Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizeipr?sidium Oberhausen / Illegale Hanf-Produkte an ...

21.05.2021 - 11:12:33

Polizeipr?sidium Oberhausen / Illegale Hanf-Produkte an .... Illegale Hanf-Produkte an Tankstelle gehandelt - Verfahren eingeleitet (FOTO)

Oberhausen - Im vergangenen Monat warnten Polizei Essen und Polizei Oberhausen vor illegalen CBD-Produkten, die Verk?ufer an unterschiedlichen Verkaufsstellen ?ffentlich anbieten.

Auch wenn diese Produkte nur einen vergleichsweise geringeren Rausch-Effekt erzeugen k?nnen, sind Verkauf und Erwerb und damit auch der Besitz dieser Cannabisprodukte nach dem Bet?ubungsmittelgesetz (BtMG) grunds?tzlich strafbar.

Donnerstagnachmittag (20.5.) informierten besorgte B?rger die Polizei Oberhausen ?ber verd?chtige CBD-Produkte, die in einem Verkaufsaufsteller im Kassenbereich einer Tankstelle an der Kirchhellener Stra?e angeboten wurden.

Eine Streifenwagenbesatzung fand dort tats?chlich zahlreiche Produkte der Firma FRANKY'S FARM, die als "Hanfbl?tentee" mit einem Wirkstoffgehalt von weniger als 0,2% THC zum Verkauf angeboten wurden.

Selbst wenn der angebotene CBD Hanf teilweise den 0,2% THC Gehalt entgegen der Angaben ?bersteigen sollte, ist dieser Gehalt letztlich unerheblich. Denn durch den Verkauf von THC-haltigem und konsumf?higem Material, macht sich der Betreiber wegen Handel und der K?ufer wegen Besitzes von Bet?ubungsmitteln strafbar.

Den Verk?ufer erwartet beim Verkauf sogar ein Strafverfahren wegen illegalen gewerblichen Handel von Bet?ubungsmitteln, welches mit einer Freiheitsstrafe von nicht unter einem Jahr bestraft wird (gem. ?29 Abs. 1 Nr. 1 i.V.m. Abs. 3 Nr. 1 BtMG).

Nach R?cksprache mit dem Rauschgiftkommissariat wurden der gesamte "Warenbestand" von ?ber 100 Produkten sichergestellt.

Ob dem verantwortlichen Tankstellenbetreiber sein illegales Handeln nicht bewusst war, werden die weiteren Ermittlungen ergeben. Er wird sich in einem Verfahren wegen Versto? gegen das Bet?ubungsmittelgesetz verantworten m?ssen.

R?ckfragen bitte an:

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Oberhausen Telefon: 0208/826 22 22 E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de https://oberhausen.polizei.nrw

@ presseportal.de