Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Reutlingen / Verkehrsunf?lle; Autofahrer mit ...

03.05.2021 - 19:57:24

Polizeipr?sidium Reutlingen / Verkehrsunf?lle; Autofahrer mit .... Verkehrsunf?lle; Autofahrer mit Schreckschusswaffe bedroht; Bauger?te gestohlen; Qualmendes M?llauto; Halle aufgebrochen

Reutlingen - Mit Gegenverkehr zusammengesto?en

Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden in H?he von etwa 30.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmorgen auf der L 383 ereignet hat. Eine 35-J?hrige war gegen 8.10 Uhr mit ihrem Audi A3 auf der Landesstra?e von ?schingen kommend in Richtung G?nningen unterwegs. Am Beginn einer Linkskurve geriet sie aus bislang ungekl?rter Ursache mit den rechten R?dern in den Gr?nstreifen. Anschlie?end lenkte sie dem derzeitigen Kenntnisstand zufolge gegen stie? mit dem entgegenkommenden Fiat Ducato eines 57-J?hrigen zusammen. Beide Fahrzeuge kamen abseits der Fahrbahn zum Stillstand. Sowohl die 35-J?hrige als auch der 57-J?hrige wurden leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie in eine Klinik. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Auch die Stra?enmeisterei war aufgrund auslaufender Betriebsmittel zur Unfallstelle ausger?ckt, die aufgrund der Bergungsarbeiten und Unfallaufnahme bis etwa elf Uhr voll gesperrt werden musste. (rn)

Ostfildern (ES): Autofahrer mit Schreckschusswaffe bedroht

Die Fahndung nach einem Autofahrer, der einen anderen Pkw-Lenker mit einer Schusswaffe bedroht haben soll, hat am Montagnachmittag in Ostfildern f?r Aufregung gesorgt. Gegen 15.40 Uhr wurde die Polizei von einem 73-j?hrigen Taxifahrer alarmiert, der seinen Angaben zufolge kurz zuvor in der Rinnenbachstra?e beim ?berholen eines VW Golf von dessen Fahrer mit einer Waffe bedroht worden war. Sofort r?ckten zahlreiche Streifenwagenbesatzungen und ein Polizeihubschrauber zur Fahndung nach dem bewaffneten Verkehrsteilnehmer aus. Um 16 Uhr konnte das verd?chtige Fahrzeug am Kreisverkehr in der Kirchheimer Stra?e am Ortseingang von Ruit gestellt werden. Der am Steuer sitzende, 29-j?hrige Fahrer wurde widerstandslos festgenommen. Bei ihm wurde eine geladene Schreckschusspistole aufgefunden und beschlagnahmt. Weil er zum F?hren der Waffe keine Erlaubnis besitzt, wird nun gegen ihn nicht nur wegen des Verdachts der N?tigung und Bedrohung, sondern unter anderem auch wegen Versto?es gegen das Waffengesetz ermittelt. (ak)

Holzmaden (ES): Diebstahl auf Baustelle

Auf einer Baustelle in der Ringstra?e hat ?ber das Wochenende ein Krimineller zugeschlagen. Der unbekannte T?ter entwendete im Zeitraum zwischen Freitag, 12.30 Uhr, und Montagmorgen, 7.30 Uhr, eine R?ttelplatte sowie einen Grubenstampfer. Beide waren mit einer Kette samt Vorh?ngeschloss gesichert, die der Unbekannte aufgebrochen hatte. Zum Abtransport der Gegenst?nde d?rfte ein Fahrzeug zum Einsatz gekommen sein. Der Polizeiposten Weilheim ermittelt. (rn)

Denkendorf (ES): Motorradfahrer gest?rzt

Alleinbeteiligt gest?rzt und dabei verletzt hat sich ein Motorradfahrer am Montagmorgen auf der Kreuzung L 1192/ L1200. Gegen 8.25 Uhr fuhr der Biker auf seiner Suzuki in den Kreuzungsbereich und st?rzte aufgrund eines Fahrfehlers nach links um. Der Rettungsdienst brachte ihn zur Behandlung in eine Klinik. Der entstandene Sachschaden bel?uft sich auf etwa 200 Euro. (rn)

T?bingen (T?): Qualmendes M?llauto

Aus noch unbekannter Ursache hat am Montagvormittag die Ladung eines M?llautos zu brennen und qualmen begonnen. Der Fahrer war mit dem mit brennendem Restm?ll beladenen Fahrzeug gegen 10.30 Uhr auf den Hof der Feuerwehr in der Kelternstra?e gefahren. Diese begann daraufhin sofort mit den L?scharbeiten. Anschlie?end wurde der M?llwagen zur Entleerung zu einem Entsorgungsunternehmen gefahren und dort vollst?ndig gel?scht. (rn)

Geislingen (ZAK): Landwirtschaftliche Fahrzeughalle aufgebrochen

Wegen des Verdachts des versuchten schweren Falls des Diebstahls ermittelt das Polizeirevier Balingen gegen vier teils noch Unbekannte, die am Sonntagabend in die Fahrzeughalle eines Hofguts in Geislingen eingebrochen sind. Den bisherigen polizeilichen Ermittlungen zufolge drangen die Einbrecher gegen 18.20 Uhr gewaltsam in die Fahrzeughalle ein. Dort setzten sie einen M?hdrescher in Gang, durchbrachen mit dem Fahrzeug das geschlossene Tor und fuhren damit zu einer weiteren Halle auf dem Hof. Nachdem sie dort ebenfalls ein Tor aufgebrochen hatten, versuchten sie mittels des M?hdreschers ein etwa 1,5 Tonnen schweres Stromaggregat aus der Halle zu ziehen, um es in einen Mercedes Sprinter zu laden. Zeugen, denen das Treiben der M?nner aufgefallen war, alarmierten die Polizei. Als die Diebe bemerkten, dass sie aufgefallen waren, ergriffen sie Flucht. Im Verlauf der sofort eingeleiteten Fahndung, zu der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt worden war, konnten zwei 24 und 33 Jahre alte Tatverd?chtige in einem Mercedes in Rosenfeld-Isingen angetroffen und vorl?ufig festgenommen werden. Beide wurden am Montagnachmittag nach der Durchf?hrung der erforderlichen polizeilichen Ma?nahmen wieder auf freien Fu? gesetzt. Die Ermittlungen zu den beiden Komplizen und dem Mercedes Sprinter dauern noch an. (cw)

Haigerloch (ZAK): Von der Fahrbahn abgekommen

Mit schweren Verletzungen musste eine 41-J?hrige nach einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag auf der B 463 vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Gegen 13.30 Uhr war die Frau mit ihrem BMW auf der Bundesstra?e von Bisingen in Fahrtrichtung Haigerloch unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve kam sie aus noch unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei ?berschlug sich ihr Wagen, ehe er in der dortigen Wiese zum Stehen kam. Der entstandene Sachschaden bel?uft sich auf etwa 2.000 Euro. Der BMW musste abgeschleppt werden. (rn)

R?ckfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101

Christian W?rner (cw), Telefon 07121/942-1102

Ramona Noller (rn), Telefon 07121/942-1103

Polizeipr?sidium Reutlingen

Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111 au?erhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4905688 Polizeipr?sidium Reutlingen

@ presseportal.de