Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall - Brand in ...

22.09.2019 - 16:36:24

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall - Brand in .... Landkreis Schwäbisch Hall - Brand in Crailsheim - Unfälle, ein Pkw-Aufbruch im Bereich Schwäbisch Hall - Straßenverkehrsgefährdung auf der A6

Landkreis Schwäbisch Hall - Stand: 09.00 Uhr - Crailsheim - Matratze in Brand geraten

Am Samstag gegen 23.30 Uhr geriet eine Matratze in der Burgbergstraße in Brand. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein städtisches Haus, in dem derzeit zum Teil Asylbewerber untergebracht sind. Anwohner bemerkten den Brand und verständigten die Feuerwehr. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und löschte den Brand. Durch die Hitze und Rauchentwicklung entstand ein Gebäudeschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Zu keinem Zeitpunkt wurden Personen gefährdet. Vorsorglich wurden teilweise Bewohner auf andere städtische Unterkünfte verteilt. Die weiteren Ermittlungen wurden noch in der Nacht von der Kriminalpolizei übernommen. Die genaue Brandursache ist derzeit noch unklar, es gibt jedoch erste Hinweise auf eine fahrlässige Brandstiftung. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an.

Schwäbisch Hall - betrunkene BMW-Fahrerin rast in Gebäude

Am frühen Sonntagmorgen gegen 04.45 Uhr befuhr eine 20jährige BWM-Fahrerin die Einkornstraße in Richtung Bahnhof Hessental. Aufgrund ihrer deutlichen Alkoholisierung und nicht angepasster Geschwindigkeit kam sie ausgangs einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, streifte das Eck eines Wohngebäudes und krachte anschließend frontal in die Fassade des danebenliegenden Nachbargebäudes. Durch die Wucht des Aufpralles wurden die Fassade und die dahinterliegende Küche zerstört, das Fahrzeug selbst drang jedoch nicht in das Gebäude ein. Weiter wurde das komplette Fachwerkgebäude in sich verschoben, wodurch mehrere Risse entstanden und sich die Hauseingangstüre nicht mehr öffnen ließ. Der Inventarschaden beläuft sich ersten Schätzungen auf ca. 20.000 Euro, der Gebäudeschaden auf mindestens 50.000 Euro. Aufgrund des massiven Gebäudeschadens und der damit einhergehenden Einsturzgefahr wurde ein Sachverständiger eingeschaltet. Am gestreiften Eck des ersten Wohngebäudes entstand ein Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro, am BMW selbst ca. 25.000 Euro. Die 20jährige BWM-Fahrerin und ihre Beifahrerin wurden schwer verletzt. Der Führerschein der Fahrerin wurde beschlagnahmt - eine Blutentnahme durchgeführt.

Blaufelden - Bahnschranke angefahren

Ein 61jährger Lkw-Fahrer fuhr am Samstag gegen 10.15 Uhr auf der B290 von Blaufelden in Richtung Riedbach. Vor dem dortigen Bahnübergang erkannte er, dass sich die Schranke senkte und beschleunigte damit er noch den Bahnübergang passieren kann. Es reichte jedoch nicht mehr und der Lkw streifte die Bahnschranke. Am Daimler und der Bahnschranke entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4000 Euro.

Fahrzeug aufgebrochen und Handtasche gestohlen - Zeugen gesucht 74523 Schwäbisch Hall, Seitenparkplatz Waldfriedhof

Am Samstag zwischen 14.30 und 14.50 Uhr parkte der Opel Zafira einer 69Jährigen auf dem Seitenparkplatz des Waldfriedhofes in Schwäbisch Hall. In dieser Zeit schlugen Unbekannte die Seitenscheibe ein und entwendeten eine Handtasche und mehrere Kundenkarten. Trotz der Hinweise der Polizei Wertsachen nicht sichtbar im Fahrzeug aufzubewahren, wird die Warnung oft nicht beachtet. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier in Schwäbisch Hall, Tel. 0791/ 4000, entgegen.

Straßenverkehrsgefährdung - Zeugen gesucht

Am Samstag wurde die A 6 zwischen Schwäbisch Hall und Kupferzell in Fahrtrichtung Heilbronn aufgrund eines Verkehrsunfalles mit mehreren beteiligten Fahrzeugen voll gesperrt. Über diesen Unfall haben wir bereits am Samstag berichtet. Hierdurch entstand ein erheblicher Stau. Innerhalb des Staus befuhr gegen 12.40 Uhr ein dunkler Kombi den Seitenstreifen entgegen der Fahrtrichtung. An der Anschlussstelle Schwäbisch Hall musste der Kombi auch noch rangieren, um dort schließlich die Autobahn zu verlassen. Wie durch ein Wunder kam bei der Aktion niemand ernsthaft zu Schaden. Aufgrund des Staus hatten mehrere Fahrzeugführer ihre Fahrzeuge verlassen. Eventuell wurden diese Personen durch den dunklen Kombi gefährdet. Die Fahrerin des Kombi trug eine Sonnenbrille und hatte dunkle lange Haare. Zeugen oder Personen, die durch die Fahrweise des Kombi gefährdet wurden, werden gebeten sich mit der Verkehrspolizei in Kirchberg/Jagst, Tel.: 07904/ 94260, in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen PvD Telefon: 07151 9500 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de