Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizeipr?sidium S?dosthessen - Offenbach / Gemeinsame ...

26.08.2020 - 13:07:40

Polizeipr?sidium S?dosthessen - Offenbach / Gemeinsame .... Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt - Zweigstelle Offenbach - und des Polizeipr?sidiums S?dosthessen von Mittwoch, den 26.08.2020

Offenbach - Bereich Offenbach

Erneuter Zeugenaufruf nach versuchtem T?tungsdelikt - Offenbach

(aa) Nach dem versuchten T?tungsdelikt am Samstag, den 08. August 2020, gegen 3.30 Uhr, an einem 41-J?hrigen wenden sich die Staatsanwaltschaft Darmstadt - Zweigstelle Offenbach - und die Kriminalpolizei mit einem Fahndungsplakat an die Bev?lkerung und bitten erneut um Hinweise. Wie berichtet wurde ein 41-J?hriger von einem 20- bis 30-J?hrigen mit einem Messer schwer verletzt. Im Rahmen der Ermittlungen konnte entgegen erster Mutma?ungen der Wilhelmsplatz als Tatort verifiziert werden. Nach bisherigen Erkenntnissen hatten sich der 41-J?hrige und der T?ter zuvor beim gemeinsamen Alkoholkonsum kennengelernt. Sie unterhielten sich auf Deutsch und der Unbekannte nannte sich "Valentin". Er gab an, in der Wohnung seiner Schwester ?bernachten zu wollen. Diese soll sich zum Tatzeitpunkt nicht in Offenbach und nicht in ihrer Wohnung aufgehalten haben. Der Gesuchte ist zwischen 1,80 und 1,90 Meter gro? und hatte dunkle kurze Haare. Bekleidet war er mit einem hellen T-Shirt und dunkler Jogginghose. Er hatte einen Rucksack bei sich.

Die Ermittler bitten um Hinweise zu dem gesuchten "Valentin", dessen Schwester und deren Wohnung unter der Rufnummer 069 8098-1234 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Hinweis: Ein Fahndungsplakat ist dieser Meldung beigef?gt.

Offenbach, 26.08.2020, Pressestelle, Andrea Ackermann

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium S?dosthessen Geleitsstra?e 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806 Alexander Schl?ter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43561/4689314 Polizeipr?sidium S?dosthessen - Offenbach

@ presseportal.de