Uhr und 10:00 Uhr, parkte ein schwarzer VW Passat auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes in der Kocherstraße in Gelbingen. Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte vermutlich beim Rangieren den ordnungsgemäß abgestellten Pkw im hinteren Bereich der Fahrseite. Hierbei entstand ein Sachschaden von 2.000 Euro. Zeugen des Unfalls sollen sich bitte beim Polizeirevier in Schwäbisch Hall unter der Telefonnummer 0791/4000 melden.

Schwäbisch Hall: Verkehrsunfall - Zeugenaufruf

Am Mittwoch, um 19:30 Uhr, parkte der 79-jähriger Fahrer eines Citroen C5 kurzzeitig in zweiter Reihe auf Höhe des Finanzamtes. Als er seine Fahrt in Richtung Bahnhof fortsetzen wollte, streifte er einen ordnungsgemäß seitlich am Straßenrand parkenden dunklen Pkw an der Fahrerseite. Der Unfallverursacher brachte dies persönlich auf dem Polizeirevier Schwäbisch Hall zur Anzeige. Das beschädigte Fahrzeug konnte bislang nicht ermittelt werden. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Telefonnummer 0791/4000 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Telefon: 07361 580-0 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4602743 Polizeipräsidium Aalen

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Anti-Rassismus-Proteste - NFL-Quarterback Brees entschuldigt sich für seine Aussagen New Orleans - Der Quarterback der New Orleans Saints, Drew Brees, hat sich für seine Kommentare zu Anti-Rassismus-Protesten von Football-Spielern entschuldigt. (Polizeimeldungen, 04.06.2020 - 17:14) weiterlesen...

Proteste in den USA - NFL-Quarterback Brees sorgt mit Kommentaren für Empörung. Die Kommentare des sportlich über die Maßen respektierten Quarterbacks der New Orleans Saints stoßen vielen nun sauer auf. Die USA sind aufgewühlt, viele Sportler positionieren sich seit Tagen klar und deutlich gegen Rassismus und teilen ihre eigenen Erfahrungen damit. (Polizeimeldungen, 04.06.2020 - 05:14) weiterlesen...

Bundesliga - DFB: Keine Strafe für protestierende Fußballer. Der DFB will auch künftig Anti-Rassismus-Aktionen von Fußballprofis nicht ahnden. Die öffentlichkeitswirksamen Solidaritätsaktionen von Weston McKennie, Jadon Sancho, Achraf Hakimi und Marcus Thuram bleiben sportrechtlich ohne Folgen. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 16:31) weiterlesen...

Bundesliga - DFB: Keine Verfahren wegen Anti-Rassismus-Protesten Frankfurt/Main - Die Fußballprofis, die in der Bundesliga öffentlich gegen Rassismus protestiert hatten, erhalten keine Strafe vom DFB. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 15:18) weiterlesen...

DFB: Keine Verfahren wegen Anti-Rassismus-Protesten. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes entschied am Mittwoch, keine Verfahren gegen den Schalker Weston McKennie, die Dortmunder Jadon Sancho und Achraf Hakimi sowie den Gladbacher Marcus Thuram einzuleiten. Frankfurt/Main - Die Fußballprofis, die in der Bundesliga öffentlich gegen Rassismus protestiert hatten, erhalten keine Strafe vom DFB. (Politik, 03.06.2020 - 15:10) weiterlesen...

Rassismus in den USA - Nowitzki: «Ich habe Angst um die Zukunft meiner Kinder». Dem in Dallas lebenden Würzburger gehen rassistische Vorfälle in den USA besonders nah. «Wir müssen jetzt was ändern», fordert er inmitten der aktuellen Unruhen. Basketball-Legende Dirk Nowitzki ist mit einer dunkelhäutigen Schwedin verheiratet. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 12:44) weiterlesen...