Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Nordhessen - Kassel / R?uber drohen mit Messer ...

04.01.2021 - 14:02:28

Polizeipr?sidium Nordhessen - Kassel / R?uber drohen mit Messer .... R?uber drohen mit Messer und verletzen Opfer leicht mit abgebrochener Glasflasche: Kripo erbittet Zeugenhinweise

Kassel - Kassel-Mitte:

Das Opfer eines Stra?enraubs wurde am Samstagabend ein 24-J?hriger aus dem Landkreis Kassel in der Kasseler Innenstadt. Zwei M?nner hatten unter Vorhalt eines Messers und einer abgebrochenen Glasflasche die Herausgabe seiner Wertsachen gefordert. Als das Opfer der Forderung nicht sofort nachkam, verletzten die T?ter den 24-J?hrigen mit der Glasflasche leicht am Unterarm und raubten ihm das Handy sowie seinen Schl?ssel. Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten des Kommissariats 35 der Kasseler Kripo suchen nun nach Zeugen, die den Raub oder die anschlie?ende Flucht beobachtet haben und Hinweise auf die T?ter geben k?nnen.

Wie der 24 Jahre alte Mann bei seiner Anzeigenerstattung in der Nacht zum Sonntag bei der Polizei angab, hatte sich der ?berfall gegen 22 Uhr in der Unteren K?nigsstra?e, Ecke Martinsplatz, ereignet. Nachdem die beiden T?ter ihn mit der abgebrochenen Glasflasche verletzt hatten, durchsuchten sie die Jackentaschen des Opfers. Mit ihrer Beute fl?chteten die R?uber anschlie?end in Richtung Martinskirche, wo sich ihre Spur verliert. Von ihnen liegt folgende Beschreibung vor:

1. T?ter: 30 bis 35 Jahre alt, etwa 1,90 Meter gro?, schlank, schwarze Haare, arabisches Erscheinungsbild, bekleidet mit einer schwarzen Hose und einer schwarzen Trainingsjacke mit Kapuze

2. T?ter: Etwa 25 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter gro?, sportliche Figur, schwarze kurze Haare, arabisches Erscheinungsbild, trug eine blaue Jeans und eine rote Trainingsjacke

Wer den Raub beobachtet hat oder den Ermittlern des K 35 Hinweise auf die T?ter geben kann, meldet sich bitte unter Tel.: 0561-9100 beim Polizeipr?sidium Nordhessen.

R?ckfragen bitte an:

Ulrike Schaake Pressesprecherin Tel.: 0561 - 910 1021

Polizeipr?sidium Nordhessen Gr?ner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23 Fax: +49 611 32766 1010 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Au?erhalb der Regelarbeitszeit Polizeif?hrer vom Dienst (PvD) Telefon: +49 561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4803887 Polizeipr?sidium Nordhessen - Kassel

@ presseportal.de