Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Ulm / Erbach - Gemeinsame Pressemitteilung ...

15.09.2020 - 15:52:24

Polizeipr?sidium Ulm / Erbach - Gemeinsame Pressemitteilung .... (UL) Erbach - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei /

Ulm - Ein 26-J?hriger soll f?r mehrere Autoaufbr?che am Sonntag in Ersingen verantwortlich sein und sitzt nun in Untersuchungshaft.

Gegen 6.15 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei eine orientierungslose Person in Ersingen. Eine Polizeistreife entdeckte den 26-J?hrigen schlie?lich in einer nahezu hilflosen Lage auf einem Radweg. Er stand wohl unter dem Einfluss von Bet?ubungsmitteln. Das best?tigte auch ein durchgef?hrter Drogentest. Bei der Durchsuchung des 26-J?hrigen fanden die Polizisten eine gr??ere Menge Bargeld von etwa 560 Euro, darunter auch viele Geldm?nzen. Weiterhin f?hrte er Taschenlampen, Handschuhe und mehrere Gegenst?nde mit sich. Zur Herkunft befragt verstrickte sich der Mann in Widerspr?che. Zur Durchf?hrung weiterer Ma?nahmen brachten die Beamten ihn auf ein Polizeirevier. W?hrenddessen meldeten sich mehrere Zeugen aus Ersingen bei der Polizei. Ihnen wurden im Laufe der Nacht ihre Fahrzeuge aufgebrochen und Gegenst?nde aus ihren unverschlossenen Autos entwendet. Teilweise konnten diese bei dem 26-J?hrigen sichergestellt werden. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen soll der Mann f?r zumindest neun Diebst?hle aus Autos und einen Diebstahl aus einer Garage in Ersingen verantwortlich sein. Am Montag erlie? die zust?ndige Haftrichterin beim Amtsgericht auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ulm einen Haftbefehl. Der 26-J?hrige aus dem Raum M?nsingen befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen der Polizei (Tel. 0731/1880) - auch zu weiteren Einbr?chen, f?r welche der Beschuldigte verantwortlich sein k?nnte - dauern an.

+++++++ 1666952

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Ulm E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4707383 Polizeipr?sidium Ulm

@ presseportal.de