Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Nordhessen - Kassel / Serie von Besch?digungen ...

03.02.2021 - 15:57:36

Polizeipr?sidium Nordhessen - Kassel / Serie von Besch?digungen .... Serie von Besch?digungen an "Blitzern" in Nordhessen: Bislang 13 F?lle bekannt

Kassel - Nordhessen: In den letzten Tagen kam es in ganz Nordhessen zu Besch?digungen an zahlreichen station?ren Geschwindigkeitsmessanlagen. Insgesamt 13 Strafanzeigen liegen der Polizei inzwischen vor. In allen F?llen waren die "Blitzer" mit Farben und teilweise mit scheinbar zusammenhangslosen Buchstaben bespr?ht worden. Der gesamte Sachschaden d?rfte im f?nfstelligen Bereich liegen. Bei der Fahndung nach einer der Taten am Autobahndreieck Kassel-S?d gelang Beamten der Polizeistation Melsungen die Festnahme eines 31-J?hrigen aus K?rle, der nun im Verdacht steht, zumindest f?r diesen Fall verantwortlich zu sein. Dar?ber hinaus wird nun intensiv gepr?ft, inwieweit der Tatverd?chtige f?r andere Taten in Frage kommt. Die Ermittlungen dauern an.

Taten in der gesamten Region

Beginnend am vergangenen Wochenende h?uften sich in den letzten Tagen die Taten, bei denen in der Region Geschwindigkeitsmessanlagen mit Farbe bespr?ht und dadurch besch?digt wurden. Sowohl der Blitzer im Bereich der A 44 am Autobahndreieck Kassel-S?d, der zweimal an verschiedenen Tagen beschmiert wurde, als auch elf weitere Anlagen an Landstra?en oder in Ortschaften sind betroffen. Diese Tatorte liegen im Einzelnen in Bad Emstal-Balhorn, Lohfelden, Fuldabr?ck-D?rnhagen, Ederm?nde-Grifte, Spangenberg, Spangenberg-Schnellrode, Melsungen, Gudensberg-Dissen, Waldeck-Freienhagen sowie an der B 7 bei Kaufungen und der L 3460 / Lilienthalstra?e in Kassel. Dar?ber hinaus war es nach derzeitigen Erkenntnissen auch ?ber die Grenzen Nordhessens hinaus zu vergleichbaren Taten gekommen. Diesbez?glich stehen die ermittelnden Beamten nun auch im Austausch mit den jeweils zust?ndigen Polizeidienststellen. Hinweise auf das Motiv f?r die mutma?liche Serie von Sachbesch?digungen liegen aktuell noch nicht vor.

Matthias M?nz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Nordhessen Gr?ner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23 Fax: +49 611 32766 1010 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Au?erhalb der Regelarbeitszeit Polizeif?hrer vom Dienst (PvD) Telefon: +49 561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4829298 Polizeipr?sidium Nordhessen - Kassel

@ presseportal.de