Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Polizeipr?sidium Ravensburg

Polizeipr?sidium Ravensburg / PP Ravensburg: Gemeinsame Pressemitteilung ...

19.02.2021 - 13:12:43

Polizeipr?sidium Ravensburg / PP Ravensburg: Gemeinsame Pressemitteilung .... PP Ravensburg: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Konstanz und des Polizeipr?sidiums Konstanz vom 19.02.2021 Polizei sucht weiterhin nach Eigent?mern sichergestellter Waren

Landkreise Ravensburg, Sigmaringen und Bodenseekreis - Wie bereits Anfang Februar berichtet, gelang es Beamten des Polizeireviers Konstanz einer Bande von Paketdieben auf die Spur zu kommen. Seit Oktober verschwanden immer wieder Pakete, die bereits zugestellt und in Wohnh?usern im Stadtgebiet von Konstanz abgelegt worden waren. Unter Verdacht stehen Mitarbeiter eines Subunternehmens eines Zustelldienstes. Sie sollen Pakete, die zuvor von anderen Zustellfirmen abgelegt worden waren, gestohlen haben. Durch Hinweise und Beobachtungen zweier Frauen aus Konstanz konnte ein Tatverd?chtiger auf frischer Tat ?berf?hrt werden. Die Beamten durchsuchten Wohnungen und Firmenr?ume (siehe hierzu die u.a. Pressmitteilung).

Die Ermittlungen der Polizei f?hrten zu weiteren Tatverd?chtigen. Bei der Durchsuchung der Wohnungen stellten die Polizisten ebenfalls Waren aus gestohlenen Paketen sicher.

Die Polizei bittet weiterhin m?gliche gesch?digte Personen, auch aus den Landkreisen Schwarzwald-Baar-Kreis, Tuttlingen, Rottweil, Sigmaringen, Bodenseekreis und Ravensburg, die seit letztem Oktober Ware bestellt haben und diese nicht erhalten haben, sich beim Polizeirevier Konstanz zu melden, damit ein Abgleich mit den sichergestellten Waren durchgef?hrt werden kann. Bisher hat sich bereits eine Vielzahl an Gesch?digten gemeldet, allerdings konnte bislang nur eine geringe Menge an Waren den Gesch?digten zugeordnet werden.

Die Gesch?digten k?nnen sich vorzugsweise per E-Mail, unter eg-paket@polizei.bwl.de, an die Ermittlungsgruppe wenden. Hier wird Ihnen direkt ein Fragebogen zugesandt. Andernfalls kann die Hotline unter 07531 995-2341 werktags von 08.30 Uhr bis 13.00 Uhr erreicht werden.

Staatsanwaltschaft Konstanz, Leitender Oberstaatsanwalt Dr. Roth, Tel. 07531 280-2001

Polizeipr?sidium Konstanz, Kriminalhauptkommissarin Tatjana Deggelmann, Tel. 07531 995-1014

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Urspr?ngliche Pressemitteilung:

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Konstanz und des Polizeipr?sidiums Konstanz vom 04.02.2021 -

Bandendiebstahl von Paketen - Polizei sucht Eigent?mer der Waren (Oktober 2020 - 02.02.2021)

Beamte des Polizeireviers Konstanz sind durch akribische Ermittlungsarbeit in den letzten Wochen einer Bande von Paketdieben auf die Spur gekommen. Seit Oktober verschwanden immer wieder zugestellte Pakete, die in Wohnh?usern im Stadtgebiet von Konstanz abgelegt waren. Es ergab sich der Verdacht, dass eine 30-j?hrige Disponentin eines Zustelldienstes ihre Mitarbeiter dazu angestiftet hatte, Pakete, die von anderen Zustellfirmen im Bereich von Wohnh?usern abgelegt worden waren, zu stehlen.

Am vergangenen Dienstag konnte im Peter-Rosegger-Weg ein weiterer Diebstahl eines Paketes beobachtet werden. Kurz darauf kontrollierten Polizeibeamte des Reviers einen 46-j?hrigen Zusteller in seinem Lieferwagen. In dem Fahrzeug fanden die Polizisten weitere gestohlene Pakete und stellten diese sicher. Daraufhin ordnete eine Richterin des Amtsgerichts Konstanz sowohl die Durchsuchung der Wohnung des 46-J?hrigen, als auch die der Firmenr?ume in Bayern an. Hierbei konnte ein weiterer Tatverd?chtiger, ein 31-j?hriger Mann, festgenommen werden, der zu diesem Zeitpunkt bei dem 46-J?hrigen wohnte. In der Wohnung stellte sich heraus, dass diese als Lager f?r die gestohlenen Pakete diente.

Die Staatsanwaltschaft ordnete auf der Grundlage der Ermittlungsergebnisse die Festnahme aller drei Tatbeteiligten an, um diese am Mittwoch dem Haftrichter vorzuf?hren. Dieser setzte den Haftbefehl des 46-J?hrigen in Vollzug, woraufhin der Mann in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde. Die beiden anderen Tatverd?chtigen entlie? der Richter auf freien Fu?. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei bittet nun m?gliche gesch?digte Personen, die seit letztem Oktober Ware bestellt haben und diese nicht erhalten haben, sich beim Polizeirevier Konstanz zu melden, damit ein Abgleich mit den sichergestellten Waren durchgef?hrt werden kann. Hierf?r ist die Telefonnummer 07531 995-2341 von 08.00 bis 18.00 Uhr besetzt.

Staatsanwaltschaft Konstanz, Erster Staatsanwalt Andreas Mathy, Tel. 07531 280-2063

Polizeipr?sidium Konstanz, Kriminalhauptkommissarin Tatjana Deggelmann, Tel. 07531 995-1014

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Ravensburg Stabsstelle ?ffentlichkeitsarbeit Daniela Baier Telefon: 0751 803-1010 E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de https://www.polizei-ravensburg.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/138081/4842872 Polizeipr?sidium Ravensburg

@ presseportal.de