Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium S?dhessen / S?dhessen: Mit wenig Aufwand gro?en ...

25.01.2021 - 14:52:26

Polizeipr?sidium S?dhessen / S?dhessen: Mit wenig Aufwand gro?en .... S?dhessen: Mit wenig Aufwand gro?en Schaden vermeiden / Wie kann ich mich vor Dieben sch?tzen? / Polizei gibt Tipps

S?dhessen - F?nf Festgenommene im Alter zwischen 19 und 23 Jahren stehen derzeit im Verdacht seit 2019 f?r eine Vielzahl von Diebstahlsdelikten vor allem im Landkreis Darmstadt-Dieburg verantwortlich zu sein. Derzeit pr?fen Polizei und Staatsanwaltschaft 250 F?lle, die sich insbesondere auf den Bereich Ro?dorf, Reinheim und M?hltal aber auch unter anderem auf die Ortsteile Zwingenberg, Alsbach sowie Stadteile von Darmstadt beziehen (wir haben berichtet / Unsere Bezugsmeldung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4969/4819105). Die Bande hatte es nach derzeitigen Ermittlungen insbesondere auf nicht abgeschlossene Fahrzeuge, Fahrr?der sowie Wertgegenst?nde aus unverschlossenen Garagen und Carports abgesehen. W?hrend die Ermittlungen hierzu andauern verliert das Thema "Wie ich mich vor Dieben sch?tzen kann" nicht an Aktualit?t.

Vor diesem Hintergrund m?chte die Polizei den Anlass nutzen und erneut die Aufmerksamkeit auf das Thema lenken. Denn mit bereits wenig Aufwand k?nnen Gelegenheiten f?r Diebe gemindert und damit gro?er Schaden vermieden werden. Der Spruch "Zeit ist Geld" kommt hier oft bei den T?tern zur Anwendung, die auf schnelle Beute aus sind. F?r die ungebetenen G?ste gilt: Sie wollen keine Zeit verlieren. Je l?nger es dauert an die Beute zu gelangen, desto h?her ist das Entdeckungsrisiko. Je besser das Schloss, desto h?her der Zeitaufwand selbiges zu knacken. F?r die Kriminellen muss es also vor allem schnell gehen und aus diesem Grunde werden sie oft von sich bietenden "g?nstigen" Gelegenheiten regelrecht angelockt. Ein offenes Tor, ein zug?ngliches Grundst?ck, ein unverschlossener Schuppen oder Carports, ungesicherte Garagen und Fahrr?der k?nnen damit schnell zum Magnet f?r Langfinger werden. Und auch ein umfriedetes Grundst?ck ist kein Einbruchschutz. Schnell ist ein Zaun ?berklettert und die unverschlossene Gartenh?tte nach Beute durchsucht. Doch dem kriminellen Vorgehen ist keiner schutzlos ausgeliefert. Schon mit einfachen Handgriffen k?nnen Diebe abgeschreckt und damit die diebische M?glichkeiten minimiert werden. Zeit spielt dabei eine wesentliche Rolle. Ein kurzes Innehalten, nachdenken und besser einmal mehr z.B. den Verschluss der T?r kontrollieren, kann gro?e Wirkung entfalten.

Damit Sie nichts dem Zufall ?berlassen m?ssen und an alles gedacht werden kann, haben wir die wichtigsten Tipps in der ?bersicht zusammengestellt:

- Schlie?en Sie ihr Auto immer ab, auch wenn das Fahrzeug auf ihrem Grundst?ck oder in der Garage / im Carport steht - Vergewissern Sie sich, im besten Fall manuell, ob es auch wirklich verschlossen ist! - Lassen Sie keine Wertgegenst?nde im Auto zur?ck! - Lassen Sie keine Werteggenst?nde ungesichert unter Carports, in Garagen oder Schuppen zur?ck! - Schlie?en Sie Haus-, Hof-, Garagen und Schuppent?ren ab! - Sichern Sie Ihre Fahrr?der mit Schl?ssern!

Sie haben noch weiterf?hrende Fragen rund um das Thema Pr?vention?

Unter dem Link https://k.polizei.hessen.de/1989837637 finden Sie unsere Ansprechpartner und die Erreichbarkeit unserer Beratungsstelle.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium S?dhessen Pressestelle Klappacher Stra?e 145 64285 Darmstadt Kathy Rosenberger Telefon: 06151/969-2416 Fax: 06151/969-2405 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4969/4820723 Polizeipr?sidium S?dhessen

@ presseportal.de