Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Trier / Chemische Reaktion bei ...

14.04.2021 - 18:57:34

Polizeipr?sidium Trier / Chemische Reaktion bei .... Chemische Reaktion bei R?umungsarbeiten im ehemaligen Polizeipr?sidium f?hrt zu Feuerwehreinsatz

Trier - Im Rahmen von R?umungsarbeiten vor der ?bergabe des ehemaligen Polizeigeb?udes in der S?dallee an die Stadt Trier kam es heute Vormittag gegen 11 Uhr zu einer Reaktion von abtransportbereiten Chemikalien, wodurch D?mpfe freigesetzt wurden.

Mitarbeiter des Polizeipr?sidiums hatten in Kleinbeh?ltnissen abgef?llte Fl?ssigd?nger und -pestizide in einem vermeintlich sicheren Transportfass deponiert, um es der Entsorgung zuzuf?hren.

Kurz vor Verlassen des Geb?udes stellten die Mitarbeiter aus dem Fass austretende D?mpfe fest, verlie?en daraufhin unter Zur?cklassung des Fasses das Geb?ude und alarmierten unmittelbar die Feuerwehr, die aufgrund der beschriebenen Situation mit dem Gefahrstoffzug anr?ckte.

Die Gefahrstoffspezialisten sicherten die Transportbeh?lter samt Inhalt in einem geeigneten Beh?ltnis, durchl?fteten das Kellergeschoss des Hochhauses und nahmen Messungen vor.

Urs?chlich f?r die chemische Reaktion war nach Auskunft der Feuerwehr der Austritt von Fl?ssigkeit w?hrend des Transports, die vermutlich miteinander reagierte.

F?nf Mitarbeiter der Polizei, die sich w?hrend des Ereignisses im Geb?ude aufhielten, begaben sich vorsorglich zur Untersuchung in ein Trierer Krankenhaus.

Nach dem Feuerwehreinsatz bestanden keine Gefahren f?r Au?enstehende oder die Umwelt. Die R?umungsarbeiten in dem ehemaligen Polizeigeb?ude gehen morgen weiter.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Trier

Telefon: 0651-9779-0 E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Ver?ffentlichung frei.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/117701/4889154 Polizeipr?sidium Trier

@ presseportal.de