Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Nordhessen - Kassel / Unfall in ...

19.05.2021 - 16:58:23

Polizeipr?sidium Nordhessen - Kassel / Unfall in .... Unfall in Ludwig-Mond-Stra?e: Ermittler erbitten Hinweise auf unbekannten Verursacher

Kassel - Kassel-Wehlheiden:

Noch keine konkreten Hinweise auf den mutma?lichen Verursacher eines Unfalls, der sich am Sonntagnachmittag in der Kasseler Ludwig-Mond-Stra?e ereignete, ergaben sich trotz der bislang angestellten Ermittlungen der Beamten der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei. Sie erhoffen sich nun mit einer Ver?ffentlichung, Hinweise durch Zeugen zu erhalten.

Der Unfall hatte sich gegen 15:30 Uhr gegen?ber der Ellerhofstra?e ereignet. Ein 44-j?hriger Mann aus Kassel schilderte den aufnehmenden Beamten des Polizeireviers S?d-West, dass er mit seinem VW Touran auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Kohlenstra?e unterwegs war. Pl?tzlich soll der unbekannte Verursacher, der in gleicher Richtung vor ihm auf dem rechten Fahrstreifen fuhr, nach links auf seine Spur gezogen sein. Um einen Zusammensto? mit dem Fahrzeug zu verhindern, sei er ausgewichen und lenkte nach rechts. Hierbei kollidierte er allerdings seitlich mit einem dort fahrenden VW Sharan, den eine 36-j?hrige Frau aus K?rle lenkte. Der mutma?liche Unfallverursacher fuhr anschlie?end weiter, ohne sich um den offenbar durch den Spurwechsel und sein knappes Einscheren verursachten Unfall zu k?mmern. Die H?he der Sch?den an den beiden VW wird insgesamt auf rund 5.500 Euro beziffert. Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dem Kennzeichen konnten die Unfallbeteiligten nicht machen.

Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe bitten Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise auf den mutma?lichen Verursacher geben k?nnen, sich unter Tel.: 0561-9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Ulrike Schaake

Pressesprecherin Tel.: 0561 - 910 1021

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Nordhessen Gr?ner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23 Fax: +49 611 32766 1010 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Au?erhalb der Regelarbeitszeit Polizeif?hrer vom Dienst (PvD) Telefon: +49 561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4919260 Polizeipr?sidium Nordhessen - Kassel

@ presseportal.de