Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Nordhessen - Kassel / Kurz vor ...

12.11.2020 - 15:07:19

Polizeipr?sidium Nordhessen - Kassel / Kurz vor .... Kurz vor F?hrerscheinpr?fung: Streife stoppt 21-J?hrigen mit falschen Kennzeichen

Kassel - Kassel-Waldau/ A 49:

Die Fahrt ?ber die Autobahn mit einem nicht zugelassenen und versicherten Ford wurde einem 21-j?hrigen Mann in der Nacht zum heutigen Donnerstag zum Verh?ngnis. Eine Streife der Baunataler Polizeiautobahnstation stoppte den jungen Autofahrer, der sich offensichtlich gerade in der F?hrerscheinausbildung befindet und an dem Pkw andere Kennzeichen angebracht hatte. Er muss sich nun neben Fahrens ohne Fahrerlaubnis auch wegen Urkundenf?lschung, Kennzeichenmissbrauchs und der Verst??e gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie die Abgabenordnung verantworten.

Wie die Beamten der Polizeiautobahnstation berichten, befanden sie sich gegen 00:40 Uhr auf einer Streifenfahrt auf der ehemaligen B 3 an der Anschlussstelle Kassel-Waldau, als ihnen der vorausfahrende Ford ins Auge fiel. Die Polizisten stoppten das Auto, das gerade auf die Autobahn gefahren war. Der junge Fahrer des Wagens gab schlie?lich reum?tig zu, dass er noch gar keinen F?hrerschein hat. Zudem hatte er offenbar die Kennzeichen, die zu einem auf ihn zugelassenen anderen Pkw geh?ren, an dem abgemeldeten Ford angebracht. Die Fahrt hat nun ernste Folgen f?r den 21-J?hrigen aus Kassel. Die Polizisten fertigten neben den Strafanzeigen auch eine Mitteilung an die F?hrerscheinstelle. Die Fahrpr?fung des jungen Mannes d?rfte sich damit zun?chst auf unbestimmte Zeit verschieben. Die Kennzeichen und den Schl?ssel des Ford stellten die Polizisten sicher.

R?ckfragen bitte an:

Ulrike Schaake Pressesprecherin Tel.: 0561 - 910 1021

Polizeipr?sidium Nordhessen Gr?ner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23 Fax: +49 611 32766 1010 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Au?erhalb der Regelarbeitszeit Polizeif?hrer vom Dienst (PvD) Telefon: +49 561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4761156 Polizeipr?sidium Nordhessen - Kassel

@ presseportal.de