Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall: PKW kommt ...

06.12.2018 - 17:16:40

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall: PKW kommt .... Landkreis Schwäbisch Hall: PKW kommt alleinbeteiligt von Fahrbahn ab - Dieseldiebstahl - Unfälle

Aalen - Rot am See: Kettenreaktion

Am Donnerstag um 8 Uhr befuhr ein 31-jähriger Lenker eines VW Transporter die Crailsheimer Straße in Rot am See in Richtung Crailsheim. Vermutlich aufgrund Unachtsamkeit bemerkte der Transporter-Fahrer nicht, dass die vor ihm fahrende 33-jährige Golf-Lenkerin verkehrsbedingt abbremsen musste und fuhr auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Golf auf einen davor stehenden Opel Astra eines 66-jährigen Fahrers aufgeschoben. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Schwäbisch Hall: Unfall beim Fahrspurwechsel

Am Donnerstag um 08:15 Uhr befuhr ein 49-jähriger Lenker eines Audi A4 die Stuttgarter Straße. Auf Höhe eines dortigen Discounters wollte er auf die linke Fahrspur der zweispurigen Richtungsfahrbahn wechseln und übersah hierbei einen Kraftomnibus auf der rechten Spur. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 13.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Michelfeld: Dieseldiebstahl

Aus dem Tank eines Baggers entwendete ein unbekannter Dieb zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagfrüh insgesamt etwa 160 Liter Dieselkraftstoff. Der Dieb zerstörte das Vorhängeschloss am Tankstoffdeckel und saugte den Kraftstoff ab. Der Bagger stand zu diesem Zeitpunkt in der Straße Erlin. Der Schaden wird auf etwa 250 Euro geschätzt.

Obersontheim: PKW kommt alleinbeteiligt von Fahrbahn ab

Am Donnerstag um kurz nach 7 Uhr befuhr eine 18-jährige Fahranfängerin die Kreisstraße 2627 von Oberfischach in Richtung Mittelfischach. Unmittelbar nach der Ortschaft Oberfischach überholte die 18-jährige Ford Fiesta-Lenkerin zunächst ein vorausfahrendes Fahrzeug. Kurz nachdem sie den Überholvorgang abgeschlossen hatte, kam der Fiesta vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers, am Beginn einer dortigen Linkskurve, nach rechts auf den nassen Grünstreifen. Im weiteren Verlauf kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung hoch und überschlug sich. Etwa 25 Meter weiter kam das Fahrzeug entgegen der Fahrtrichtung auf den Rädern im Straßengraben zum Stehen. Die 18-Jährige, die sich noch selbst aus dem PKW befreien konnte, wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht werden. Am Fiesta entstand Totalschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361/580-110 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Rechtsextremismus - Affäre um Frankfurter Polizisten im Landtags-Innenausschuss. Aber ist das alles? In Wiesbaden soll der Innenausschuss die Ausmaße des Polizei-Affäre ans Licht bringen. Wegen rechter Botschaften und Symbole in einer Chatgruppe von Polizisten wird ermittelt. (Politik, 19.12.2018 - 07:18) weiterlesen...

Rechtsextremes Netzwerk? - Vorwürfe gegen Frankfurter Polizisten im Landtagsausschuss Wiesbaden - Die Ermittlungen gegen ein mutmaßlich rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei beschäftigen heute (10.00 Uhr) den Innenausschuss des hessischen Landtags. (Politik, 19.12.2018 - 05:32) weiterlesen...

Rechtes Netzwerk in der Polizei - Opposition will Antworten. Morgen sind die Vorwürfe gegen die Beamten Thema im Innenausschuss des Landtags. Die Opposition in Hessen hofft, dass endlich ans Licht kommt, «wie groß das Problem ist», wie die Linken-Fraktionschefin sagte. Denn bisher ist das Ausmaß des Skandals völlig unklar. Ermittelt wird wegen Volksverhetzung und anderer Delikte gegen fünf inzwischen suspendierte Beamte. Sie sollen sich fremdenfeindliche Bilder, Videos und Texte zugeschickt haben. Frankfurt/Main - Das mutmaßliche rechtsextreme Netzwerk in der Frankfurter Polizei beschäftigt nicht nur die Ermittler, sondern auch die Politik. (Politik, 18.12.2018 - 17:56) weiterlesen...

Schweigen zu Drohschreiben - Opposition will Klarheit über rechtes Polizei-Netzwerk. Viele Hintergründe und Details sind weiter unklar. Die Staatsanwaltschaft schweigt. Nun beschäftigt sich der Innenausschuss im Landtag mit dem Fall. Mehrere Frankfurter Beamte sollen sich fremdenfeindliche Nachrichten zugeschickt haben. (Politik, 18.12.2018 - 17:34) weiterlesen...

Ermittlungen wegen rechten Polizei-Netzwerks auch in Mittelhessen. Im Zusammenhang mit den Vorwürfen sei eine Dienststelle im Kreis Marburg-Biedenkopf durchsucht worden, hieß es aus Polizeikreisen. Die Durchsuchung soll einen der fünf Beamten betroffen haben, gegen die sich die Vorwürfe richten. Dieser sei zwischenzeitlich in Mittelhessen im Einsatz gewesen. Fünf inzwischen suspendierte Frankfurter Beamte sollen sich beleidigende und fremdenfeindliche Bilder, Videos und Texte zugeschickt haben. Frankfurt/Main - Die Ermittlungen gegen ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei haben sich nach Mittelhessen ausgeweitet. (Politik, 18.12.2018 - 13:14) weiterlesen...

Vorwürfe gegen fünf Beamten - Rechtes Polizei-Netzwerk: Ermittlungen auch in Mittelhessen. Im Zusammenhang mit den Vorwürfen sei eine Dienststelle im Kreis Marburg-Biedenkopf durchsucht worden, hieß es aus Polizeikreisen. Frankfurt/Main - Die Ermittlungen gegen ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei haben sich nach Mittelhessen ausgeweitet. (Politik, 18.12.2018 - 13:02) weiterlesen...