Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Stuttgart / Polizei warnt vor Betrugsmasche mit ...

30.03.2021 - 15:27:48

Polizeipr?sidium Stuttgart / Polizei warnt vor Betrugsmasche mit .... Polizei warnt vor Betrugsmasche mit minderwertigen Uhren - Mutma?liche Trickbetr?ger vorl?ufig festgenommen - Zeugen gesucht

Stuttgart-Botnang - Polizeibeamte haben am Montag (29.03.2021) zwei 45 und 49 Jahre alte M?nner vorl?ufig festgenommen, die im Verdacht stehen, in der Franz-Schubert-Stra?e eine minderwertige Armbanduhr einem 82-j?hrigen Passanten zun?chst als Geschenk angeboten zu haben. Die beiden Tatverd?chtigen hatten gegen 11.00 Uhr aus einem Auto heraus den 82-j?hrigen Mann angesprochen und eine mutma?lich minderwertige Armbanduhr als Geschenk angeboten. Offenbar versuchten sie so das Vertrauen des Passanten zu gewinnen, um dann weitere Uhren verkaufen zu k?nnen. Der Senior fiel jedoch nicht auf diese Masche herein und alarmierte die Polizei. Die Beamten nahmen kurz darauf die beiden 45 und 49 Jahre alten M?nner vorl?ufig fest. Bei der anschlie?enden Durchsuchung des Fahrzeugs fanden die Beamten 28 offenbar minderwertige Uhren der Marke Paterson und Image und beschlagnahmten diese. Die beiden Tatverd?chtigen wurden nach Beendigung der polizeilichen Ma?nahmen wieder auf die Stra?e entlassen. Zeugen oder Gesch?digte werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903300 an das Polizeirevier 3 Gutenbergstra?e zu wenden. Die Polizei r?t in solchen F?llen:

- Seien Sie stets gegen?ber Unbekannten misstrauisch, insbesondere wenn sie Ihnen etwas schenken m?chten. - Kaufen Sie niemals etwas, was Ihnen auf einem Parkplatz angeboten wird. Die angebotenen Gegenst?nde sind meist nur geringwertig oder gar wertlos. - Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. - Treten Sie nicht in finanzielle Vorleistung. - Fordern Sie andere aktiv und direkt zur Hilfe auf. - Scheuen Sie sich nicht, die Polizei ?ber die Notrufnummer 110 zu verst?ndigen. - Pr?gen Sie sich das Aussehen des T?ters und der Begleitung ein. Notieren Sie das Kennzeichen des Fahrzeugs.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 / 8990 - 1111 E-Mail: mailto:stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de B?rozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Au?erhalb der B?rozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: mailto:stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110977/4877724 Polizeipr?sidium Stuttgart

@ presseportal.de