Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Nordhessen - Kassel / Hunde auf ...

28.04.2021 - 16:42:40

Polizeipr?sidium Nordhessen - Kassel / Hunde auf .... Hunde auf Privatgrundst?ck offenbar von Unbekanntem vergiftet: Polizei sucht Zeugen in Guntershausen

Kassel - Baunatal-Guntershausen (Landkreis Kassel): Ein Fall des mutma?lichen Vergiftens von Hunden auf einem Privatgrundst?ck in Guntershausen von Anfang April besch?ftigt derzeit die Kasseler Polizei. Da sich bei den bisherigen Ermittlungen bislang kein konkreter Tatverdacht ergeben hat, sucht die Polizei nun nach Zeugen, die m?glicherweise Hinweise geben und bei der Aufkl?rung des Falls weiterhelfen k?nnen.

Am 4. April mussten die vier Hunde eines Hundebesitzers aus dem Grifter Weg wegen Vergiftungserscheinungen zu einem Tierarzt gebracht werden. Ein ?lterer Hund musste letztlich sogar durch den Tierarzt von seinen Leiden erl?st und eingeschl?fert werden. Nach Einsch?tzung des Veterin?rs d?rften die Hunde bereits einige Tage vor Auftreten der Symptome etwas gefressen haben, was zu den Vergiftungserscheinungen gef?hrt haben k?nnte. Der Hundebesitzer erstatte aus diesem Grund anschlie?end eine Anzeige wegen Versto?es gegen das Tierschutzgesetz bei der Polizei.

Nach den bisherigen Ermittlungen l?sst sich sagen, dass die vier Tiere einen vergifteten Gegenstand nur auf dem Grundst?ck des Besitzers zu sich genommen haben k?nnen. Die Tatzeit liegt vermutlich zwischen Dienstag, 30.03.21, und Sonntag, 04.04.21. Weitere F?lle sind im Ort bislang nicht bekannt geworden. Einen konkreten Tatverdacht, wer die Hunde auf dem Grundst?ck im Grifter Weg vergiftet haben k?nnte, gibt es bislang nicht. Aus diesem Grund bitten die zust?ndigen Ermittler des Polizeireviers Mitte zur Aufkl?rung des Falls nun um Hinweise von Zeugen, die im besagten Zeitraum m?glicherweise verd?chtige Beobachtungen gemachten haben. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0561 - 9100 entgegen.

R?ckfragen bitte an:

Matthias M?nz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020

Polizeipr?sidium Nordhessen Gr?ner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23 Fax: +49 611 32766 1010 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Au?erhalb der Regelarbeitszeit Polizeif?hrer vom Dienst (PvD) Telefon: +49 561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4901732 Polizeipr?sidium Nordhessen - Kassel

@ presseportal.de