Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall: Schwerer ...

12.10.2018 - 17:16:40

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall: Schwerer .... Landkreis Schwäbisch Hall: Schwerer Unfall mit sechs Verletzten, gelöste Radschrauben und weitere Unfälle

Aalen - Blaufelden: Unfall mit mehreren Verletzten

Ein Unfall mit sechs Verletzten ereignete sich am Freitagmittag auf der K2521 zwischen Wittenweiler und Gerabronn-Amlishagen. Im Einsatz waren neben zwei Besatzungen der Polizei auch fünf Rettungswägen, 2 Notarztbesatzungen, der Leitende Notarzt sowie zwei Rettungshubschrauber.

Eine 28-Jährige fuhr gegen 13 Uhr mit ihrer fünfköpfigen Familie in einem VW Touran Richtung Amlishagen. Dabei bremste sie ab, um anschließend nach links in einen Feldweg abzubiegen. Zeitgleich wurde sie von einem nachfolgenden 56-jährigen BMW-Fahrer überholt, sodass es zum Zusammenstoß kam. In der Folge kamen beide Pkw von der Fahrbahn ab, der Touran überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Die 28-Jährige, ihr 37-jähriger Ehemann sowie die drei Kinder im Alter von ein bis neun Jahren wurden allesamt leicht verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Die 50 Jahre alte Ehefrau des BMW-Fahrers wurde schwerverletzt und ebenfalls in ein Krankenhaus verbracht. Der BMW-Fahrer selbst blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand vermutlich Totalschaden. Sowohl der VW als auch der BMW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe wirr auf 17.000 Euro geschätzt. Mit den Rettungshubschraubern wurden keine Personen abtransportiert. Die Fahrbahn war bis 14.30 uhr gesperrt.

Rot am See: Spiegelstreifer

Zwischen Brettheim und Hilgartshausen streiften sich auf der L1040 am Freitag gegen 8.45 Uhr ein 38-jähriger Lkw-Fahrer sowie ein 63-jähriger Omnibus-Fahrer mit den Außenspiegeln. Dadurch entstand rund 400 Euro Sachschaden.

Obersontheim: Radschrauben an Schlepper gelöst

Ein 33-jähriger Mitarbeiter eines Steinbruchs musste am Donnerstagvormittag feststellen, dass sich während der Arbeiten im Steinbruch, als dieser einen New Holland Schlepper in Betrieb nahm, das linke Hinterrad löste. Der New Holland war im Zeitraum von Mittwoch auf Donnerstag (17:00-06:30 Uhr) auf dem Werksgelände des Steinbruchs abgestellt. Nachdem der 33-Jährige sofort anhielt, hing das Hinterrad nur noch schräg an der Achse. Insgesamt waren 10 Schrauben gelöst worden. Der Sachschaden beträgt ca. 3500 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Ermittlungen dauern an. Hinweise auf verdächtige Personen im genannten Zeitraum nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter Telefon 0791/4000 entgegen.

Gaildorf: Auffahrunfall in der Bahnhofsstraße

Ein 38-jähriger Mercedes C-Klasse-Fahrer erkannte am Freitag, um 07:35 Uhr, einen vor ihm verkehrsbedingt wartenden 59-jährigen Mercedes Sprinter-Fahrer zu spät und fuhr diesem hinten auf. Verletzt wurde niemand. Bei der C-Klasse entstand ein geschätzter Sachschaden von 50 Euro und beim Sprinter ein Schaden von ca. 1000 Euro.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-106 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de