Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall: Betrunkener ...

04.12.2018 - 17:01:34

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall: Betrunkener .... Landkreis Schwäbisch Hall: Betrunkener schlägt nach Polizeibeamten - Wieder Anrufe von falschen Microsoft-Mitarbeitern - Unfälle

Aalen - Crailsheim: Betrunkener schlägt nach Polizeibeamten

Am Freitag um 14:45 Uhr wurde das Polizeirevier in Crailsheim darüber informiert, dass in einer Tankstelle in der Haller Straße ein stark alkoholisierter Mann randalieren würde. Beim Eintreffen einer Polizeistreife befand sich der Mann gegenüber der Tankstelle und warf mit Geldscheinen um sich. Bei der durchgeführten Kontrolle wurde der 40-Jährige aggressiv und wollte die Örtlichkeit verlassen. Hierbei trat er mit den Beinen nach den eingesetzten Beamten. Als er daraufhin in den Streifenwagen verbracht werden sollte, sperrte er sich, so dass die Beamten ihm Handschließen anlegen mussten. Auch im Streifenwagen versuchte der Mann nach den Polizisten zu treten und verletzte hierbei einen Beamten am Bein. Auf dem Polizeirevier widersetzte sich der 40-jährige weiterhin und trat einem Polizeibeamten mit dem Fuß gegen den Kopf. Nachdem er in der Gewahrsamszelle weiter randalierte wurde durch einen Richter der Gewahrsam angeordnet. Nachdem er seinen Rausch ausgeschlafen hatte, durfte er das Polizeirevier wieder verlassen. Für die entstandenen Kosten wird ihm in den nächsten Tagen eine Rechnung zugestellt. Weiterhin werden die entsprechenden Strafanzeigen an die Staatanwaltschaft vorgelegt.

Kirchberg an der Jagst: PKW kommt von Fahrbahn ab

Am Dienstag um 09:10 Uhr befuhr eine 18-jährige Lenkerin eines VW Polo die Landstraße 1041 zwischen Lobenhausen und Kirchberg. Im Verlauf einer Linkskurve kam die Fahranfängerin mit ihrem PKW nach rechts von der Fahrbahn ab und kam im Straßengraben zum Stehen. Am PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

Crailsheim: Wieder Anrufe von falschen Microsoft-Mitarbeitern

Am Dienstag wurde mal wieder ein Anruf von einem angeblichen Mitarbeiter der Firma Microsoft bei der Polizei in Crailsheim angezeigt. Die Arbeitsweise bei diesen Anrufen ist immer sehr ähnlich. Den Angerufenen wird erzählt, dass auf deren PC Viren gefunden wurden. Um diese zu beseitigen, bitten die falschen Mitarbeiter um einen Fernzugriff auf die jeweiligen Rechner. Wohl weil diese Vorgehensweise mehrfach in den Medien veröffentlicht und beschrieben wurde, reagierte die Angerufene richtig. Sie ließ sich nicht auf ein längeres Gespräch ein und machte keine Angaben über Wertgegenstände und Bargeld. Generell gilt:

- Seriöse Unternehmen wie Microsoft nehmen nicht unaufgefordert Kontakt zu Ihnen auf. Legen Sie bei solchen Anrufen auf. - Geben Sie auf keinen Fall private Daten wie Bankkonto oder Kreditkartennummern heraus. - Gewähren Sie unbekannten Anrufern nie Zugriff auf Ihren Rechner.

Obersontheim: LKW streift LKW

Am Dienstag um kurz nach 9 Uhr befuhr ein 60-jähriger Lenker eines Renault-LKW die Schlossstraße in Richtung Wareneingang einer dortigen Firma. Hierbei streifte der Renault an einem Mercedes-Benz LKW entlang, welcher am rechten Straßenrand geparkt war. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4000 Euro.

Rosengarten: Auffahrunfall auf der B19

Hintereinander befuhren am Dienstag um 06:45 Uhr eine 56-jährige Ford Fiesta Lenkerin und ein 34-jähriger Mazda-Fahrer die Bundesstraße 19 von Rosengarten-Westheim in Richtung Gaildorf. Auf Höhe der Einmündung in die Landstraße 1055 wollten beide Fahrzeug-Lenker in Richtung Michelbach/Bilz abbiegen. Hierbei erkannte der 34-Jährige zu spät, dass die vorausfahrende Fiesta-Fahrerin zunächst anhalten musste und fuhr auf. Hierbei entstand an den beiden Fahrzeugen ein Schaden in Höhe von jeweils etwa 1500 Euro.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361/580-110 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Mordkommission ermittelt - Polizei erschießt 74-Jährigen in Bochum. Darauf feuert ein Polizist mehrere Schüsse ab. Ein Mann zieht bei einer Kontrolle einen Gegenstand. (Politik, 17.12.2018 - 08:16) weiterlesen...

Jugendliche wollen mit geklautem Bus nach Berlin. Nach Angaben der Polizei wollten die drei 14-Jährigen in die Garage einer Berufsschule einbrechen, um den dort parkenden Schulbus zu stehlen und damit noch am Abend nach Berlin zu fahren. Allerdings lösten die Teenager schon beim Aufbrechen des Garagentors den Alarm aus. Die zwei Jungen wurden bereits in der Vergangenheit von der Polizei wegen versuchten Autodiebstahls erwischt. Flensburg - Zwei Jungen und ein Mädchen sind am Sonntagabend bei dem Versuch, in Flensburg einen Kleinbus zu klauen, gefasst worden. (Politik, 17.12.2018 - 05:56) weiterlesen...

Jugendliche wollen mit geklauten Bus nach Berlin. Nach Angaben der Polizei wollten die drei 14-Jährigen in die Garage einer Berufsschule einbrechen, um den Schulbus zu stehlen und damit noch am Abend nach Berlin zu fahren. Allerdings ging beim Aufbrechen des Garagentors der Alarm los. Der Polizei sagten die Drei, sie hätten einen Ausflug machen wollen. Die Jungen sind der Polizei bereits wegen versuchten Autodiebstahls bekannt. Flensburg - Zwei Jungen und ein Mädchen sind am Abend bei dem Versuch, in Flensburg in Schleswig-Holstein einen Kleinbus zu klauen, gefasst worden. (Politik, 17.12.2018 - 04:14) weiterlesen...

Angriff auf Polizisten - Ermittler: Migranten in Ankerzentrum wollten Beamte töten. Nun ermittelt die Kripo wegen schwerer Straftaten gegen einige der Männer. Erst war es nur ein Polizeieinsatz wegen Ruhestörung im Bamberger Ankerzentrum, dann mussten immer mehr Beamte wegen der Randale von Flüchtlingen anrücken. (Politik, 11.12.2018 - 17:58) weiterlesen...

Flüchtlingen wird in Bamberg Tötungsabsicht vorgeworfen. Den eritreischen Staatsangehörigen wird auch besonders schwere Brandstiftung vorgeworfen. Die Männer sollen am frühen Morgen mit weiteren Bewohnern des Flüchtlingsheims in Bamberg Sicherheitsmitarbeiter und Polizisten angegriffen und sich verbarrikadiert haben. Außerdem sollen sie Feuer gelegt haben. Die vier Hauptverdächtigen sollen morgen dem Haftrichter vorgeführt werden. Bei der Randale wurden elf Menschen verletzt. Bamberg - Nach dem Gewaltausbruch in einem Ankerzentrum im oberfränkischen Bamberg wird gegen vier Bewohner wegen versuchter Tötungsdelikte ermittelt. (Politik, 11.12.2018 - 17:42) weiterlesen...

Polizei untersucht mögliche Pannen im Fall Georgine. Das Thema werde derzeit von verschiedenen Dienststellen und den Behörden aufgearbeitet, erklärte die Polizei. Konkretere Antworten wurden angekündigt. Der mutmaßliche Mörder von Georgine Krüger wurde vor einer Woche festgenommen - zwölf Jahre nach ihrem Verschwinden. Er wurde fünf Jahre später wegen sexuellen Missbrauchs einer anderen Jugendlichen angezeigt und verurteilt. Berlin - Die Berliner Kriminalpolizei versucht, mögliche Pannen bei der Suche nach dem Mörder der 14-jährigen Georgine Krüger aufzuklären. (Politik, 11.12.2018 - 12:46) weiterlesen...