Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium S?dhessen / M?rfelden-Walldorf: Perfider ...

19.02.2021 - 11:47:26

Polizeipr?sidium S?dhessen / M?rfelden-Walldorf: Perfider .... M?rfelden-Walldorf: Perfider Schockanruf bei 87-J?hriger l?uft ins Leere

M?rfelden-Walldorf - Mit einer besonders perfiden Form eines sogenannten Schockanrufs wollten Kriminelle am Donnerstagmittag (18.02.) an das Ersparte einer 87 Jahre alten Seniorin.

Der Betr?ger gab sich am Telefon als Kriminalkommissar Friedrich Weber aus und gaukelte der Frau vor, dass ihr Enkel einen schweren Autounfall gehabt h?tte. Der Enkel habe eine hochschwangere Frau angefahren. Das ungeborene Kind sei dabei verstorben, die Frau schwer verletzt worden. Nun soll der Enkel 15.000 Euro Kaution bezahlen, um nicht ins Gef?ngnis zu m?ssen.

Die Geschichte setze sich dann in der Form fort, dass der angebliche Enkel sich anschlie?end meldete und weinend um die Bezahlung der genannten Kaution bettelte. Der genannte Geldbetrag sollte demnach von einem Polizisten und dem Staatsanwalt abgeholt werden. Die miese Betrugsmasche scheiterte lediglich daran, dass die Seniorin nicht ?ber den geforderten Geldbetrag verf?gt und dies dem Anrufer auch mitteilte.

Die Kriminalpolizei R?sselsheim ermittelt in diesem Fall, hat aber derzeit keine Hinweise auf die T?ter.

Die echte Polizei r?t zur Wachsamkeit und gibt Verhaltenshinweise: Geben Sie am Telefon keine Auskunft zu Ihren finanziellen oder pers?nlichen Verh?ltnissen. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen! Verst?ndigen Sie beim geringsten Zweifel die f?r Ihren Wohnort zust?ndige Polizeidienststelle und sprechen Sie mit Ihren n?chsten Angeh?rigen ?ber den Anruf. In Notf?llen w?hlen Sie die 110!

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium S?dhessen Pressestelle Klappacher Stra?e 145 64285 Darmstadt Bernd Hochst?dter Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil: 0172 / 3097857 Fax: 06151/969-2405 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4969/4842666 Polizeipr?sidium S?dhessen

@ presseportal.de