Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium S?dosthessen - Offenbach / Gemeinsame ...

04.09.2020 - 13:02:29

Polizeipr?sidium S?dosthessen - Offenbach / Gemeinsame .... Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Hanau und des Polizeipr?sidiums S?dosthessen

Offenbach - Zwei mutma?liche Serienstraft?ter sitzen seit Ende August in Untersuchungshaft - Bad Soden-Salm?nster und Bad Orb

(mm) Nach intensiven Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hanau und des Kriminalkommissariats 21 in Hanau hat die Polizei am Sonntag, den 23. August, einen 29-J?hrigen und eine 26-J?hrige festgenommen. Sie stehen im dringenden Tatverdacht, im Zeitraum von M?rz 2020 bis August in mehr als 70 F?llen in Kurkliniken, Hotels und kirchlichen Einrichtungen ?berwiegend im ?stlichen Main-Kinzig-Kreis eingebrochen zu sein. Bei den Einbr?chen wurden Tresore angegangen sowie Schl?ssel und Geld in noch unbekannter H?he entwendet. Bei den Diebestouren wurden auch historische Kirchengegenst?nde besch?digt und zum Teil total zerst?rt. Der angerichtete Sachschaden war in den meisten F?llen h?her als die Beute und wird auf eine f?nfstellige Summe gesch?tzt. Das wohnsitzlose Duo wurde im ehemaligen Krankenhaus in Bad Soden-Salm?nster festgenommen, nachdem es in der Nacht zuvor zu einem Einbruch in ein Hotel gekommen war. Die Tatverd?chtigen hatten in dem ehemaligen Krankenhaus, in dem sich derzeit mehrere Institutionen und Firmen niedergelassen haben, Unterschlupf gefunden. Bei den anschlie?enden umfangreichen Durchsuchungen fanden die Ermittler vom K 21 dann auch mutma?liches Diebesgut sowie Aufbruch- beziehungsweise Einbruchswerkzeug. Die Ermittlungen, welchen Einbr?chen die nun sichergestellten Gegenst?nde zuzuordnen sind, dauern an. Das zust?ndige Amtsgericht folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft und erlie? gegen das Duo einen Haftbefehl. Die beiden Tatverd?chtigen befinden sich in Untersuchungshaft.

Offenbach, 04.09.2020, Pressestelle, Michael Malkmus

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium S?dosthessen Geleitsstra?e 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806 Alexander Schl?ter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43561/4697595 Polizeipr?sidium S?dosthessen - Offenbach

@ presseportal.de