Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Pforzheim / Pforzheim - ...

05.02.2021 - 19:02:13

Polizeipr?sidium Pforzheim / Pforzheim - .... (PF) Pforzheim - Einsatzkr?fte ziehen 26-j?hrigen Randalierer aus dem Verkehr - Polizeibeamter bei Festnahme verletzt

Pforzheim - Einsatzkr?fte haben am Donnerstagabend einen 26-j?hrigen mutma?lichen Randalierer aus dem Verkehr gezogen. Bei der Festnahme wurde ein Polizeibeamter verletzt.

Der 26-J?hrige steht im Verdacht, gegen 20:30 Uhr im Bereich der Kreuzung Calwerstra?e/ St. Georgen-Steige mit Gegenst?nden nach vorbeifahrenden Fahrzeugen geworfen zu haben. Dabei soll er laut Zeugenangaben auch einen Schirmst?nder in Richtung eines die ?rtlichkeit passierenden Bussen geworfen, diesen jedoch nicht getroffen haben. Ein Kleinwagen, der ebenfalls am Ort des Geschehens vorbeikam, wurde durch den Tatverd?chtigen offenbar mit Steinen beworfen, wodurch Sachschaden entstand. Au?erdem ?berfuhr das Auto einen auf der Fahrbahn liegenden gr??eren Stein oder Betonbrocken, was zu weiterem Sachschaden f?hrte. Der Fahrer des Kleinwagens machte in der Folge eine sich zuf?llig in der N?he befindliche Streife des Polizeireviers Pforzheim-S?d auf die Ereignisse aufmerksam. Als der 26-J?hrige die Beamten erblickte, fl?chtete er sofort in stadtausw?rtige Richtung. Den Einsatzkr?ften gelang es jedoch nach kurzer Verfolgung, den Tatverd?chtigen einzuholen und festzunehmen. Einer der Beamten zog sich bei der Festnahme allerdings derartige Verletzungen zu, dass er seinen Dienst nicht mehr fortsetzen konnte. Der 26-J?hrige, bei dem ein Alkoholvortest einen Wert von ?ber zwei Promille ergeben hatte, musste eine Blutprobe abgeben. Au?erdem musste er die Nacht ?ber in der Zelle verbringen und es erwartet ihn nun eine Strafanzeige.

Zeugen oder weitere Gesch?digte, insbesondere der Fahrer des Busses, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 07231 186-3111 bei der Verkehrspolizeiinspektion Pforzheim zu melden.

Frank Weber, Pressestelle

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/137462/4831567 Polizeipr?sidium Pforzheim

@ presseportal.de