Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Neubrandenburg / Angriff auf Polizeibeamte ...

23.08.2020 - 06:07:27

Polizeipr?sidium Neubrandenburg / Angriff auf Polizeibeamte .... Angriff auf Polizeibeamte w?hrend einer Verkehrskontrolle durch einen Reichsb?rger in Ueckerm?nde

Ueckerm?nde -

Am 22.08.2020, um 23:00 Uhr, stellte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeirevier Ueckerm?nde in der Belliner Stra?e in Ueckerm?nde einen Fahrradfahrer fest, als dieser mit seinem unbeleuchteten Fahrrad auf dem Fu?g?ngerweg Schlangenlinien fuhr. Da dieses Verhalten einen Versto? gegen stra?enverkehrsrechtliche Vorschriften darstellen k?nnte, wurde der Fahrradfahrer durch die beiden Polizeibeamten kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass es sich bei diesem um eine 56-j?hrige m?nnliche deutsche Person handelt, welche der Reichsb?rgerszene angeh?rt. W?hrend der Kontrolle beleidigte er die Polizeibeamten und griff diese unvermittelt an. Dabei verletzte er einen 32-j?hrigen Polizisten leicht. Nachdem der 56-J?hrige fixiert werden konnte und eine weitere Streifenwagenbesatzung vom Polizeirevier Ueckerm?nde zur Unterst?tzung eingetroffen war, wurde dem Fahrradfahrer eine Atemalkoholmessung angeboten, welche er jedoch verweigerte. Da jedoch Alkoholgeruch von dem Fahrradfahrer ausging, er k?rperliche Ausfallerscheinungen hatte und zudem selber angab Alkohol konsumiert zu haben, wurde ihm erneut eine Atemalkoholmessung angeboten. Entsprechend seiner ideologischen Vorstellung verweigerte er die Messung erneut. Folglich wurde er zur Blutprobenentnahme in das Klinikum verbracht. Diese verweigerte er ebenfalls. Die Blutprobe wurde unter Anwendung von k?rperlichem Zwang durch die Beamten durchgesetzt. Im Anschluss wurde der Reichsb?rger aus den polizeilichen Ma?nahmen entlassen. Weiterhin wird gegen ihn Strafanzeige erstattet. Er wird sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr, Angriff auf Vollstreckungsbeamte, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, K?rperverletzung und Beleidigung verantworten m?ssen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen dazu aufgenommen.

Holger Bahls Polizeihauptkommissar Polizeipr?sidium Neubrandenburg Dezernat 1, Einsatzleitstelle Polizeif?hrer vom Dienst Tel.: 0395/5582-2223 Fax: 0395/5582-2026 E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv

R?ckfragen zu den B?rozeiten:

Polizeipr?sidium Neubrandenburg Pressestelle Nicole Buchfink Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit Telefon: 0395/5582-2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @Polizei_PP_NB

R?ckfragen au?erhalb der B?rozeiten und am Wochenende: Polizeipr?sidium Neubrandenburg Einsatzleitstelle/Polizeif?hrer vom Dienst Telefon: 0395 5582 2223 E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4686475 Polizeipr?sidium Neubrandenburg

@ presseportal.de