Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Nordhessen - Kassel / Angriff auf Bekannte auf ...

30.03.2021 - 18:32:15

Polizeipr?sidium Nordhessen - Kassel / Angriff auf Bekannte auf .... Angriff auf Bekannte auf Parkplatz: 45-J?hriger wegen Verdachts auf versuchtes T?tungsdelikt in Untersuchungshaft

Kassel - Gemeinsame Pressever?ffentlichung der Staatsanwaltschaft Kassel und des Polizeipr?sidiums Nordhessen

Kassel: Am Sonntagnachmittag, gegen 13:30 Uhr, kam es auf einem Parkplatz vor einem Haus in der Stra?e "Unter dem Riedweg" zu einem Angriff auf eine 45 Jahre alte Frau aus Kassel. Nach ersten Ermittlungen hatte ein 45-J?hriger aus Kassel dort auf sie gewartet. Beide Personen sollen sich kennen und bereits seit l?ngerem einen privaten Streit miteinander haben. Der 45-J?hrige steht im Verdacht, die gleichaltrige Frau nun am Sonntag auf dem Parkplatz im Streit mit einem K?chenmesser an einem Bein und an einer Hand verletzt zu haben. Die 45-J?hrige wurde von alarmierten Rettungskr?ften anschlie?end in ein Krankenhaus gebracht, wo sie sich derzeit noch befindet. Der mutma?liche T?ter war zun?chst vom Tatort gefl?chtet. Bei der Behandlung des Opfers im Krankenhaus stellte sich heraus, dass die Frau offenbar auch gew?rgt und letztlich schwerer verletzt worden war, als zun?chst angenommen wurde. Aus diesem Grund wurde im weiteren Verlauf der Verdacht eines versuchten T?tungsdeliktes angenommen. Die Beamten des f?r Kapitaldelikte zust?ndigen Kommissariats 11 der Kasseler Kripo ?bernahmen daher am gestrigen Tag die Ermittlungen in diesem Fall.

Bei der Fahndung nach dem Tatverd?chtigen gelang ihnen gestern gegen 19:15 Uhr die Festnahme des 45-J?hrigen in einem Kasseler Krankenhaus. Er wurde am heutigen Tag auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgef?hrt, der die Untersuchungshaft anordnete. Die weiteren Ermittlungen dauern derzeit an.

Matthias M?nz, Pressesprecher Polizeipr?sidium Nordhessen, Tel. 0561 - 910 1020 Andreas Th?ne, Pressesprecher Staatsanwaltschaft Kassel, Tel. 0561 - 912 2653

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Nordhessen Gr?ner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23 Fax: +49 611 32766 1010 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Au?erhalb der Regelarbeitszeit Polizeif?hrer vom Dienst (PvD) Telefon: +49 561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4877987 Polizeipr?sidium Nordhessen - Kassel

@ presseportal.de