Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall: Enkeltrick - ...

30.11.2017 - 18:36:37

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall: Enkeltrick - .... Landkreis Schwäbisch Hall: Enkeltrick - Witterungsbedingte Unfälle - Küchenbrand - Diebstahl von Baustelle

Lndkreis Schwäbisch Hall - Crailsheim: Fahrzeug prallt gegen Leitplanke

Auf der schneebedeckten L1066 zwischen Crailsheim und Rudolfsberg wurde am Donnerstag um 08:30 Uhr eine 51-jährige Lenkerin eines Suzuki Vitara von einem anderen PKW überholt. Aufgrund einer Bremsung kam das Fahrzeug ins Schleudern, dreht sich und prallte mit dem Heck in die Leitplanken. Am Suzuki entstand ein Schaden in Höhe von 1000 Euro.

Wallhausen: Auf schneeglatter Fahrbahn gerutscht

Am Donnerstag um 07:40 Uhr befuhr ein 59-jähriger Lenker eines VW Fox in Schönbronn die Dorfstraße in Richtung Hengstfeld. An der Abzweigung Am Lindenbrunnen bemerkte der 59-Jährige zu spät, dass die vor ihm fahrende 56-jährige Renault Twingo-Fahrerin ihr Fahrzeug verlangsamte. Auf der schneeglatten Fahrbahn rutschte daraufhin der VW seitlich in den Renault. Es entstand Sachschaden in Höhe von 2000 Euro.

Rot am See: PKW prallt gegen Brückengeländer

Ein 33-jähriger Fahrer eines VW Polo befuhr am Donnerstag um 08:30 Uhr die L1040 von Rot am See in Richtung Hilgartshausen. Im Bereich einer Linkskurve kam das Fahrzeug zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet ins Schleudern und prallte auf der linken Fahrbahnseite in das Metallgeländer der Brücke über die Brettach. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von 2500 Euro.

Satteldorf: Diebstahl von Baustelle

Am Mittwochabend gegen 22:45 Uhr betrat ein bislang unbekannter Täter unberechtigt ein Baustellengelände in der Dieselstraße. Auf dem Gelände brach der Unbekannte einen Baucontainer auf. Im Container wiederum wurden zwei Stahlschränke aufgebrochen und durchsucht. Aus einem Schrank wurden etwa 20 Euro Bargeld und ein Schlüssel entwendet. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Crailsheim unter der Rufnummer 07951 / 4800 entgegen.

Gaildorf: Küchenbrand

Am Donnerstag um kurz vor 13:30 Uhr wurde die Feuerwehr Gaildorf zu einem Küchenbrand in die Bahnhofstraße gerufen. Hier stellte sich heraus, dass es durch eine Überhitzung des Frittier-Fettes in einer Pfanne zum Brand kam. Der kleine Brand konnte durch die Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften vor Ort war, schnell gelöscht werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Ilshofen: Omnibus rutscht in Kreuzung

Am Donnerstag um 06:40 Uhr fuhr ein 60-jähriger Lenker eines Omnibusses auf der K2604 von Steinbächle in Richtung Ilshofen. Kurz vor der Kreuzung zur K2668 kam der Bus aufgrund der schneedeckten Fahrbahn nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und rutschte in den Kreuzungsbereich hinein. Hier kollidierte der Omnibus mit einem Audi A3 einer 27-Jährigen. Der Audi wurde durch den Aufprall etwa 20 Meter in ein angrenzendes Feld geschleudert. Ein hinter dem Audi fahrender Mercedes-Benz eines 21-jähriegen Fahrers kam nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und kollidierte daraufhin mit dem Omnibus. Die 27-Jährige musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Mercedes-Fahrer, der Lenker des Omnibusses und fünf Fahrgäste im Bus blieben bei dem Unfall unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Mainhardt: PKW überschlägt sich

Glück im Unglück hatte eine 32-jährige Lenkerin eines PKW Mitsubishi, die am Donnerstag um 09:45 Uhr mit ihrem Fahrzeug zunächst nach rechts von der Fahrbahn abkam, anschließend die Kontrolle über das Fahrzeug verlor, so dass sich das Fahrzeug überschlug und links der Fahrbahn in der Weinsberger Straße in einem Gartengrundstück zum Stehen kam. Die 32-Jährige blieb hierbei unverletzt. An ihrem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro, am Zaun wird der Schaden auf 500 Euro geschätzt.

Mainhardt: Fahrzeug kommt alleinbeteiligt von Fahrbahn ab

Aufgrund der schneeglatten Fahrbahn kam am Donnerstag um 07:00 Uhr ein 25-jähriger Lenker eines Ford Ranger mit seinem Fahrzeug in der Geißelhardter Straße nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug prallte gegen einen Gartenzaun und eine Straßenlaterne. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 5500 Euro.

Ilshofen: PKW kommt von Fahrbahn ab

Am Donnerstag um 06:58 Uhr befuhr ein 24-jähriger Lenker eines PKW Ford die Hörlebacher Straße in Richtung Ilshofen. In einer dortigen Kurve geriet das Fahrzeug auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern und letztendlich nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug, an welchem wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 1500 entstand, kam letztendlich im Straßengraben zum Stehen.

Obersontheim: Fahrzeug überschlägt sich

Am Donnerstag um 07:15 Uhr fuhr ein 29-Jähriger mit seinem Opel Combo auf der K2620 von Ummenhofen in Richtung L1060. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf schneebedeckter Fahrbahn kam das Fahrzeug in einer leichten Rechtskurve vor einer Kuppe ins Schleudern und letztendlich nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei überschlug sich das Fahrzeug und kam auf einem Acker auf der Fahrerseite zum Liegen. Weder der Fahrer, noch der 21-jährige Beifahrer wurden verletzt. Am PKW entstand Totalschaden in Höhe von etwa 8000 Euro.

Obersontheim: Bei Schneeglätte aufgefahren

Aufgrund der schneeglatten Fahrbahn kam am Donnerstag um 07:15 Uhr eine 32-jährige Fahrerin eines Opel Adam auf der K2620 nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und fuhr auf den vor ihr fahrenden PKW VW einer 63-Jährigen auf. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von 3500 Euro.

Kirchberg/Jagst: VW Bus umgekippt

Infolge Schneeglätte ist am Donnerstagvormittag in Weckelweiler ein VW Bus in den Straßengraben gerutscht und umgekippt. Die 34 Jahre alte Fahrerin hatte um 07:50 Uhr mit ihrem 4-jährigen Sohn die Straße In der Halde befahren. Beide konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Das Kind blieb unverletzt, die Frau wurde mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst in das Krankenaus eingeliefert. An dem VW Bus entstand wirtschaftlicher Totalschaden von circa 3.000 Euro. Er musste abgeschleppt werden.

Schwäbisch Hall: Versuchter "Enkeltrick" in mehreren Fällen

Im Laufe des Donnerstagvormittags kam es im Stadtgebiet Schwäbisch Hall samt Ortsteile mehrfach zu Anrufen durch unbekannte Täter mit unterdrückter Nummer bei Senioren. Angegangen wurden Personen welche im öffentlichen Telefonbuch mit Vor und Nachnamen stehen. Die Anruferin, die sich als Enkelin ausgab, wird in mehreren Fällen als Frau im Alter von etwa 30 Jahren und hochdeutsch sprechend beschrieben. Nach einem üblichen Eröffnungsgespräch wurde ein Wohnungskauf in Stuttgart vorgegeben. Die Anruferin gab an, dass sie hierzu noch Geld bräuchte. In den meisten Fällen kündigte sie ihr Kommen in etwa einer Stunde an, was jedoch in allen heute bislang bekannten Fällen ausblieb.

Ihr Polizei Aalen warnt: Trickbetrüger versuchen es immer wieder, sie schlüpfen in fremde Rollen und denken sich die "tollsten" Geschichten aus, nur um an das Geld beziehungsweise an die Wertsachen der Angerufenen zu kommen. Durch geschicktes Fragen spionieren sie die Lebensumstände und Gewohnheiten ihrer meist älteren Opfer aus. Die Polizei rät deshalb dringend: Klären Sie Ihre Angehörigen über die Maschen der Betrüger auf. Lassen Sie sich nicht auf zweifelhafte Geldforderungen ein und geben Sie keine persönlichen Daten preis. Verständigen Sie die Polizei, wenn Sie einen verdächtigen Anruf erhalten. Sollten Sie von Kriminellen reingelegt worden sein, scheuen Sie sich nicht bei der Polizei eine Anzeige zu erstatten. Auch wenn es für Sie aussichtslos erscheinen mag, wir kümmern uns darum. Informationen rund um Betrugsmaschen und wie Sie sich und Ihre Lieben vor Betrügern schützen können finden Sie im Internet unter www.polizei-beratung.de.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361/580-110 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!