Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Nordhessen - Kassel / Zwei H?user von ...

12.10.2020 - 15:47:32

Polizeipr?sidium Nordhessen - Kassel / Zwei H?user von .... Zwei H?user von Einbrechern heimgesucht: Kripo sucht Zeugen

Kassel - Kassel-Jungfernkopf und -Harleshausen:

Unbekannte sind am gestrigen Sonntagabend in zwei H?user im Gladiolenweg und im Kornblumenweg in Kassel eingebrochen, wurden aber in beiden F?llen gest?rt und ergriffen daraufhin die Flucht. Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo gehen davon aus, dass beide Einbr?che auf das Konto derselben T?ter gehen. Sie sind auf der Suche nach Zeugen.

Der erste Einbruch ereignete sich gegen 20 Uhr im Gladiolenweg, nahe des Lilienwegs. Nach derzeitigem Erkenntnisstand hatten die unbekannten T?ter zun?chst versucht eine Terrassent?r des Reihenhauses gewaltsam aufzuhebeln. Nachdem dies misslungen war, schlugen sie mit einem Stein die Scheibe eines Kellerfensters ein. Durch die verd?chtigen Ger?usche war eine Nachbarin auf den Einbruch aufmerksam geworden und hatte die Au?enbeleuchtung an ihrem Haus eingeschaltet. Die T?ter fl?chteten daraufhin ohne Beute.

Nur eine halbe Stunde sp?ter meldete der Bewohner eines Einfamilienhauses im Kornblumenweg, nahe der Wegmannstra?e, einen weiteren Einbruchsversuch bei der Polizei. Wie er den hinzugeeilten Polizisten berichtete, hatte er laute Ger?usche im Haus geh?rt. Als er nach dem Rechten schaute, entdeckte er das aufgebrochene Fenster im Erdgeschoss. Von den unbekannten T?tern, die offenbar durch das zwischenzeitlich eingeschaltete Licht gest?rt worden waren, fehlte bereits jede Spur. Auch bei diesem Einbruch gingen die T?ter leer aus.

Die Beamten des zust?ndigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo suchen nun nach Zeugen, die am gestrigen Abend an den beiden Tatorten verd?chtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben und Hinweise auf die Einbrecher geben k?nnen. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel.: 0561-9100 beim Polizeipr?sidium Nordhessen zu melden.

R?ckfragen bitte an:

Ulrike Schaake Pressesprecherin Tel.: 0561 - 910 1021

Polizeipr?sidium Nordhessen Gr?ner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23 Fax: +49 611 32766 1010 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Au?erhalb der Regelarbeitszeit Polizeif?hrer vom Dienst (PvD) Telefon: +49 561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4731562 Polizeipr?sidium Nordhessen - Kassel

@ presseportal.de