Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Neubrandenburg / Verkehrsunfall mit mehreren ...

27.03.2021 - 05:47:14

Polizeipr?sidium Neubrandenburg / Verkehrsunfall mit mehreren .... Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen auf der A 20, LK V-R

Grimmen - Am 26.03.2021 kam es gegen 19:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der A 20, an welchem mehrere Fahrzeuge beteiligt waren. Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr ein 30-J?hriger die A 20 in Richtung Stettin und ?berholte vor der Anschlussstelle Grimmen Ost einen LKW. Vor dem PKW Mazda fuhr w?hrend des ?berholvorgangs ein PKW BMW. Nachdem sich beide Fahrzeuge auf der rechten Fahrspur wiedereingeordnet hatten, bremste der Fahrer des BMW pl?tzlich stark ab. Um einen Zusammensto? mit dem BMW zu verhindern, wechselte der Fahrer des Mazda auf den linken Fahrstreifen. Auf diesem befand sich zu dem Zeitpunkt ein PKW Audi, dessen 33-j?hriger Fahrer in weiterer Folge ungebremst auf den PKW Mazda auffuhr. In Folge des Aufpralls blieb der Audi auf dem linken Fahrstreifen und der Mazda teilweise auf dem Standstreifen stehen. Auf Grund der ausgefallenen Beleuchtungseinrichtungen an beiden Fahrzeugen nahm ein auf die Unfallstelle zufahrender 33-j?hriger Fahrzeugf?hrer eines PKW Ford diese zu sp?t wahr und wich zur Vermeidung eines Zusammensto?es aus. Letztendlich kollidierte der Ford jedoch mit der Mittelschutzplanke. Bei den an dem Unfallgeschehen beteiligten Personen, handelt es sich um polnische Staatsb?rger. Diese blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 15.000 Euro gesch?tzt. Die Unfallstelle musste f?r die Dauer von ca. 3,5 Stunden voll gesperrt werden. Da im Zusammenhang mit der eingehenden Meldung vom Brand eines PKW berichtet wurde, waren die Feuerwehr, die Rettungskr?fte und die Autobahnmeisterei S?derholz am Unfallort zugegen. Der Fahrer des PKW BMW fuhr die A 20 unerkannt in Richtung Stettin weiter.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen.

Zeugen, welche sachdienliche Angaben zum Unfall oder zum Fahrer des PKW BMW machen k?nnen, wenden sich bitte an das Autobahn- und Verkehrspolizeirevier Grimmen (Tel. 038326 57212), an die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de oder an jede andere Polizeidienststelle.

Im Auftrag

Matthias Trotzky Polizeif?hrer vom Dienst Polizeipr?sidium Neubrandenburg Dezernat 1, Einsatzleitstelle

R?ckfragen zu den B?rozeiten:

Polizeipr?sidium Neubrandenburg Pressestelle Nicole Buchfink Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit Telefon: 0395/5582-2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @Polizei_PP_NB

R?ckfragen au?erhalb der B?rozeiten und am Wochenende: Polizeipr?sidium Neubrandenburg Einsatzleitstelle/Polizeif?hrer vom Dienst Telefon: 0395 5582 2223 E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4875094 Polizeipr?sidium Neubrandenburg

@ presseportal.de