Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall: Rollerfahrer ...

24.06.2020 - 12:46:34

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall: Rollerfahrer .... Landkreis Schwäbisch Hall: Rollerfahrer will vor Polizei flüchten - Sachbeschädigung - Fliegerbombe entschärft - Diebstahl E-Bike - Unfälle

Aalen - Blaufelden: Unfallflucht

Am Dienstag um kurz nach 08:45 Uhr befuhr ein 63-jähriger Lenker eines VW Caddy die Langenburger Straße in Richtung Zentrum Blaufelden. Auf Höhe der Rudolf-Diesel-Straße bog von dort ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer mit einem schwarzen PKW-Kombi auf die Langenburger Straße ein und missachtete hierbei die Vorfahrt des Caddy-Lenkers. Dieser bremste ab und wich nach rechts aus. Dabei wurde das rechte Vorderrad des VW beschädigt. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Der Lenker des schwarzen Kombi mit CR-Kennzeichen entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Crailsheim: Rollerfahrer will vor Polizei flüchten

Am Dienstag um kurz nach 20 Uhr konnte durch eine Polizeistreife auf der B290 bei Jagstheim ein auffälliger Roller festgestellt werden, welcher einer Kontrolle unterzogen werden sollte. Nachdem mittels Anhaltezeichen der Rollerfahrer zum Anhalten aufgefordert wurde, flüchtete dieser über einen Radweg in Fahrtrichtung Crailsheim. Trotz mehrfacher Durchsagen und eingeschalteter Sondersignale setzte der Rollerfahrer seine Fahrt fort. Am Ortseingang von Crailsheim wurde deswegen ein weiteres Polizeifahrzeug quer zum Radweg gestellt. Der Rollerfahrer versucht über den Grünstreifen an dem Polizeifahrzeug vorbei zu fahren. Hierbei beschädigte er seinen, so dass letztendlich der Motor ausging. Der 14-jährige Rollerfahrer konnte daraufhin vorläufig festgenommen werden.

Es stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Zudem war das an dem Roller angebrachte Kennzeichen gestohlen.

Fichtenau: Sachbeschädigung an PKW

In der Grenzstraße in Neustädtlein wurde an einem PKW Ford Lincoln Town Car, welcher unter einem Carport abgestellt war, die Heckscheibe eingeschlagen. Es entstand ein Schaden in Höhe von mindestens 500 Euro.

Hinweise nimmt der Polizeiposten Fichtenau unter der Rufnummer 07962 / 379 entgegen.

Gaildorf: Auffahrunfall

Am Mittwoch um kurz vor 6 Uhr befuhr ein 32.jähriger BMW-Fahrer die Hauptstraße von Unterrot in Richtung Gaildorf. An der Einmündung zur L1066 fuhr er auf einen davor anhaltenden PKW Nissan einer 52-Jährigen auf. An den Fahrzeugen entstand dabei ein Schaden in Höhe von etwa 4000 Euro.

Schwäbisch Hall: Fliegerbombe entschärft

Nachdem am Nachmittag bei Baggerarbeiten auf einem Betriebsgelände in der Lise-Meitner-Straße eine Bombe aufgefunden wurde, konnte diese bereits am gleichen Abend durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg entschärft werden. Im Vorfeld wurden etwa 100 Personen, darunter auch Gäste eines anliegenden Hotels, evakuiert. Sie mussten ihre Gebäude kurzfristig verlassen.

Bereits um 20:22 Uhr konnten die Spezialisten des LKA Entwarnung geben, nachdem die 50-Kilogramm-Fliegerbombe erfolgreich entschärft war.

Durch die Feuerwehr Schwäbisch Hall, die mit sieben Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften vor Ort waren, wurden insgesamt sechs Straße im Umkreis von 250 Meter abgesperrt.

Schwäbisch Hall: LKW gestreift

Am Dienstag um kurz nach 16 Uhr wollte eine 43-Jährige mit ihrem Opel Vivano an einem in der Straße Im Hardt stehenden Sattelzug vorbeifahren. Hierbei streifte sie die Ladebordwand des LKW. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro.

Schwäbisch Hall: Unfall beim Abbiegen

Am Dienstag um kurz vor 20:30 Uhr wollte ein 36-jähriger Ford-Lenker von der L1060 nach links in den Herdweg abbiegen. Hierzu ordnete er sich auf die Linksabbiegespur ein. Zum selben Moment näherte sich von hinten ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Sondersignal, welcher ebenfalls nach links in den Herdweg abbiegen musste. Eine entgegenkommende 53-jährige Renault-Lenkerin erkannte den Streifenwagen und bremste ihr Fahrzeug bis zum Stillstand ab, um dem Polizeifahrzeug die Vorfahrt zu gewähren. Unmittelbar danach bog der Ford-Fahrer hinter dem stehenden Renault ebenfalls nach links ab, übersah aber hierbei, dass am Heck des Renaults ein Fahrradträger angebracht war. Beim Abbiegevorgang streifte der Ford deswegen an dem Fahrradträger entlang. Hierbei wurde sowohl der Renault, das befestigte Fahrrad, als auch der Ford beschädigt. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2500 Euro.

Schwäbisch Hall: Fahrradunfall

Am Dienstag um kurz nach 20 Uhr fuhr ein 12-jähriger Radfahrer hinter seinem Vater und seinem Onkel auf einem geteerten Feldweg von Sulzdorf in Richtung Dörrenzimmern. Auf der geraden Strecke, im Bereich einer leichten Steigung, scherte der 12-Jährige plötzlich und unvermittelt nach links aus und kollidierte mit einem entgegenkommenden 61-jährigen Fahrradfahrer. Beide Radler kamen zu Fall. Die dem 61-Jährigen nachfolgende 58-jährige Ehefrau stürzte über die am Boden liegenden Fahrräder und kam ebenfalls zu Fall. Der 12-Jährige und die 58-Jährige wurden dabei leicht verletzt. Der 61-jähige Radfahrer wurde schwer verletzt. An den Rädern entstanden Schäden in Höhe von etwa 600 Euro.

Gaildorf: Auffahrunfall

Am Dienstag um 18 Uhr befuhr ein 83-jähriger Opel-Fahrer die Karlstraße in Richtung Innenstadt. Er erkannte zu spät, dass der vor ihm fahrende Sattelzug sehr langsam fuhr und prallte infolge gegen den Auflieger. Es entstand hierbei ein Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro.

Schwäbisch Hall: Diebstahl E-Bike

In der Salinenstraße wurde vor dem DIAK Daheim ein schwarz-anthrazit farbenes E-Bike der Marke Cube Touring Hybrid entwendet. Der Diebstahl ereignete sich am Dienstag zwischen 10.30 Uhr und 13.30 Uhr. Das Rad musste durch den Dieb wohl getragen worden sein, da das hintere Rad blockiert war.

Hinweise auf den Diebstahl nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361/580-110 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4632912 Polizeipräsidium Aalen

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

In den Wald geflüchtet - Polizei sucht mit Großaufgebot nach bewaffnetem Mann Vier geraubte, geladene Dienstwaffen, der Täter im dichten Wald verschwunden: Die Polizei in Baden-Württemberg ist im Großeinsatz, im Schwarzwaldstädtchen Oppenau herrscht Ausnahmezustand. (Politik, 13.07.2020 - 19:58) weiterlesen...

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 15:44) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...