Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Reutlingen / Mehrere Verkehrsunf?lle, teils mit ...

14.09.2020 - 13:42:27

Polizeipr?sidium Reutlingen / Mehrere Verkehrsunf?lle, teils mit .... Mehrere Verkehrsunf?lle, teils mit Schwerverletzten; Einbruch in Deponiegel?nde; Pkw durchw?hlt; Brand in Gastst?tte; K?rperverletzung; Vor Polizeikontrolle gefl?chtet

Reutlingen - Kollision nach Vorfahrtsmissachtung

Die Missachtung der Vorfahrt ist die Ursache f?r einen schadenstr?chtigen Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag auf der L 378. Kurz nach 17.30 Uhr befuhr ein 20-J?hriger mit einem Ford Focus die Stra?e Am M?hlwehr in Richtung L 378. An der Kreuzung mit der Landesstra?e missachtete der Fahrer die Vorfahrt einer Mercedes C-Klasse, deren 22 Jahre alter Lenker in Richtung Oferdingen unterwegs war. Die anschlie?ende Kollision war so heftig, dass beide Pkw in der Folge nicht mehr fahrtauglich waren und abgeschleppt werden mussten. Den Gesamtschaden sch?tzt die Polizei auf rund 12.000 Euro. Aufgrund auslaufender Betriebsfl?ssigkeiten war auch die Feuerwehr an die Unfallstelle ausger?ckt. (mr)

Reutlingen (RT): Einbruch in Deponiegel?nde

Ein Einbrecher hat sich am Wochenende auf dem Gel?nde einer Deponie und einem angrenzenden Lagerplatz zu schaffen gemacht. In der Zeit zwischen Samstag, 18 Uhr, und Montag, 6.45 Uhr, stieg der Unbekannte ?ber einen Zaun auf das Deponiegel?nde in der Alteburgstra?e. Dort brach er einen umgebauten Container, der als Wiegehaus dient, auf. Anschlie?end begab er sich auf einen angrenzenden Lagerplatz einer Firma, wo er einen weiteren Container aufhebelte. ?ber ein m?gliches Diebesgut liegen noch keine konkreten Angaben vor. Der angerichtete Sachschaden bel?uft sich auf zirka 300 Euro. (ms)

M?nsingen (RT): Schwer verletzter Radfahrer

Mit einem Rettungshubschrauber musste ein gest?rzter Radfahrer am Sonntagabend in eine Klinik geflogen werden. Der 52-J?hrige befuhr mit seinem Trekkingrad gegen 18 Uhr die Panzerringstra?e von Gruorn kommend in Richtung Parkplatz Zainingen. Von der stark absch?ssigen Stra?e aus wollte der Mann nach rechts in Richtung Feldstetten abbiegen. Aufgrund eines Fahrfehlers st?rzte der Radler zu Boden und zog sich eine schwere Beinverletzung zu. (ms)

Gomadingen (RT): Gest?rzte Radlerin mit Hubschrauber in Klinik geflogen

Eine Radfahrerin hat bei einem Sturz von ihrem Mountainbike am Sonntagmittag so schwere Kopfverletzungen erlitten, dass sie mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Die 58-J?hrige war kurz vor 13 Uhr auf einem Schotterweg im Gewann Steinbruchhau unterwegs. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und eines Fahrfehlers st?rzte sie zu Boden. Die Frau hatte keinen Fahrradhelm getragen. (ms)

Bad Urach (RT): Von der Fahrbahn abgekommen und ?berschlagen

Schwere Verletzungen hat sich ein 23-J?hriger bei einem Verkehrsunfall in der Nacht zum Montag auf der B28 zugezogen. Der junge Mann befuhr gegen 0.15 Uhr mit seinem Audi A3 die Ulmer Steige aus Bad Urach kommend in Fahrtrichtung R?merstein-B?hringen. In einer Rechtskurve kam er aus bislang ungekl?rter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Sein Wagen kollidierte zun?chst mit einem Steinbrunnen, ?berschlug sich anschlie?end an der angrenzenden steilen B?schung, wurde wieder auf die Fahrbahn abgewiesen und kam auf dem Dach zum Liegen. Der 23-J?hrige, der den derzeitigen Erkenntnissen zufolge nicht vorschriftsgem?? angegurtet war, wurde aus dem Fahrzeug in den Gr?nstreifen geschleudert. Er wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Der Audi, an dem wirtschaftlicher Totalschaden von rund 10.000 Euro entstanden war, musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Am Steinbrunnen entstand Sachschaden von etwa 2.500 Euro. Verschiedene Abteilungen der Feuerwehr waren mit acht Fahrzeugen und 42 Feuerwehrleuten im Einsatz. Die B28 war w?hrend der Unfallaufnahme und der anschlie?enden R?umung der Fahrbahn durch Mitarbeiter der Stra?enmeisterei und eines Abschleppunternehmens f?r drei Stunden voll gesperrt. Die Verkehrspolizei T?bingen hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. (sm)

Reichenbach a.d.F. (ES): Geld aus Pkw gestohlen

Auf Bargeld hatte es ein Unbekannter abgesehen, der sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag an einem in der Hannestobelstra?e geparkten Auto zu schaffen gemacht hat. Zwischen 19 Uhr und elf Uhr ?ffnete der Dieb den vermutlich unverschlossenen Wagen und durchw?hlte den Innenraum nach Stehlenswertem. Aus der in der Mittelkonsole liegenden Geldb?rse lie? er Bargeld und Bankkarten mitgehen. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (sm)

Kirchheim (ES): Brand in Gastst?tte

Zu einem Brand in einer Gastst?tte in der Plochinger Stra?e sind am Montagmorgen Einsatzkr?fte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei ausger?ckt. Eine Polizeistreife nahm kurz nach sieben Uhr eine Rauchentwicklung aus dem Geb?ude wahr. Ersten Erkenntnissen zufolge geriet vermutlich aufgrund eines technischen Defekts der Barbereich der Gastst?tte in Brand. Die Feuerwehr, die mit f?nf Fahrzeugen und 26 Feuerwehrleuten ausger?ckt war, konnte das Feuer rasch l?schen und ein ?bergreifen des Brandes auf die ?ber der Gastst?tte liegenden Wohnungen verhindern. Alle Bewohner des Geb?udes, die gleich zu Beginn des Einsatzes evakuiert worden waren, blieben unverletzt und konnten in ihre Wohnungen zur?ckkehren. Der Rettungsdienst war vorsorglich mit drei Fahrzeugen und sechs Rettungskr?ften vor Ort. Der entstandene Sachschaden wird auf 30.000 bis 40.000 Euro gesch?tzt. W?hrend des Einsatzes musste ein Teilabschnitt der Alleenstra?e kurzzeitig voll gesperrt werden. Das Polizeirevier Kirchheim hat gemeinsam mit Kriminaltechnikern die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (sm)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt (Zeugenaufruf)

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagmittag im Siebenm?hlental ereignet. Ein 83-J?hriger befuhr kurz nach zw?lf Uhr mit seinem Skoda die K 1227 von Steinenbronn herkommend in Richtung Musberg. Trotz Gegenverkehrs wollte der Pkw-Lenker zu einem Wanderparkplatz nach links abbiegen. Ein entgegenkommender Autofahrer konnte nur durch ein Ausweichman?ver in den Gr?nstreifen einen Zusammensto? verhindern. Einem ihm nachfolgenden Krad-Lenker gelang es ebenso, durch ein Ausweichman?ver in die Zufahrt zu dem Wanderparkplatz einen Unfall zu vermeiden. Einem weiteren, 42 Jahre altem Biker gelang es nicht mehr rechtzeitig abzubremsen und auszuweichen. Er prallte mit seiner Honda in die rechte Seite des Skoda und wurde im Anschluss von seiner Maschine abgeworfen. Nach einer not?rztlichen Erstversorgung vor Ort musste er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Unfallverursacher und seine Beifahrerin wurden vorsorglich vom Rettungsdienst ebenfalls in eine Klinik gebracht. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf 23.000 Euro gesch?tzt. Sie mussten abgeschleppt werden. Die Kreisstra?e war w?hrend der Unfallaufnahme bis kurz vor 15 Uhr in beide Richtungen voll gesperrt. Die Verkehrspolizei Esslingen sucht unter Telefon 0711/3990-420 nach Zeugen des Verkehrsunfalls. (ms)

T?bingen (T?): Zeugen zu Schl?gerei gesucht

Nachtr?glich ist bei der Polizei eine Schl?gerei angezeigt worden, bei der bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag ein junger Mann in der T?binger Innenstadt erheblich im Gesicht verletzt worden ist. Der 21-J?hrige befand sich zusammen mit einem Freund gegen zwei Uhr in der Neckargasse. Auf dem n?chtlichen Heimweg kam ihnen eine etwa zehnk?pfige Gruppe entgegen. Aus dieser heraus soll sein 20 Jahre alter Begleiter angep?belt worden sein. Als ihm der 21-J?hrige zu Hilfe kam, wurde er von mehreren bislang unbekannten T?tern mit F?usten ins Gesicht geschlagen. Anschlie?end rannten die Schl?ger davon. Ein bislang unbekannter Mann kam dem Verletzten zu Hilfe. Am Sonntagnachmittag musste der 21-J?hrige ein Krankenhaus aufsuchen. Im Anschluss erstattete er Anzeige bei der Polizei. Von den T?tern liegt keine konkrete Beschreibung vor. Das Polizeirevier T?bingen sucht unter Telefon 07071/972-8660 nach Zeugen zu der Auseinandersetzung. Insbesondere wird der Mann, der dem Verletzten half, gebeten, sich zu melden. (ms)

Albstadt-Ebingen (ZAK): Vor der Polizei davongefahren

Eine ganze Reihe an Anzeigen erwartet einen Jugendlichen, nachdem er am Sonntagabend vor einer Polizeistreife davongefahren ist. Den Beamten fiel kurz vor 19.30 Uhr ein VW Polo auf, dessen Fahrer trotz Verbots und mit ?berh?hter Geschwindigkeit von der Me?stetter Stra?e in den Neuer Weg abgebogen war. Als sie ihn kontrollieren wollten, ignorierte der Fahrer die Anhaltezeichen und beschleunigte sein Fahrzeug auf ?ber 100 km/h in der Ortschaft. Der Polo-Lenker fuhr im Anschluss ?ber die Stra?e Unter dem Malesfelsen, die Berliner Stra?e auf die B 463 weiter. Auf der Bundesstra?e ?berholte er trotz Gegenverkehrs mehrmals bis er von der Polizeistreife angehalten werden konnte. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass sich in dem VW f?nf junge Personen im Alter von 15 bis 25 Jahren befanden. Bei dem 17 Jahre alten Fahrer wurden Anzeichen von Drogeneinfluss festgestellt. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen, bei der er Widerstand leistete. Zudem stellte sich heraus, dass an dem Polo falsche Kennzeichen angebracht waren und der Jugendliche keinen F?hrerschein besitzt. (ms)

Me?stetten (ZAK): Von Fahrbahn abgekommen

Schwere Verletzungen hat ein 71-j?hriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Sonntagvormittag erlitten. Der Mann war gegen 11.10 Uhr auf der L 196 von Heinstetten herkommend in Richtung Schwenningen unterwegs und kam aus unbekannter Ursache mit seiner Kawasaki von der Fahrbahn ab. Anschlie?end st?rzte der Biker zu Boden. Er musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. An dem Kraftrad entstand nach derzeitigem Kenntnisstand nur geringer Sachschaden. (mr)

R?ckfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Simone Mayer (sm), Telefon 07121/942-1108

Polizeipr?sidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4705753 Polizeipr?sidium Reutlingen

@ presseportal.de