Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Nordhessen - Kassel / Mit 3,3 Promille im ...

16.04.2021 - 13:57:33

Polizeipr?sidium Nordhessen - Kassel / Mit 3,3 Promille im .... Mit 3,3 Promille im R?ckw?rtsgang gegen Streifenwagen gefahren: 28-J?hriger auch noch ohne F?hrerschein unterwegs

Kassel - Kassel-Nord:

Offenbar seiner erheblichen Alkoholisierung war es geschuldet, dass ein 28-j?hriger Autofahrer am gestrigen Donnerstagabend an einer roten Ampel im R?ckw?rtsgang gegen einen hinter ihm stehenden Streifenwagen fuhr. Die Polizisten wollten den VW anhalten und kontrollieren, da er zuvor ohne Kennzeichen durch die Kasseler Nordstadt gefahren war. Wie sich dann herausstellte, war der 28 Jahre alte Mann aus Kassel auch noch ohne F?hrerschein unterwegs. Gegen ihn wird nun wegen Gef?hrdung des Stra?enverkehrs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Versto?es gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.

Mehrere Passanten hatten unabh?ngig voneinander gegen 19:15 Uhr ?ber den Notruf der Polizei gemeldet, dass ein schwarzer VW Polo ohne Kennzeichen durch die Quellhofstra?e und die Eisenschmiede fahren soll. Die daraufhin eingesetzte Streife des Polizeireviers Nord entdeckte den gesuchten Pkw wenige Minuten sp?ter am Holl?ndischen Platz, woraufhin sie dem Fahrer Anhaltezeichen gaben. Diese missachtete der VW-Fahrer zun?chst und fuhr weiter, musste aber kurz darauf an der roten Ampel anhalten. Dort kam es dann zum fatalen Einlegen des falschen Ganges und zum Zusammensto? mit dem hinter ihm stehenden Streifenwagen, an dem sogar die Sondersignale eingeschaltet waren. Gl?cklicherweise wurde niemand verletzt und der Sachschaden fiel mit rund 100 Euro gering aus. Alles andere als gering war das Ergebnis des Atemalkoholtests bei dem 28-J?hrigen, der 3,3 Promille ergab. Der f?hrerscheinlose VW-Fahrer musste die Polizisten auf das Revier begleiten, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Wie er gegen?ber den Beamten angab, hatte er den nicht zugelassenen und versicherten Polo erst am gestrigen Tag k?uflich erworben. Die weiteren Ermittlungen gegen ihn dauern an.

R?ckfragen bitte an:

Ulrike Schaake Pressesprecherin Tel.: 0561 - 910 1021

Polizeipr?sidium Nordhessen Gr?ner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23 Fax: +49 611 32766 1010 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Au?erhalb der Regelarbeitszeit Polizeif?hrer vom Dienst (PvD) Telefon: +49 561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4890820 Polizeipr?sidium Nordhessen - Kassel

@ presseportal.de