Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium S?dosthessen - Offenbach / * Geparkte Autos ...

15.03.2021 - 16:22:24

Polizeipr?sidium S?dosthessen - Offenbach / * Geparkte Autos .... * Geparkte Autos wurden besch?digt * Blauer VW Lupo gestohlen * Unbekannter wirft Kerzen um * Unfall auf Parkplatz "Kinzigbogen" *

Offenbach - Bereich Offenbach

1. Unbefugt Verst??e gegen die Maskenpflicht geahndet: Falscher Amtstr?ger gesucht - Offenbach

(tl) Ein offenbar falscher Amtstr?ger hat am Freitagnachmittag widerrechtlich die Einhaltung der Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auf dem Parkplatz des Ringcenters kontrolliert. Dabei ging ihm mindestens eine Person, ein 82-J?hriger, auf den Leim. Der 30 bis 35 Jahre alte, 1,70 bis 1,75 Meter gro?e, schlanke Mann sprach den Senior auf dem Parkplatz auf die angeblich nicht korrekte Trageweise seiner Maske an und verlangte eine "Geldbu?e" von 50 Euro. Der Betr?ger nahm sich anschlie?end das Geld aus dem Geldbeutel des Offenbachers und lie? diesen auf einem mitgef?hrten Notizblock unterschreiben. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei soll der T?ter bei weiteren Besuchern des Ringcenters die Maskenpflicht kontrolliert und auch von diesen eine "Strafe" gefordert haben. Der Unbekannte mit schwarzen Haaren soll mit einer dunkelblauen Jacke und einer hellen Jeans sowie einer OP-Maske bekleidet gewesen sein. Au?erdem sprach er mit einem leichten Akzent. Das Betrugskommissariat der Kripo in Offenbach hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten schlie?en nicht aus, dass weitere Personen Opfer dieser Masche wurden und bitten etwaige Gesch?digte, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden - gleiches gilt f?r Zeugenhinweise zu dem noch unbekannten T?ter.

2. Festnahmen: Zeuge meldete Einbrecher - R?dermark/Ober-Roden und Offenbach

(aa) Polizeibeamte nahmen am Freitagabend mutma?liche Einbrecher vorl?ufig fest. Ein aufmerksamer Zeuge hatte gegen 20.10 Uhr ?ber Notruf drei Einbrecher in der Brucknerstra?e gemeldet. Diese sollen in einem Auto mit Friedberger Kennzeichen gefl?chtet sein. Bei dem Einfamilienhaus war zuvor die Terrassent?r aufgehebelt und anschlie?end Geld und eine Schmuckschatulle gestohlen worden. Im Rahmen der Fahndung sahen die Beamten kurz danach den beschriebenen schwarzen Pkw in die Offenbacher Auestra?e einfahren. Sie nahmen einen 39- sowie einen 41-J?hrigen vorl?ufig fest. Ein weiterer Mann rannte davon. In dem Mazda fanden die Polizisten neben mutma?lichem Einbruchswerkzeug auch diverse Schmuckst?cke. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass die Verd?chtigen mit einem 28-J?hrigen, bei dem es sich um den gefl?chteten Komplizen handeln d?rfte, bei Bekannten in Offenbach ein G?stezimmer bewohnt haben sollen. Bei der Durchsuchung des Zimmers stellten die Polizisten auch hier verschiedene Wertgegenst?nde sicher, die offensichtlich aus Einbr?chen stammen. Darunter befand sich eine Tasche, die am Donnerstag letzter Woche bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Langenselbold gestohlen wurde (wir berichteten). Die Auswertung der Beweismittel dauert an. Da die vorl?ufige Festnahme in Offenbach erfolgte, hat bereits in der Nacht zum Samstag die Staatsanwaltschaft Darmstadt - Zweigstelle Offenbach - die Ermittlungen ?bernommen. Auf deren Antrag wurden die beiden Beschuldigten, die in Deutschland keinen Wohnsitz gemeldet haben, am Samstag zur richterlichen Vorf?hrung gebracht. Gegen die mutma?lichen Einbrecher erging Untersuchungshaftbefehl und sie wurden in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Staatsanwaltschaft Darmstadt gef?hrt.

3. Geparkte Autos wurden besch?digt - Dreieich/G?tzenhain

(aa) Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag im H?henweg und "Vor der Pforte" geparkte Autos besch?digt. Eine Zeugin sah drei dunkel gekleidete Personen durch den H?henweg rennen. An den bislang festgestellten sechs Autos der Marken BMW, Opel und Toyota wurde in einem Fall die Windschutzscheibe mit einem Stein besch?digt und ansonsten die Au?enspiegel abgeschlagen beziehungsweise abgetreten. Der Schaden wird auf etwa 3.400 Euro gesch?tzt. Die Polizei in Langen bittet um weitere Hinweise unter der Rufnummer 06103 9030-0.

4. Mann f?hrt in Mauer - Zeugen gesucht - Obertshausen/Hausen

(as) In der Zeit zwischen Samstagabend, 18.15 Uhr und Sonntagmorgen, 10.15 Uhr, wurde die Grundst?cksmauer des Hauses in der Schubertstra?e 100 besch?digt. Die Polizei konnte nun als m?glichen Unfallverursacher einen 33-J?hrigen ermitteln. Dieser soll zun?chst die B?rgermeister-Mahr-Stra?e befahren haben. An der Einm?ndung zur Schubertstra?e wollte er offensichtlich mit seinem grauen VW Touran nach rechts in die Schubertstra?e, der abknickenden Vorfahrt folgend, einbiegen. Hierbei kam er aus unbekanntem Grund nach links von der Fahrbahn ab und stie? gegen die Mauer auf einer L?nge von vier Metern. Anschlie?end sei der VW-Lenker unerlaubter Weise vom Unfallort gefl?chtet, ohne sich um den Sachschaden zu k?mmern. Dieser wird auf insgesamt 18.000 Euro gesch?tzt. Der F?hrerschein des 33-J?hrigen wurde vorerst sichergestellt. Die Verkehrsunfallfluchtgruppe hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben k?nnen, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.

5. Fu?g?nger bei Unfall verletzt - Hainburg/Klein-Krotzenburg

(aa) Ein Fu?g?nger wurde am Samstagmittag bei einem Unfall an der Kreuzung Landesstra?e 3065/Daimlerstra?e schwer verletzt. Nach ersten Erkenntnissen war gegen 12.30 Uhr eine 70-j?hrige VW-Fahrerin an der Kreuzung von der Daimlerstra?e nach links abgebogen. Dabei hat sie offensichtlich den 74-J?hrigen beim Queren der Stra?e ?bersehen. F?r beide hatte die Ampel wohl Gr?nlicht gezeigt. Der Fu?g?nger wurde von dem Golf erfasst. Der Mann kam in ein Krankenhaus. Die Unfallbeteiligten wohnen in Hainstadt und Klein-Krotzenburg. Die Polizei Seligenstadt bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 06182 8930-0 zu melden.

6. Blauer VW Lupo gestohlen - Seligenstadt

(fg) Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, nachdem am Freitagabend ein blauer VW Lupo als gestohlen gemeldet wurde. Der 72-j?hrige Eigent?mer gab gegen?ber den Beamten an, seinen Wagen gegen 18 Uhr in H?he der 40er-Hausnummern abgestellt zu haben. Anschlie?end sei er zu einem Metzger gegangen und habe den Schl?ssel im Z?ndschloss des Autos stecken lassen. Bei der R?ckkehr zum Parkplatz war der blaue Lupo, an dem Aschaffenburger Kennzeichen angebracht waren, verschwunden. Die Beamten gehen ersten Hinweisen nach, da ein Bekannter des Seligenst?dters den geklauten Wagen um 18.30 Uhr in Froschhausen in Richtung der Bundesstra?e 45 fahrend gesehen haben will. Zeugen, denen der Wagen aufgefallen ist oder die Hinweise zum Standort des VW machen k?nnen, melden sich bitte unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Main-Kinzig-Kreis

1. Unbekannter wirft Kerzen um - Hanau

(neu) Erneut hat ein unbekannter Mann in der Nacht zu Montag am Br?der-Grimm-Denkmal Blumen und Kerzen besch?digt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen passierte der Vorfall gegen 1.15 Uhr. Im Anschluss verschwand der Unbekannte in Richtung N?rnberger Stra?e. Aufgrund einer vorliegenden Personenbeschreibung k?nnte es sich um den selben T?ter wie am 07.03.2021 handeln. An diesem Sonntagabend hatte ein Unbekannter ebenfalls Kerzen und Kr?nze umgeworfen. Demnach ist der dunkelh?utige Mann 1,80 bis 1,85 Meter gro? und schlank. Er hat sehr kurze Haare, beziehungsweise eine Teilglatze. Bekleidet war der T?ter mit einem dunkelgr?nen Parka, einer Camouflage-Weste mit schwarzem Brustbereich, einer Jeanshose und dunklen Sneakern. Zudem trug er einen Schal mit Fransen. Hinweise zu dem T?ter nimmt die Kripo Hanau unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen.

2. Zeugen gesucht: Unfall auf Parkplatz "Kinzigbogen" - Hanau

(tl) 12.000 Euro Sachschaden und zwei nicht mehr fahrt?chtige Fahrzeuge - das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf dem Parkplatz des Fachmarktzentrums "Kinzigbogen" am sp?ten Freitagabend. Gegen 22.40 Uhr befuhr ein 23-j?hriger Hanauer mit seinem schwarzen Mercedes AMG den dortigen ?ffentlichen Parkplatz aus Richtung des s?dlichen Kreisels von der Luise-Kiesselbach-Stra?e kommend. Dabei befand er sich auf einer Vorfahrtstra?e. An der ersten Wegekreuzung stie? er mit dem Fiat einer von rechts kommenden 22-j?hrigen Hanauerin zusammen. Deren Auto wurde in der Folge noch gegen einen geparkten VW Touran geschoben und auch ein Betonpoller wurde hierbei besch?digt. An den drei Fahrzeugen entstand Sachschaden; der Mercedes und der Fiat mussten sogar abgeschleppt werden, da sie nicht mehr fahrbereit waren. Nachdem es in der Vergangenheit an der genannten ?rtlichkeit bereits ?fters, insbesondere an Freitagabenden, zu Treffen der Autoposer- und Tuningszene kam und entsprechende beh?rdliche Kontrollen initiiert wurden (wir berichteten), pr?ft die Polizei nun, ob das Unfallgeschehen damit im Zusammenhang steht. Dabei versuchen die Beamten nicht zuletzt aufgrund des Schadensbildes auch die Frage zu kl?ren, ob der Mercedes-Lenker m?glicherweise zu schnell gefahren ist. Zeugenhinweise werden unter der Rufnummer 06181 9010-0 entgegengenommen.

3. Zeugensuche nach Diebstahl von Sattelzug - Erlensee/Langendiebach

(fg) Am Wochenende entwendeten Unbekannte einen in der R?ntgenstra?e abgestellten Lastkraftwagen samt Sattelauflieger. In der Zeit zwischen Samstagmorgen, 10 Uhr und Sonntagmorgen, 0.30 Uhr, verschwand das Gespann. An der Zugmaschine waren DA-Kennzeichen und am Sattelauflieger DI-Kennzeichen angebracht. Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei in Gelnhausen unter der Rufnummer 06051 827-0 entgegen.

4. Motorradfahrer gest?rzt - Zeugensuche - Bruchk?bel

(as) Die Polizei ermittelt derzeit wegen einer Unfallflucht, die sich Samstagmorgen, gegen 4 Uhr, ereignet hat. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 21-j?hriger Mann mit seiner Yamaha R1 den Kreisverkehr in H?he der Bahnhofstra?e 49 in Bruchk?bel. Dabei nahm ihm ein bislang unbekannter Fahrer eines dunklen Audi A4 die Vorfahrt, wodurch der Biker st?rzte. Anschlie?end entfernte sich der Audi-Lenker vom Unfallort, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen, unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben. Der 21-J?hrige stand wohl zum Zeitpunkt des Unfalls unter Alkoholeinfluss. Zudem besitzt er wohl keine g?ltige Fahrerlaubnis. Der junge Mann kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf 2.000 Euro gesch?tzt. Die Verkehrsunfallfluchtgruppe hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben k?nnen, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.

5. Auffahrunfall: mutma?licher Verursacher unter Alkoholeinfluss - Maintal

(tl) Zu einem Unfall mit zirka 20.000 Euro Sachschaden kam es am Samstagabend in D?rnigheim, als ein 46 Jahre alter Mercedes-Fahrer aus Hanau einem 31-J?hrigen aus Mainz auffuhr. Letzterer war gegen 19.30 Uhr mit seinem Audi Q3 auf der Kesselst?dter Stra?e aus Richtung Hanau kommend unterwegs und hielt an der Kreuzung zur Kennedystra?e an der roten Ampel an, als ihm der Hanauer ins Heck fuhr. Bei der Unfallaufnahme stellten die hinzugezogenen Polizeibeamten bei dem mutma?lichen Unfallverursacher schnell eine deutliche Alkoholisierung fest. Bei einem anschlie?enden Alkoholtest wurden bei ihm ?ber 2,1 Promille in der Atemluft festgestellt, weswegen er im Anschluss neben einer Blutprobe auch seinen F?hrerschein abgeben musste. Gegen den Hanauer wird nun wegen Verdachts der Stra?enverkehrsgef?hrdung infolge Alkoholeinflusses ermittelt. Die Ordnungsh?ter bitten nun um Hinweise von Zeugen, die Angaben zur Fahrweise des 46-J?hrigen unmittelbar vor dem Unfall machen k?nnen.

Offenbach, 15.03.2021, Pressestelle, Andrea Ackermann

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium S?dosthessen Geleitsstra?e 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806 Alexander Schl?ter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290 Thomas Leipold (tl) - 1231 oder 0160 / 980 00745 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43561/4864339 Polizeipr?sidium S?dosthessen - Offenbach

@ presseportal.de