Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Trier / Die Lage in den Wintersportgebieten ...

11.01.2021 - 12:08:01

Polizeipr?sidium Trier / Die Lage in den Wintersportgebieten .... Die Lage in den Wintersportgebieten und Ausflugszielen hatte sich entspannt

Eifel/Hunsr?ck - Die Polizei hat am vergangenen Wochenende teilweise gemeinsam mit den zust?ndigen Ordnungs?mtern die Situation in den Wintersportgebieten und Ausflugszielen ?berpr?ft. Insgesamt ist die Situation ruhiger gewesen als an den Wochenenden davor. Mit Unterst?tzung der Bereitschaftspolizei waren Einsatzkr?fte des Polizeipr?sidiums Trier am vergangenen Wochenende verst?rkt in den Wintersportgebieten und bekannten Ausflugszielen in Eifel und Hunsr?ck unterwegs. Ziel war es, die Einhaltung der Corona-Regeln zu ?berwachen und die teilweise chaotischen Verkehrssituationen der vergangenen Wochen zu unterbinden. Insgesamt verzeichneten die Dienststellen des Polizeipr?sidiums zwar zum Teil starke Besucheraufkommen. So war in den H?henlagen ein vermehrter "Schnee-Tourismus" festzustellen. Die Stra?en- und Parkplatzsperrungen und die intensive Berichterstattung in den Medien hatte offenbar dazu gef?hrt, dass die chaotischen Zust?nde auf den Zufahrtsstra?en am vergangenen Wochenende weitgehend ausblieben. Die Menschen zeigten ?berwiegend Verst?ndnis f?r die Ma?nahmen von Polizei und kommunalem Vollzugsdienst. So stellten die Einsatzkr?fte kaum Verst??e gegen die Corona-Bek?mpfungsverordnung fest. Im Bereich B?rfink hatten allerdings uneinsichtige Autofahrer immer wieder die Stra?enabsperrungen beiseite ger?umt und waren in den gesperrten Bereich eingefahren, um dort zu parken. Eine Vielzahl von Bu?geldbescheiden von Polizei und kommunalem Vollzugsdienst war die Konsequenz. Auch im Pr?mer Bereich zeigte sich, dass Stra?enabsperrungen ohne polizeiliche Pr?senz h?ufig nicht akzeptiert wurden.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Trier

Telefon: 0651-9779-0 E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Ver?ffentlichung frei.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/117701/4808503 Polizeipr?sidium Trier

@ presseportal.de