Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Reutlingen / Verkehrsunf?lle; Einbr?che; Frau ...

29.04.2021 - 13:28:29

Polizeipr?sidium Reutlingen / Verkehrsunf?lle; Einbr?che; Frau .... Verkehrsunf?lle; Einbr?che; Frau angegriffen; Mit Softair-Waffen unterwegs; Katalysatoren entwendet

Reutlingen - Radfahrer bei Unfall verletzt

Leichte Verletzungen hat sich ein 13-j?hriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag zugezogen. Kurz nach 16 Uhr befuhr ein 48-J?hriger mit seinem Renault Twingo die Gustav-Schwab-Stra?e und wollte nach rechts in die Konrad-Adenauer-Stra?e abbiegen. Zur gleichen Zeit ?berquerte ein 13-J?hriger mit seinem Fahrrad die Konrad-Adenauer-Stra?e an der dortigen Fu?g?ngerampel. Der Autofahrer hatte ?bersehen, dass der Junge ebenfalls Gr?n hatte und kollidierte mit dessen Fahrrad. Beim Sturz auf den Asphalt zog sich der junge Radler leichte Verletzungen zu, die vom Rettungsdienst vor Ort untersucht wurden. (sm)

St. Johann (RT): Einbruch in Wohnhaus

In ein Wohnhaus in Lonsingen ist in der Zeit von Montag, sieben Uhr, bis Dienstag, 17 Uhr, eingebrochen worden. Ein Unbekannter verschaffte sich Zutritt in das Haus und durchsuchte dieses nach Stehlenswertem. Mit Bargeld und einer Spielekonsole machte er sich aus dem Staub. Das Polizeirevier M?nsingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (sm)

N?rtingen (ES): Kollision unter Radfahrenden

Eine Kollision unter zwei Radfahrenden hat sich am Mittwochnachmittag in N?rtingen ereignet. Kurz vor 15.30 Uhr ?bersah ein 27-J?hriger, der mit seinem Rad auf der Tiefenbachstra?e unterwegs war, eine am rechten Stra?enrand haltende, 60 Jahre alte Frau und kollidierte mit deren Zweirad. Daraufhin st?rzten beide Personen zu Boden. Aufgrund der dabei erlittenen Verletzungen wurden sie vom Rettungsdienst in umliegende Kliniken gebracht. (mr)

T?bingen (T?): Frau von Mann verletzt (Zeugenaufruf)

Ein Mann hat am Mittwochnachmittag eine Frau in der T?binger S?dstadt so schwer verletzt, dass sie daraufhin in eine Klinik gebracht werden musste. Die 26-J?hrige war gegen 15 Uhr zu Fu? in der Eberhardstra?e unterwegs. Ersten Erkenntnissen nach wurde sie hierbei von dem Unbekannten unvermittelt von hinten angegangen und zu Boden gesto?en. Dabei soll er ihr noch mit dem Knie einen Sto? gegen den Kopf versetzt haben. Im Anschluss entfernte sich der T?ter sofort in unbekannte Richtung. Die junge Frau ging anschlie?end zu einem Bekannten, von wo aus die Polizei verst?ndigt wurde und der Rettungsdienst sie ins Krankenhaus brachte. Von dem Unbekannten ist lediglich bekannt, dass er eine schwarze Bomberjacke getragen hatte. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier T?bingen unter Telefon 07071/972-8660 in Verbindung zu setzen. (ms)

Burladingen (ZAK): Mit Softair-Waffen unterwegs

Eine Gruppe junger M?nner ist am sp?ten Mittwochnachmittag mit Softair-Waffen im Wald bei der Burgruine Melchingen unterwegs gewesen und hat f?r einen Polizeieinsatz gesorgt. Kurz vor 17.30 Uhr fiel einem Zeugen auf, wie vier M?nner teils in Tarnkleidung mit t?uschend echt aussehenden Sturmgewehren in den Wald in der N?he der Ruine gegangen waren. Das entsprechende Gebiet wurde daraufhin von mehreren Polizeistreifen angefahren. Mit Schutzausstattung betraten die Beamten anschlie?end den Wald und konnten drei M?nner im Alter von 19 und 20 Jahren antreffen. Ein weiterer rannte zun?chst davon, konnte kurze Zeit sp?ter an der Wohnanschrift angetroffen werden. Die Heranwachsenden hatten mehrere Softair-Waffen dabei, die beschlagnahmt wurden. Die Polizei warnt eindringlich davor, in der ?ffentlichkeit mit Softair-Waffen zu hantieren oder zu spielen. Da viele der Gewehre und Pistolen nicht von "echten" Waffen zu unterscheiden sind, ist das F?hren in der ?ffentlichkeit zudem verboten. Gegen die M?nner wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines Versto?es gegen das Waffengesetz eingeleitet. (ms)

Stra?berg (ZAK): Katalysatoren entwendet (Zeugenaufruf)

Auf die Katalysatoren ?lterer Fahrzeuge hatten es bislang unbekannte Diebe zu Beginn dieser Woche in Stra?berg abgesehen. In der Zeit von Montag, 14 Uhr, bis Dienstag, 13 Uhr, drangen sie gewaltsam auf das umz?unte Gel?nde eines Autoh?ndlers in der Gottlieb-Daimler-Stra?e ein. Im Anschluss hoben sie mit einem Wagenheber 14 Pkw an und flexten vermutlich mit einem Trennschleifer die Katalysatoren aus den Auspuffanlagen. Der Wert des Diebesguts betr?gt mehrere tausend Euro. Der Schaden an dem Zaun bel?uft sich auf zirka 300 Euro. Der Polizeiposten Winterlingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07434/939-0 um sachdienliche Hinweise. (ms)

Albstadt-Tailfingen (ZAK): In Postfiliale eingebrochen (Zeugenaufruf)

Die Mittagspause hat sich am Mittwoch ein Krimineller zu Nutze gemacht, um am helllichten Tag in eine Postfiliale in der Goethestra?e einzubrechen. In der Zeit zwischen zw?lf Uhr und 14 Uhr drang der Unbekannte von einem frei zug?nglichen Vorraum aus in den gemeinsam mit einem PC-Shop bestehenden Verkaufsraum ein und entwendete Bargeld in noch unbekannter H?he. Der Polizeiposten Albstadt-Tailfingen hat mit Unterst?tzung von Spurensicherungsexperten der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die im genannten Zeitraum in der Filiale verd?chtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07432/984314-0 zu melden. (mr)

Rosenfeld (ZAK): Vorfahrt missachtet

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Mittwochnachmittag an der Kreuzung der L390 und der K7122 ereignet. Gegen 18 Uhr befuhr ein 31-J?hriger mit seinem Audi A5 die Kreisstra?e von Binsdorf kommend und wollte die Kreuzung mit der Landesstra?e (Fabrikle) geradeaus ?berqueren. Hierbei missachtete er die Vorfahrt einer 51 Jahre alten Frau, die mit ihrem Nissan Micra von Heiligenzimmern in Richtung Rosenfeld fuhr. Durch die Kollision wurde der Micra um fast 180 Grad gedreht und kam auf der Gegenfahrbahn der Stra?e Beuremer Tal zum Stehen. Die Nissan-Lenkerin erlitt schwere Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der Audi-Fahrer kam mit leichten Verletzungen ebenfalls ins Krankenhaus. Die nicht mehr fahrbereiten Autos, an denen ein Gesamtschaden von rund 40.000 Euro entstanden war, mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Zum Abbinden auslaufender Betriebsstoffe kamen Mitarbeiter der Stra?enmeisterei vor Ort. (sm)

R?ckfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Simone Mayer (sm), Telefon 07121/942-1108

Polizeipr?sidium Reutlingen

Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111 au?erhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4902441 Polizeipr?sidium Reutlingen

@ presseportal.de