Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Trier / Polizei wird am Wochenende verst?rkt ...

08.01.2021 - 14:32:50

Polizeipr?sidium Trier / Polizei wird am Wochenende verst?rkt .... Polizei wird am Wochenende verst?rkt an Wintersportgebieten pr?sent sein

Hunsr?ck/Eifel - Die Polizei wird an diesem Wochenende in den Wintersportgebieten in Eifel und Hunsr?ck verst?rkt pr?sent sein. Damit soll in Abstimmung mit den zust?ndigen Ordnungsbeh?rden der massenhafte Ansturm auf diese Ausflugsziele und die Einhaltung der Corona-Regeln kontrolliert werden.

Mit Unterst?tzung der Bereitschaftspolizei wird die Polizei an diesem Wochenende in den Wintersportgebieten in der Eifel und im Hunsr?ck verst?rkt Streife fahren. Im Fokus der Beamten steht dabei die Parksituation rund um die Ausflugsziele aber auch die Einhaltung der Corona-Schutzbestimmungen. An den Ausflugszielen "Schwarzer Mann", "Wolfsschlucht", "Erbeskopf", "R?sterkopf" und "Idarkopf" bestehen teilweise Parkverbote. Zahlreiche Zufahrtsstra?en sind gesperrt. In der Vergangenheit hat es immer wieder r?cksichtslose Autofahrer gegeben, die trotz Verbot diese Stra?en befahren oder darauf geparkt haben. "Das Parken au?erhalb geschlossener Ortschaften auf der Fahrbahn oder am Fahrbahnrand sowie das Zustellen von Einfahrten und Kreuzungen ist nicht erlaubt. Vor allem wenn Rettungswege zugeparkt sind, kann das schlimme Folgen haben", sagt der Pressesprecher des Polizeipr?sidiums Trier, Karl-Peter Jochem, "die Autofahrer m?ssen dann mit empfindlichen Bu?geldern rechnen. Dar?ber hinaus k?nnen ihre Fahrzeuge abgeschleppt werden." Die Polizei wird aber nicht nur gegen r?cksichtslose Wildparker vorgehen. So werden die Beamten auch die Einhaltung der Corona-Regeln ?berpr?fen. Auch hier k?nnen Bu?gelder ab 50 Euro verh?ngt werden. "Wir verstehen, dass sich die Menschen am Wochenende in der Natur bewegen wollen," sagt Jochem ,"aber meiden sie beliebte Ausflugsziele und andere Menschenansammlungen, halten sie den Mindestabstand ein und tragen sie ihre Mund-Nasen-Bedeckung."

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Trier

Telefon: 0651-9779-0 E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Ver?ffentlichung frei.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/117701/4807282 Polizeipr?sidium Trier

@ presseportal.de