Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Reutlingen / ?tzende Fl?ssigkeit ins Gesicht ...

09.02.2021 - 17:27:28

Polizeipr?sidium Reutlingen / ?tzende Fl?ssigkeit ins Gesicht .... ?tzende Fl?ssigkeit ins Gesicht gespr?ht - 54-J?hriger wegen des Verdachts der schweren K?rperverletzung festgenommen (T?bingen)

Reutlingen - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft T?bingen und des Polizeipr?sidiums Reutlingen

Wegen des Verdachts der schweren K?rperverletzung ermitteln die Staatsanwaltschaft T?bingen und das Kriminalkommissariat T?bingen gegen einen 54-j?hrigen Mann aus der Universit?tsstadt. Diesem wird zur Last gelegt, am sp?ten Samstagabend in einem Wohngeb?ude in der Eckenerstra?e zwei Bewohner durch das Verspr?hen einer ?tzenden Fl?ssigkeit schwer im Gesicht verletzt zu haben. Der Tatverd?chtige wurde am Dienstagmorgen in T?bingen vorl?ufig festgenommen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll der mit den Gesch?digten in einer Wohngemeinschaft lebende 54-J?hrige am Samstagabend gegen 21.35 Uhr unvermittelt aus seinem Zimmer heraus gest?rmt sein und einem 47 Jahre alten Mann eine ?tzende Fl?ssigkeit, bei der es sich ersten Untersuchungen zufolge um Salpeters?ure handeln k?nnte, ins Gesicht gespr?ht haben. Eine 41-j?hrige Frau wurde dabei ebenfalls im Gesicht getroffen. Daraufhin fl?chtete der 54-J?hrige aus dem Geb?ude und konnte im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung zun?chst nicht aufgefunden werden. Das mutma?liche Tatmittel, eine Spritze, wurde im Bereich des Tatortes beschlagnahmt. Die Gesch?digten mussten vom Rettungsdienst in Spezialkliniken eingeliefert und dort station?r aufgenommen werden. Aktuell steht zu bef?rchten, dass beide irreparable Sch?den im Gesicht davontragen werden. Beim Einsatz vor Ort zogen sich auch zwei Polizeibeamte leichte Verletzungen in Form von Haut- bzw. Augenreizungen zu. Auch die Feuerwehr war hinzugezogen worden. Nachdem das Geb?ude ausgiebig durchl?ftet worden war, war ein gefahrloses Betreten wieder m?glich.

Der 54-j?hrige polizeibekannte Deutsche konnte am Dienstagmorgen kurz vor acht Uhr im Stadtgebiet T?bingen durch Polizeikr?fte angetroffen und vorl?ufig festgenommen werden. Nach ihm war seit der Tat mit mehreren Streifenwagenbesatzungen, Sp?rhunden und am Montagvormittag auch mit einem Polizeihubschrauber gefahndet worden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft T?bingen soll der Beschuldigte dem Haftrichter vorgef?hrt werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei, insbesondere zur Herkunft der S?ure sowie zum Motiv des Beschuldigten, dauern an.

R?ckfragen bitte an:

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipr?sidium Reutlingen

Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111 au?erhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4834393 Polizeipr?sidium Reutlingen

@ presseportal.de