Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Westpfalz / Einsatzlage am 21.11.2020 in ...

21.11.2020 - 21:57:23

Polizeipr?sidium Westpfalz / Einsatzlage am 21.11.2020 in .... Einsatzlage am 21.11.2020 in Kaiserslautern - Bilanz des Polizeipr?sidiums Westpfalz

Kaiserslautern - Heute, Samstag, 21.11.2020 waren in Kaiserlautern mehrere Versammlungen angemeldet. F?nf dieser Versammlungen wurden von der Stadt Kaiserslautern als zust?ndige Versammlungsbeh?rde verboten. Eine Versammlung wurde am Morgen vom Veranstalter abgesagt.

Trotz des Verbots versammelten sich heute Mittag rund 75 Personen auf dem Messeplatz in Kaiserslautern. Aufgrund des bestehenden Versammlungsverbots wurde den Personen ein Platzverweis ausgesprochen. Eine Person musste kurzzeitig in Gewahrsam genommen werden, da diese dem ausgesprochenen Platzverweis nicht nachgekommen war. Im Anschluss versammelten sich ca. 100 Personen auf dem Marktplatz in Ramstein und wollten dort eine Spontandemonstration durchf?hren. Diese Versammlung wurde durch die Kreisverwaltung Kaiserslautern untersagt. Den Teilnehmern wurde daraufhin auch f?r Ramstein ein Platzverweis erteilt.

Kurze Zeit sp?ter versammelten sich 26 Personen am Westgate der US-Airbase. Die Person, die zu dieser verbotenen Versammlung aufgerufen hatte, wurde in Gewahrsam genommen und ein Strafverfahren wegen Versto? gegen das Versammlungsgesetz eingeleitet. Von den anderen Teilnehmern wurden die Personalien festgestellt und Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen der Teilnahme an einer verbotenen Versammlung gefertigt.

Zu der erlaubten Versammlung "Kaiserslautern h?lt solidarisch Abstand - Gegen Verschw?rungsgl?ubige" auf dem Stiftsplatz kamen rund 40 Teilnehmer. Diese Versammlung verlief friedlich und wurde nach ca. 20 Minuten vom Veranstalter beendet.

Das Polizeipr?sidium Westpfalz setzt im Nachgang eine Ermittlungsgruppe zur beweissicheren Aufarbeitung und Verfolgung begangener Straftaten und Ordnungswidrigkeiten ein. |eap?a

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Ver?ffentlichung frei.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/117683/4770250 Polizeipr?sidium Westpfalz

@ presseportal.de